Aus Klinik geflohen

14. Juni 2018 09:35; Akt: 14.06.2018 10:49 Print

Polizei fasst Denis C. in Zürich

Denis C. (32) ist aus einer Winterthurer Klinik abgehauen. Nach über einer Woche auf der Flucht wurde er nun verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei hat Denis C. in einer Wohnung im Zürcher Kreis 11 verhaftet. Der Mann war vor über einer Woche aus einer Klinik in Winterthur geflohen. Im Fahndungsaufruf wurde C. als gewalttätig beschrieben.

Polizeiliche Ermittlungen hätten zum Aufenthaltsort des 32-jährigen Mannes, der unter dem rechten Auge ein Tattoo in Form einer Träne hat, geführt, teilte die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mit. Weitere Informationen will die Polizei nicht bekannt geben.

Wegen Selbstgefährdung in Klinik

Der 32-Jährige befindet sich in der Strafanstalt Pöschwies im vorzeitigen Strafvollzug. Aufgrund einer disziplinarischen Sanktion befand er sich im Arrest und wurde kürzlich von Ärzten vor Ort wegen akuter Selbstgefährdung zur Krisenintervention in die allgemeinpsychiatrische Akutabteilung der Klinik Schlosstal in Winterthur verlegt. Von dort ist der Häftling geflohen.

Denis C. wurde 2017 zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft warf ihm unter anderem vor, im Sommer 2015 den damals zwischen 12 und 14 Monate alten Sohn seiner Lebenspartnerin lebensgefährlich verletzt oder ihn bleibend gebrechlich gemacht zu haben. Seine Frau habe er stundenlang in der Küche eingeschlossen und auch geschlagen.

Wenig Aussicht auf Therapie-Erfolg

Der heute 32-Jährige bestritt einen Teil der Vorwürfe vor Gericht. Er sei mit der Situation überfordert gewesen. Dennoch sprach ihn das Kantonsgericht Appenzell Ausserrhoden schuldig, unter anderem wegen schwerer Körperverletzung.

Auf eine stationäre Massnahme verzichteten die Richter damals: Es bestehe wenig Aussicht auf Therapieerfolg, das würden die bisherigen Erfahrungen mit dem Angeklagten im vorgezogenen Strafvollzug zeigen. Gegen eine Verwahrung sprach, dass die Rückfallgefahr nur in bestimmten Konstellationen gegeben sei.

(woz)