Zürich-Wollishofen

01. Dezember 2015 10:35; Akt: 01.12.2015 11:03 Print

Ein ganzer Wohnblock kämpft gegen Bettwanzen

Sie ernähren sich von Menschenblut und lauern im Schlafzimmer: Bettwanzen. In Zürich-Wollishofen ist ein ganzer Wohnblock befallen – jetzt kommt sogar ein Spürhund zum Einsatz.

storybild

So sieht sie aus, die Bettwanze. Im Moment macht sie in Zürich-Wollishofen den Bewohnern eines Blocks das Leben schwer. (Bild: Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bettwanzen haben in Zürich-Wollishofen ein Mehrfamilienhaus verseucht. «Alle Mieter haben einen Brief vom Kammerjäger bekommen», sagt Bewohner Daniel Hoffer (55) zum «Blick» und entsorgt sein Bettzeug. Bewohner Solomon Tesfamichael (34) hat wegen den Viechern sogar Juckreiz und Rötungen.

Weil sich die Parasiten schnell verbreiten, werden bald sämtliche Wohnungen mit einem Spürhund nach Bettwanzen abgesucht. Denn die Viecher lauern beinahe unsichtbar in den Betten und ernähren sich von Menschenblut. Die Stiche sind schmerzhaft.

Resistent gegen Chemie

«Wir haben schweizweit etwa viermal so viele Fälle wie noch vor drei Jahren», sagt Fritz Zehnder. Er ist Geschäftsführer von Ratex, einer Firma für Schädlingsbekämpfung. Mit mangelnder Hygiene habe das Ganze nichts zu tun. Bettwanzen verbreiten sich auch über Gemeinschafts-Waschküchen.

Ein weiteres Problem ist, dass sie teils resistent geworden sind gegen chemische Bekämpfungsmittel. Was sicher hilft, ist thermisch gegen die Parasiten vorzugehen. Dabei werden verseuchte Räume mit einem speziellen Ofen aufgeheizt.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Die Armen Bewohner am 01.12.2015 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weit weg

    Mich kratzt es nur beim sehen solcher dinger.

  • Sebi am 01.12.2015 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    könnte jeden treffen

    Eine Freundin von mir schleppte auch bettwanzen von den ferien mit. Das hat nichts mit unhygiene zutun wie viele denken/glauben!

    einklappen einklappen
  • Josef Petronelli am 01.12.2015 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück nicht mehr da

    Als ehemaliger Bewohner von Wollishofen kann ich mir nur zu gut vorstellen welcher Wohnblock gemeint ist. Beschleunigt doch die Renovationen und lasst den Schandfleck neu erblühen. Grüsse an die Luchsingers

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alufuchs am 01.12.2015 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aaaaaah!!!

    Was war ich froh, als wir hier bei uns endlich die Letzte ausgemerzt haben! Monate danach kann ich endlich ruhiger und entspannter durchschlafen

  • Ciri am 01.12.2015 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tipp

    Wann immer ich in einem Hotel übernachte, überprüfe ich immer bevor ich meinen Koffer auspacke oder mich hinlege ob es an den Bettbezügen und dem Rahmen dunkle Flecken hat. Der Kot der Bettwanzen hinterlässt dunkle, schwach bläuliche Flecken. Sofern möglich hebe ich dafür die Matraze an. Da Bettwanzen aber auch auf dem Weg (z.Bsp. im Gepäckraum eines Flugzeuges - oh ja wie fies!) aufgelesen werden können, öffne ich meinen Koffer immer in der Waschküche und wasche die ganzen Kleider, wenn möglich mit 60 Grad und mehr. Den Koffer lasse ich im Keller. Ist zwar alles mit ein wenig Aufwand verbunden aber kann sich auszahlen.

    • KM am 01.12.2015 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ciri

      Ich mache es genau so. Was man nicht waschen kann, wandert für 3 Tage in die Tiefkühltruhe. Der Koffer kommt mir nicht in die Wohnung!

    einklappen einklappen
  • Peter Vogler am 01.12.2015 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wäsche steamen oder in Kühltruhe.

    Als Pensionär hätte ich jetzt ja Zeit,dass,wenn ich gewaschen habe,die ganze Wäsche auf dem Bügelbrett mit dem Dampfbügeleisen zu steamen.Das sollten auch Bettwanzen nicht überleben.Des Weiteren reise ich einfach nicht gerne.

  • K. Enner am 01.12.2015 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht rasiert!

    Wahrscheinlich haben einige der BewohnerInnen einen zünftigen Bären. Da fühlen sich solche Viecher Quicklebendig. Ist eine hygienische Sache.

    • Strohman am 01.12.2015 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @K. Enner

      Ich würde jetzt einmal behaupten Sie wissen gar nicht was eine Bettwanze ist.

    • alice.gurini am 01.12.2015 20:06 Report Diesen Beitrag melden

      Plagen

      das sind Viecher wie die MArienkäfer als millionen uns Heimsuchten in Fuerteventura(Wunderschön )aber lestig in den Wohnungen und eine Sorte die auch Kot hinterliessen und man rote beissende Haut bekam!also die werden Sich auch vermehren alle 4 Jahre und dann sind Sie eine Plage!lange Ärmel vorne zu und Hosen unten zu ein Badetuch oder Handtuch lege ich immer drauf in den Ferien!dann geht es !

    einklappen einklappen
  • l.Zinker am 01.12.2015 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Bewohner schmuddel

    Na dann zeigt doch mal Bider von den bewohnern. Die Tierchen kommen nicht ohne Grund.

    • Chnubali am 01.12.2015 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @l.Zinker

      Wieso? Sind die Viecher so wählerisch? Also, von wegen; bei uns in der Schule waren Flöhe jedes Jahr unterwegs.. neben der Schule eine Militäreinrichtung... folgedessen sind alle schweizer Militär zerlaust. Mein Vater hat mir dann verboten auch nur in die Nähe dieser Einrichtung zu gehen - eben weil alle schweizer Militärs sich nicht waschen und dadurch zerlaust sind.

    • Wistler am 01.12.2015 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @l.Zinker

      Haben sie den ganzen Text gelesen UND auch verstanden? Da habe ich so meine Zweifel.

    • Pippa am 01.12.2015 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @l.Zinker

      Sicher! Eine gute Reise-übernachtung im Hotel-und sie sind schon da! Seit ein paar Monaten habe ich Angst wenn ich nicht zu Hause schlafen muss.

    • T. am 01.12.2015 13:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @l.Zinker

      Ich hatte Bettwanzen in einem Hyatt 4 Sterne!!!! In der selben Nacht übernachteten auch die Spieler der NFL Mannschaft Vikins

    • KM am 01.12.2015 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @l.Zinker

      Das Tierchen kann auch Sie treffen. Eine schwangere Bettwanze an ihrem Koffer, und die Tierchen richten sich bei Ihnen häuslich ein. Hat absolut nichts mit Hygiene zu tun.

    einklappen einklappen