Brand in Höngg

18. Oktober 2013 12:36; Akt: 18.10.2013 15:51 Print

Rauch über Zürich - Bus brennt komplett aus

In Zürich ist ein VBZ-Bus in Brand geraten. Über der Stadt ist eine gigantische Rauchsäule aufgestiegen. Das Fahrzeug ist komplett ausgebrannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Tièchestrasse in Zürich hat ein VBZ-Bus der Linie 69 Feuer gefangen. Die Strecke Bucheggplatz - Waidspital in Zürich-Höngg war vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt. Die Fahrgäste konnten den Bus unverletzt verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.

Es habe sich um einen der Shuttlebusse gehandelt, welche die verschiedenen Hochschulstandorte in Zürich untereinander verbinden, sagte Fabian Hegi, Sprecher von Schutz Rettung Zürich, auf Anfrage. Bei der Haltestelle Weihersteig nahe dem Bucheggplatz habe der Chauffeur auf einmal Rauch hinten im Bus bemerkt.

Sofort stoppte er und liess die Fahrgäste aussteigen. Wie viele Personen im Bus waren, konnte Hegi nicht sagen. Dank der guten und schnellen Reaktion des Chauffeurs sei niemand verletzt worden.

Der Brand habe sich rasch auf den ganzen Bus ausgebreitet. Die Feuerwehr habe die Flammen dann aber relativ schnell löschen können. Die dicke schwarze Rauchsäule war weit herum zu sehen. Ausgelaufenes Öl und Treibstoff wurde mit Bindemittel aufgesogen.

Schwierig gestaltete sich laut Hegi der Abtransport des ausgebrannten grossen Gelenkbusses. Aus diesem Grund war die Strecke Bucheggplatz - Waidspital ein paar Stunden lang gesperrt. Die Brandursache wird ermittelt.

Die Rauchsäule war in der ganzen Stadt zu sehen. Laut verschiedenen Leser-Reportern habe es zuvor laut geknallt. Ein Leser-Reporter vermutet, dass es sich dabei um das Platzen der Reifen gehandelt habe. «Der Bus ist komplett ausgebrannt», sagt Leser-Reporter Sebastian Kuhn. Er sei aufgrund der starken Rauchentwicklung von der Polizei weggeschickt worden.

Direkt hinter dem Unglücksbus war noch ein weiterer unterwegs. Einer der Fahrgäste sagt, er habe gesehen, dass sich am vorderen Teil des Fahrzeugs Rauch entwickelt habe. Daraufhin seien rund 30 Personen auf Geheiss des Chauffeurs ausgestiegen. Auch die Fahrgäste des zweiten Busses wurden gebeten, das Fahrzeug zu verlassen. Nach rund einer Minute habe sich das Feuer dann im ganzen Bus ausgebreitet. Die Fahrzeuge dahinter hätten zurückgesetzt und wurden so ausser Reichweite der Flammen gebracht.

(Video: Leser-Reporter)

Sind Sie in dem Bus gewesen, als das Feuer ausgebrochen ist? Kennen Sie einen Zeugen des Unglücks? Schreiben Sie uns an: feedback@20minuten.ch

(vro)


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M. Meili am 18.10.2013 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    evakuiert

    war nicht leer, ein freund war drin! es konnten alle evakuiert werden und es gab keine verletzten.

    einklappen einklappen
  • Adrian Kubny am 18.10.2013 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Ort

    So nebenbei, der Brand war nicht in Zürich Höngg, sondern in Wipkingen.

    einklappen einklappen
  • Florian am 18.10.2013 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Video

    Dass ein Bus derart viel Feuer fängt und lichterloh brennen kann wie eine Holzscheune..?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • John Lansing am 19.10.2013 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Strom ist Gefährlich

    Da hat wohl einer ein Kabel nicht richtig fest angeschlossen.....

  • u.g. am 19.10.2013 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elektrischer Brand

    Schätze mal, dass das wieder ein Eiektrischer Brand ist. Die Neuen Busse sind nämlich von vorne bis hinten verkabelt. Das wir auch nicht der letzte Buss sein der brennt. Zum Glück haben ja alle heil aus dem Buss gefunden. Ist schon erschreckend wie schnell sich so ein Brand ausbreitet. Viele beschweren sich hier das es aussieht das alles leicht brennbar ist. Ihr vergisst das früher oder später alles brennt oder schmilzt wenn die Hitze da ist.

  • Fahrgast am 19.10.2013 06:12 Report Diesen Beitrag melden

    Schluder-Busse

    Als Auslöser des Brandes kommt entweder eine undichte Treibstoffleitung oder ein defektes Elektrokabel in Frage. Nachdem nun der ganze Bus ausgebrannt ist, wird das wohl kaum noch zu eruieren sein. Liegt entweder an der Konstruktion oder der Wartung des Fz. In der Agglomeration gibt es Busse, bei denen während der Wartezeit an den Endhaltestellen zeitweise die einte oder andere der Türen ständig auf und zu schlägt, ohne dass der Fahrer im Fz ist. Dies manchmal sehr oft, bis der Fahrer zurückkommt. Das nervt! Und vertrauenerweckend ist es auch nicht.

  • Martin am 19.10.2013 04:56 Report Diesen Beitrag melden

    Verwundert niemanden

    Bei den veralteten ÖV's, die in Zürich in Betrieb sind, wundert man sich eher, dass nicht mehr Busse und Trams ausbrennen! Zürich ist eine ÖV Katastrophe. Das musste mal gesagt werden.

    • Gast am 19.10.2013 13:44 Report Diesen Beitrag melden

      Echt?

      Also ein 10 jähriges Autobus schon veraltet ist?

    einklappen einklappen
  • Christian Brünishol am 18.10.2013 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Bus-Brand

    Sehr dumme Kommentare wegen dem Bus. Man kann ein Bus halt noch nicht mit dem Handy oder Smartphone oder Maus-Klick löschen, es braucht halt schon etwas mehr als das.