Millionenraub in Zürich

14. September 2017 15:56; Akt: 14.09.2017 18:03 Print

Juwelier überfallen – Mann (29) verhaftet

Die Polizei hat einen 29-Jährigen verhaftet, der mit zwei Komplizen im Februar 2016 einen Juwelier überfallen haben soll. Sie flüchteten damals mit einer Beute von einer Million.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 20. Februar 2016 fand ein bewaffneter Raubüberfall auf das Juweliergeschäft Harry Hofmann an der Rämistrasse in Zürich statt. Eineinhalb Jahre später konnte dank intensiver internationaler Fahndung am 24. August 2017 ein weiterer Tatverdächtiger in Bosnien verhaftet werden, wie die Oberstaatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilten.

Der serbische Staatsangehörige (29) sei am 6. September in die Schweiz ausgeliefert und am 9. September in Untersuchungshaft versetzt worden.

Er ist einer von drei Tatverdächtigen, die nach dem Überfall mit einer Beute in Millionenhöhe entkamen. Bereits am 11. März 2016 wurde ein mutmasslicher Täter unmittelbar vor seiner Ausreise nach Österreich verhaftet. Er ist nach wie vor in Untersuchungshaft. Nach dem dritten Täter wird laut Mitteilung nach wie vor gefahndet.

(som)