Segelflug-Unfall

02. April 2011 16:55; Akt: 02.04.2011 17:25 Print

Missglückter Startabbruch fordert Verletzten

Ein 51-jähriger Pilot eines Segelfliegers hat in Rifferswil Rückenverletzungen erlitten, als der Pilot seines Motorschleppflugzeuges den Start abbrach.

storybild

(Bild: Kantonspolizei Zürich)

Fehler gesehen?

Der Segelflieger hatte bereits leicht abgehoben und flog deshalb geradewegs in eine Böschung. Wie die Polizei am Samstag mitteilte blieb der mitfliegende Fluglehrer auf dem hinteren der zwei Segelfliegersitze unverletzt. Der Sachschaden an dem Flieger beträgt etwa 15 000 Franken.

Das Motorflugzeug hatte mit dem Segelflieger im Schlepp am Samstag gegen 11.30 Uhr auf dem Flugplatz Hausen-Oberamt zum Start angesetzt. Kurz danach brach der Pilot des Motorflugzeuges aus noch unbekannten Gründen den Start ab und klinkte die Schleppleine des Segelfliegers aus.

Das Segelflugzeug überquerte in der Pistenverlängerung einen Bach und kollidierte mit einer ansteigenden Böschung. Der Segelflug-Pilot musste ins Spital gebracht werden, konnte aber zwischenzeitlich wieder entlassen werden. Der Ursache des Unfalls wird durch das Brüo für Unfalluntersuchung abgeklärt.

(sda)