Zürcher Weihnachtslichter

14. November 2012 11:15; Akt: 14.11.2012 14:05 Print

Nur jeder zehnte Leuchtstab verkauft

von Roman Hodel - Ladenhüter Weihnachtsbeleuchtung: Die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse konnte nur 28 der 275 unbeliebten Leuchtstäbe verkaufen. Der Rest geht nun an eine Schweizer Immobilienfirma – zu unbekannten Bedingungen.

storybild

Die Bahnhofstrasse während der Weihnachtszeit 2005 bis 2009

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zürcher mochten sie nie und auch der Verkauf harzte bis zum Schluss: Die ehemalige Weihnachtsbeleuchtung der Zürcher Bahnhofstrasse – «The World's Largest Timepiece». Jetzt hat die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse den seit Mai dauernden Einzelverkauf der 275 Leuchtstäbe abgeschlossen und die Bilanz ist ernüchternd: Nur 28 Stück à 1000 Franken konnten verkauft werden, wie Markus Hünig, Präsident der Vereinigung, auf Anfrage sagt. «Ein paar Stäbe gehen zudem ans EWZ, der ganze Rest übernimmt eine Schweizer Immobilienfirma.» Einen Namen wollte Hünig nicht nennen, auch nicht, zu welchen Bedingungen diese Firma die Stäbe übernehmen kann. Nur soviel: «Noch weiss man dort nicht, was mit den Stäben passiert – aber sie werden irgendwo wieder auftauchen.»

Unter den regulären Käufern sind laut Hünig Firmen, Künstler und viele andere. «Verkauft haben wir die Leuchtstäbe ausschliesslich in die Deutschschweiz.» Zwar habe es auch Anfragen aus dem Ausland gegeben, etwa aus Honolulu oder Costa Rica, doch schliesslich seien die Verhandlungen gescheitert. «Die Kontakte nach Costa Rica hat uns der Bund hergestellt – ein Vizebürgermeister einer Stadt zeigte Interesse, doch am Schluss hat auch er leider nicht angebissen.»

Hünig: «Es hat nicht sollen sein»

Das Thema sei für die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse nun erledigt. «Klar hätte unsere Mitglieder gerne mehr Erlös aus dem Verkauf der Stäbe gesehen, doch es hat nicht sollen sein», sagt Hünig. «Dank einigen verkauften Leuchtstäben sind zumindest die Unkosten der ganzen Verkaufsaktion gedeckt.»

«The World's Largest Timepiece» kostete ursprünglich 2,5 Millionen Franken und war von 2005 bis 2009 im Einsatz. Die Leuchtstäbe ersetzten den berühmten Baldachin, der jeweils zur Weihnachtszeit über der Bahnhofstrasse hing. Beim Publikum fiel die Beleuchtung allerdings komplett durch und wurde 2010 durch den Sternenhimmel Lucy abgelöst.

Hünig freut sich denn auch auf den 22. November – dann wird Lucy wieder eingeschaltet.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Venty am 14.11.2012 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Laufschrift!

    Mit diesem 295x32 Pixel Display, was es letztlich ja war, haette man prima per SMS Weihnachtsgruesse als Laufschrift vom HB zum See schicken koennen oder so aehnlich. Das waere ein Riesenerfolg geworden, siehe die Blinkenlights Einrichtung des CCC 2001 in Berlin am Alexanderplatz. "The World's Largest Timepiece" wurde den Leuten halt ganz falsch verkauft. Bisschen Gewaber und Schneeflocken, kein Wunder mochten die meisten Leute lieber wieder die alten Laempchen zurueck.

  • JR JR am 14.11.2012 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Beide durchgefallen

    Die Röhren waren schon hässlich aber Lucy ist dafür leider zu schwächlich. Dichter verteilt und heller müsste sie sein, dann wäre es schön. Im Moment haben meine Lichterketten mehr Saft.

  • Markus Boll am 15.11.2012 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    schlecht kommuniziert

    hätte ich gewusst wann und wo hätte ich auch ein oder zwei stäbe geholt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus Boll am 15.11.2012 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    schlecht kommuniziert

    hätte ich gewusst wann und wo hätte ich auch ein oder zwei stäbe geholt.

  • Steff am See am 15.11.2012 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    lang lang ist es her

    Ja nicht jeder ist eben eine Leuchte.

  • Marie am 14.11.2012 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für das Feedback

    Ich habe mich schon gewundert, was aus diesen Brennstäben geworden ist. Ich bin mit Lucy glücklich, freue mich ob deren märchenhafter Ausstrahlung. Sie könnte zwar ein bisschen heller sein, dann wäre sie perfekt. Aber vielleicht IST sie das ja in diesem Jahr.

  • JR JR am 14.11.2012 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Beide durchgefallen

    Die Röhren waren schon hässlich aber Lucy ist dafür leider zu schwächlich. Dichter verteilt und heller müsste sie sein, dann wäre es schön. Im Moment haben meine Lichterketten mehr Saft.

  • Susanne am 14.11.2012 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Film?

    Wie mich dies erstaunt... :) Doch wären diese Stäbe nicht noch etwas für einen Science Fiction? (Jedi-Ritter und so?)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren