Restaurant Coco

03. Juli 2017 21:16; Akt: 04.07.2017 07:33 Print

Jacky Donatz kocht neu am Zürcher Paradeplatz

Jetzt ist klar wo Jacky Donatz nach seinem Sonnenberg-Abschied weiter kocht. Ab dem 20. August ist er wöchentlich im Restaurant Coco anzutreffen.

storybild

Zürcher Gastronom Michel Péclard (links) und Spitzenkoch Jacky Donatz gehen künftig gemeinsame Wege. (Bild: Thomas Luethi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Spitzenkoch Jacky Donatz hat sich Ende 2016 nach 17 Jahren als Chefkoch des Restaurants Sonnenberg verabschiedet. Nun hat er eine neue Heimat gefunden – am Zürcher Paradeplatz. Ab dem 20. August wird Donatz jeden Sonntag Gastgeber im Restaurant Coco von Gastronom Michel Péclard sein.

«Meine Stammgäste vermissen mich und meine Küche», sagt Donatz. Daher wird es im Coco auch seine beliebtesten Spezialitäten geben: Mezzelune, Kalbskoteletts und Siedfleisch. Als Gastkoch könne er sich ganz aufs Essentielle fokussieren, unterstützt wird er dabei vom Péclard-Team. «Das sind hochmotivierte junge Leute, es macht Spass, mit ihnen zu arbeiten», so Donatz.

«Jacky ist eine Legende. Für meine Köche ist das eine Inspiration», sagt Coco-­Inhaber Péclard und gibt das Kompliment zurück. Es seien auch weitere Gastspiele in seinen Betrieben geplant, beispielsweise im Dezember im Restaurant Kiosk oder über Weihnachten im Alpenblick in Arosa.

(wed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mario Theus am 03.07.2017 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ende Gelände

    Dieser Donat und Michi braucht Zürich nicht mehr. Bühne frei für jüngere und mutige Gastronomen.

    einklappen einklappen
  • g.e.niesser am 03.07.2017 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Woher...

    ...kommt der Mythos JD? War in seiner Stapferstube und im Sonnenberg. Das Meiste war gut, manches schludrig und lieblos. Es gibt zig-fach besseres in und um Zürich.

  • Martial2 am 03.07.2017 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hôtel de Ville in Crissier z.B....!

    Irgend wenn ein mal ist Schluss und es reicht für alle Mal. Ob bekannt oder nicht. Eins ist sicher man hat dieser Jacky sehr selten in seinem "feudalen Restaurant" angetroffen...Der hatte seine Koch-Kullis selbst am Herd wirken lassen. Alles nur Publicity und Show. Wir kannten bessere Beize, ohne diese Überheblichkeit...!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 08.07.2017 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke nein...

    Ob diese zwei so gut ankommen? Bei den Zürcher schon, es gibt aber auch andere Feinschmecker!!

  • Trudi Trub am 04.07.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    bald wieder bei Jacky essen

    Sepp freut sich gross, den Jacky ist dann bald im Coco am Paradeplatz. Ist angenehm, denn der Range Rover parkieren wir bei J.Baer in der Tiefgarage gleich um die Ecke. Sepp kennt Jacky seit 40 Jahren schon, damals von der Jacky's Stapferstube.

    • Martial2 am 08.07.2017 15:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Trudi Trub

      Ja, ja, Trudi, entweder man ist Feinschmecker und geht in die Kunststube in Küsnacht, oder in l'Hôtel de Ville in Crissier dinieren gehen, oder eben chez Jacki mit verkochten Teigwaren. In Crissier geht man dann ins Château d'Ouchy übernachten...Alles klar?

    einklappen einklappen
  • Ge niesser am 04.07.2017 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bescheieheit!

    Der Sonnenberg ist für mich die erste Adresse Zürichs. Ich liebe dessen Bescheidenheit und Diskretion trotz bester Lage. Gut gibt's so viele Ignoranten.

    • Martial2 am 08.07.2017 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ge niesser

      Wenn Sie das behaupten, dann kenne ich andere Geniesser...Nicht die Rede wert!

    einklappen einklappen
  • Pete G. am 04.07.2017 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Zweifel

    Jacky steht SICHER NICHT selber am Herd! Schon in der Stapferstube bestand seine einzige Tätigkeit darin, mit den Gästen zu schwafeln und Wein zu trinken, während seine Crew kochte. Das wird auch im Coco nicht anders sein.

  • RENZO am 04.07.2017 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Gastrokönigsallüren

    Ich bin absolut der Meinung aller Kommentatoren/Innen. Habe selbst erlebt, wie sich Herr Donaz als selbsternannter Gastrokönig aufgeführt hat. Nur die Prominenten "umhätschelte" er - die anderen Gäste beachtete er kaum. Dazu waren seine Preise absolut überrissen. Sollen doch diejenigen ins Coco gehen, welche glauben, dass sie weiterhin vom Superkoch ebenso super bekocht werden.

    • Martial2 am 08.07.2017 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RENZO

      Ein sehr guter objektiver Kommentar, geradeaus, Bravo!!

    einklappen einklappen