Kein Käse

22. November 2012 19:44; Akt: 22.11.2012 19:44 Print

Fondue-Hütten boomen in Zürich

von Maja Sommerhalder - Temporäre Fondue-Chalets schiessen in Zürich wie Pilze aus dem Boden – auch Szenelokale setzen neu auf die Käsespeise.

storybild

Susanne Leodolter will mit der Piz Europa Winterzauber nach Zürich bringen (Bild: som)

Fehler gesehen?

Berghütten-Feeling beim HB: Ab heute wird im rustikal eingerichteten Piz Europa Brot in flüssigen Käse getunkt. «Wir wollen etwas Winterzauber an die Europaallee bringen», so Personalchefin Susanne Leodolter. Sie muss sich aber auf grosse Konkurrenz einstellen. Denn temporäre Fondue-Beizli sind in Zürich im Trend. Chalets stehen auch in Sihlcity und beim Palavrion. Im Szenelokal Frau Gerolds Garten und im Fischer’s Fritz gibt es geschmolzenen Käse zudem in einem Zelt. «Viele ­Wirte haben entdeckt, dass Fondue in dieser Jahreszeit gefragt ist und leicht zubereitet werden kann», erklärt Ernst Bachmann, Präsident von Gastro Zürich.

Traditions-Beizen fürchten sich nicht

Mätti Koller, Geschäftsführer des Fondue-Chalets in Sihlcity, glaubt, dass die ­Menschen sich «im zubetonierten Zürich nach dem Urchigen sehnen». Bereits die zweite Saison ist das Chalet geöffnet: «Trotz Konkurrenz sind wir bis Weihnachten ausgebucht.» Weniger Gäste kommen dafür im Vergleich zum Vorjahr in die Palavrion-Hütte, wie Restaurantleiterin Martina Müller sagt: «Vielleicht müssen wir uns etwas anderes überlegen, wenn es die Hütten überall gibt.» ­Keinen Änderungsbedarf sehen die traditionellen Fondue-Restaurants. «Wir haben genug Gäste. Swissness ist eben im Trend», so Silvio Kämpf, Geschäftsführer der Walliser Kanne.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René am 22.11.2012 21:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist die Schweiz geblieben

    Swissness ist trendy. Kein Wunder, wenn links und rechts alles andere denn Schweizerdeutsch geredet wird.

  • für Urs am 22.11.2012 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Freude herrscht

    Da freut sich mein Kollege. Er isst auch im heissesten Sommer gerne Fondue!

  • Fresssack am 22.11.2012 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    FONDUE BOURGUIGNONNE IST GEFRAGTER

    Macht entlich mal mehr Reklame für Fondue Bourguigononne, etwas teurer aber leckerer - alle andern Fondue gibt es an jeder Ecke.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • für Urs am 22.11.2012 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Freude herrscht

    Da freut sich mein Kollege. Er isst auch im heissesten Sommer gerne Fondue!

  • René am 22.11.2012 21:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist die Schweiz geblieben

    Swissness ist trendy. Kein Wunder, wenn links und rechts alles andere denn Schweizerdeutsch geredet wird.

  • Fresssack am 22.11.2012 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    FONDUE BOURGUIGNONNE IST GEFRAGTER

    Macht entlich mal mehr Reklame für Fondue Bourguigononne, etwas teurer aber leckerer - alle andern Fondue gibt es an jeder Ecke.

    • Peter Winkler am 23.11.2012 07:33 Report Diesen Beitrag melden

      Fondue Bourgenion!!

      Da bin ich gleicher Meinung. Aber es muss erstklassiges Fleisch (gut gelagertes Rindsfilet) sein. Wir machen es meistens auf dem Sitzplatz wegen der Rauchentwicklung wobei es mit dem Olivenöl am besten klappt. Dazu eine gute Flasche Bordeaux am besten ab Jahrgang 2002 !!

    einklappen einklappen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren