Unfall in Dietikon

14. April 2012 09:52; Akt: 14.04.2012 09:52 Print

Hier hängt ein Auto von der Brücke

Auf der Bernstrasse in Dietikon geriet am frühen Morgen ein Autofahrer von der Strasse ab. Sein BMW krachte in das Brückegeländer durchschlug es und kippte beinahe auf die Autobahn hinunter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach Mitternacht fuhr ein 25-jähriger Schweizer mit seinem stark motorisierten Auto durch die Ausfahrt Urdorf-Nord. Als er nach links in die Bernstrasse Richtung Bremgarten einbog, beschleunigte er sein Auto gemäss Angaben der Kantonspolizei Zürich stark. Dabei brach das Heck aus, kam ins Schleudern und durchbrach das Brückengeländer, wo das Auto glücklicherweise hängen blieb.

Ansonsten wäre es rund sechs Meter tief auf die A1 gestürzt. Die beiden Insassen kletterten im Fahrzeug zurück und konnten das Auto unverletzt verlassen. Gemeinsam mit Passanten konnten sie den Wagen bis zum Eintreffen der Polizei soweit sichern, dass er nicht auf die Autobahn fiel.

Zum definiten Sichern und Bergen des Unfallwagens wurden die Feuerwehr Urdorf sowie ein Abschleppdienst beigezogen. Während der Bergung musste die A1 in beiden Richtungen gesperrt werden. Dem Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Ob beim Unfall Alkohol im Spiel war ist noch unklar.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen auch die Stadtpolizeien Schlieren und Dietikon sowie der Unterhaltsdienst in Einsatz.

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren