Winterthur

16. Juni 2015 05:48; Akt: 16.06.2015 09:54 Print

Indoor-Fussball-Anlage in alter Fabrikhalle geplant

Zwei Winterthurer möchten im Herbst in einer alten Fabrikhalle drei Kunstrasen-Fussballfelder eröffnen. Noch fehlen ihnen 100'000 Franken – ein Crowdfunding soll es richten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn der Fussball im Winter pausiert, zieht es viele Teams in Turnhallen. Der harte Hallenboden ist jedoch nicht so ideal für die Gelenke, weshalb sich Spieler immer wieder Verletzungen zuziehen. Das muss nicht sein, finden David Vöge (32) und Ullrich Braun (33) – sie planen deshalb in einer alten Fabrikhalle auf dem Sulzerareal in Winterthur eine Indoor-Fussballanlage mit drei Kunstrasenfeldern.

Umfrage
Würden Sie in der Indoor-Fussball-Anlage tschutten?
66 %
14 %
20 %
Insgesamt 445 Teilnehmer

«Ich habe schon in Buenos Aires und London in solchen Hallen gespielt und fand es super», so Vöge. In Otelfingen ZH und Einsiedeln SZ gibt es schon Indoor-Fussball. «Doch in Winterthur fehlt das noch.» Vöge ist selbst begeisterter Fussballer und entstammt einer fussballverrückten Familie. Sein Vater war Profi in der Bundesliga. «Mit der Indoor-Anlage möchte ich diese Freude anderen weitergeben.»

Eine Stunde kostet rund 100 Franken

Die neue Halle soll «Winti Fussball Amigos» heissen und von Oktober bis März geöffnet sein. «Je nach Höhe der Miete kann die Halle auch im Sommer genutzt werden», so der 32-jährige IT-Consultant. Für eine Stunde zahlt man zwischen 80 und 120 Franken – gebucht werden die Plätze online. «Wir möchten das Ganze ohne Personal durchführen», so Vöge. Das heisst, man reserviert den Platz online und erhält einen Zutrittscode.

Das Wichtigste allerdings fehlt noch: Geld. «100'000 Franken brauchen wir für die ganze Ausstattung», sagt Vöge. Das wollen sie mithilfe eines Crowdfundings zusammenbringen, wofür sie bis Ende Juli Zeit haben. Falls sie das Ziel nicht erreichen, erhalten die Spender ihr Geld zurück.

Unter diesem Link können Sie das Projekt unterstützen.

(fro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Renato am 16.06.2015 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Achtung vor Migrosklau

    Sagt bloss nichts der Migros von diesen Plänen, sonst gehts wie bei den Machern der Kletterhalle damals...da wurde geplant und gespart, die Migros fand die Idee so cool, dass sie dann selber das Projekt anbot und die Jungs vor Ort reingelegt hatte... Deren Projekt komplett geklaut hatten.

  • arwed am 16.06.2015 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super idee

    Da könnte der staat mit subventionen helfen. Ueli Maurer wäre vielleicht dafür zu gewinnen? Mein traum ist schon lange eine indoor anlage ähnlich wie die masoala halle, wo die sonne reinscheint und man beachvolley usw unter einem glasdach spielen kann in der badehose, während es draussen schneit. Dazu könnte man mit einem beamer zb den malibu beach per live webcam an die wand proijezieren, und surfer musik, plus eine beach bar, und verschiedene spielmöglichkeiten (tischtennis, badmington, je nach bedarf) So eine halle könnte man auch im sommer benützen (fenster öffnen), oder zb wenn es tagelang regnet, ein treffpunkt für sommerfans, für sport und chillen, um den ch winter zu überstehen ;)

    einklappen einklappen
  • MR Fussball am 16.06.2015 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu Teuer

    Zu Teuer für die jenigen die echt lust zum Spielen haben , Kinder und Jugendlichen !!! es ist fast ein Luxus Platzt

Die neusten Leser-Kommentare

  • vreni am 16.06.2015 21:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kunstrasen

    Diese Halle ist viel zu teuer. Ist warscheidlich dann auch nur für Vereine zu benützen. Diese Kinder wo spielen wolle, können es ja nicht bezahlen

  • Uche am 16.06.2015 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht sooo teuer

    Bei dem Preis muss man bedenken, dass man meistens ca. 10-15 Personen sein muss, sonst braucht man auch keinen solchen Platz. Ergo kann man die Kosten durch die Anzahl Personen teilen, was dann 8-12.-- pro Person pro Stunde macht.

  • Rolf am 16.06.2015 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    ABZCKER-PROJEKT

    Fr. 20.-- für 1 Stunde wäre angemessen - aber Fr. 100.-- pro Stunde ist total überrissen.

    • Urs Zumrücken am 16.06.2015 13:39 Report Diesen Beitrag melden

      ABZCKER-PROJEKT

      naja wenn 5 gegen 5 spielen ...dann sind das pro Person grade mal 10.- das ist doch fair

    einklappen einklappen
  • peter meier am 16.06.2015 10:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schon wieder fussball

    Nicht gerade innovativ. macht doch mal einen trampolinpark oder sowas auf, nicht immer fussball.

    • Peter Ball am 16.06.2015 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Auf die WIESE

      Fussball findet draussen auf einer Wiese statt. Hallen sind für Hallensportarten da. Von diesen hat es sowieso zu wenig.

    einklappen einklappen
  • Soccergirl am 16.06.2015 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht schlecht ABER

    Die Idee selber finde ich super. Die Kosten ein bisschen zu hoch. Spiele in LA Fussball und LA Galaxy offeriert etwas ähnliches. Dort kann man entweder Gruppen oder nur sich selber anmelden und dann für 10.- pick up Fussball gegen beliebige Gegner spielen. Macht total spass.