Zürich Kreis 4

26. November 2015 14:25; Akt: 26.11.2015 16:25 Print

Grosseinsatz wegen weggeworfener Zigarette

Zu einem Schacht-Brand kam es am Donnerstag gegen Mittag im Gebäude der Benedict-Schule an der Militärstrasse. Ausgelöst wurde das Feuer durch eine weggeworfene Zigarette.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Benedict-Schule an der Militärstrasse kam es am Donnerstag gegen Mittag zu einem Einsatz der Feuerwehr und der Polizei. Laut einem Leser-Reporter, der selbst in der Schule den Unterricht besucht, seien drei Feuerwehrautos, drei Polizeiautos und zwei Ambulanzen vorgefahren. Das Gebäude habe allerdings nicht evakuiert werden müssen: «Der Unterricht ging normal weiter», sagt er.

Ursache für den Brand war laut einem Sprecher der Stadtpolizei Zürich eine achtlos weggeworfene Zigarette. Diese habe in einem Lichtschacht, der mit trockenen Blättern gefüllt war, für ein kleines Feuer gesorgt. Dieses sei aber schon bald von allein wieder ausgegangen.

(zed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anonymous am 26.11.2015 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Sollte wie in Singapore sein

    Hab nichts gegen Rauchern, aber das ständige wegwerfen von Cigaretten ist einfach schrecklich. Bitte macht doch uns einen Gefallen und tut diese in einem Aschenbecher. Und wenn keins da ist raucht doch einfach beim nächsten Aschenbecher, oder ist die Sucht zu gross? In Singapore haben sie das Problem nicht weil man dort Leute bestraft die die Strassen verschmutzen.

    einklappen einklappen
  • Grisu am 26.11.2015 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Der Feuerwehrmann

    Und los geht's. Jetzt ziehen wir alle ganz übel über diese unsäglichen Raucher her.

    einklappen einklappen
  • Outdoorraucher am 26.11.2015 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es gibt so viele Möglichkeiten

    Es ist ja jedem selbst überlassen, ob man Gift in sich pumpen will. aber es soll jedem Raucher bewusst sein, wie schädlich so ein Stummel für die Umwelt ist. Macht euch mal im Internet schlau. Ich habe deshalb immer einen Taschenaschenbecher dabei und sonst stecke ich den Stummel in eine Hosentasche und entsorge in später. Was man in den Wald ruft, kommt zurück. wir haben nur eine Erde und diese wird sich früher oder später rächen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom am 28.11.2015 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    positive Nebenwirkung

    Als nichtrauchender Vielzugfahrer bin ich froh um die Raucher. Ein Blick auf die Geleise, zwischen den Zigarettenstummeln wird die Tür zum Einsteigen halten.

  • Ralf am 26.11.2015 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umwelt verschmutzter

    Die Raucher sind die grössten Umwelt verschmutzter , Zigarren Päckli. 20 Franken verrechnen damit man den die Stummel auflesen kann

    • nur Sonnenschein am 27.11.2015 09:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Ralf

      mann kann die Stummel am kiosk abgeben. Ab 50 giebts Geld zurück :-))

    einklappen einklappen
  • Jose Gomez am 26.11.2015 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    gedankelose Raucher

    Viele Raucher werfen die Kippe auf die Strasse, obwohl es gerade bei Bushaltestellen genügend Mülleimer gibt die mit Zigarettenbehälter ausgestattet sind.

    • moni am 26.11.2015 18:22 Report Diesen Beitrag melden

      Rücksichtslose Raucher

      Ich bin mal hinter einem Mann in den Bus gestiegen. Der hat noch schnell einen tiefen Zug gemacht und die Zigi einfach rückwärts weggeworfen. Leider genau in meine Einkaufstasche.

    • Mazer78 am 27.11.2015 00:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @moni

      Das hat mehr mit einem allgemein rücksichtslosen Menschen zu tun, als der Tatsache, daß er raucht. War wohl einer von vielen... der einfach ein (setzen sie hier ein beliebiges Wort ein) ist. ;)

    • Robert am 28.11.2015 14:02 Report Diesen Beitrag melden

      Bitte nicht so streng (ironie)

      Also bitte, man kann doch nicht von einem Raucher verlangen, eine Kippe in der Stadt ein paar Meter mitzunehmen bis zu einem Abfalleimer? Oder selbst eine kleine Metalldose für unterwegs dabeizuhaben. Und keinesfalls will ein Raucher eine stinkende Kippe in seinem Autoaschenbecher, das Zeug muss raus, wo es im Dunkeln noch anderen Autofahrern um die Ohren fliegt. Sogar zu Hause stinkts den Rauchern, stehen ja alle auf ihren Balkonen, bloss nichts von dem Gestank in der eigenen Wohnung - nur überall auswärts sind Rauchverbote natürlich brutale Schikane und Freiheitsberaubung.

    einklappen einklappen
  • chris am 26.11.2015 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unnötig

    hauptsache sie haben all die rettungs fahrzeuge aufgeboten....der die gerufen hat,hätte lieber einen kessel wasser in den schacht geleert. wäre günstiger und genau so efektiv gewesen...

    • peter am 26.11.2015 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @chris

      oder auch noch grösseren brand verursacht! mann kann nicht jedes feuer mit wasser bekämpfen

    • chrigeli am 26.11.2015 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @chris

      auf keinen fall selber handeln. der wäre dann dran gekommen wegen zerstören von eigentum.

    • Mazer78 am 27.11.2015 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @peter

      ja klar . .. Öl.. Chemie.. Strom.. Brand im Schacht. Bla bla bla

    einklappen einklappen
  • Canna Bis am 26.11.2015 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Singapur ist toll!

    Ja Singapur ist ein tolles Land, aber dann bitte auch gleich die Dealer und Drögeler aufhängen. Wenn schon denn schon, alles klar Kollege?

    • Robert am 28.11.2015 14:05 Report Diesen Beitrag melden

      Besser als hier

      Was spricht dagegen? Niemand ist verpflichtet Dealer zu werden. Oder illegale Drogen zu konsumieren. Und auch wenn Strafen nicht immer helfen die Situation zu verbessern, wirken sie besser, als unsere Kuscheljustiz. Spreche da generell von Justiz und Bestrafung, für die Todesstrafe bin ich auch nicht unbedingt. Und grad hier in der Schweiz darf niemand schimpfen, in unserer Demokratie kann jeder mitmachen und etwas verändern, natürlich kann man Missstände nicht durch "Like-Klicks" im Facebook oder durch faules rumhocken beheben.

    einklappen einklappen