Stadt Zürich

02. Januar 2018 17:29; Akt: 02.01.2018 17:29 Print

Taxifahrer verfolgt jungen Verbrecher

Beim Verlassen des Parkplatzes touchiert ein 20-Jähriger ein Taxi beim Zürcher HB. Das führte zu einer Verfolgungsjagd.

storybild

In der Museumstrasse kam es zu einer Kollision. Der Verursacher flüchtete und konnte vom geschädigten Taxifahrer erst auf der anderen Seite des Bahnhofs gestoppt werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 20-jähriger Mann aus Sri Lanka hatte sein Auto am Montagabend auf einem Parkplatz beim Zürcher Hauptbahnhof parkiert. Als er sein Fahrzeug aus dem Parkplatz auf die Museumstrasse manövrieren wollte, kollidierte er mit einem parkierten Taxi. Der Taxifahrer machte den jungen Mann sofort auf den Blechschaden aufmerksam, doch dieser fuhr davon, wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag in einer Mitteilung schreibt.

Der 55-jährige Taxifahrer folgte dem flüchtenden Autofahrer, bis er ihn in der Gessnerallee auf dem Fahrstreifen anhalten konnte. Der junge Lenker versuchte daraufhin nochmals zu entkommen. Dabei touchierte er ein weiteres Auto, das hinter ihm in der Kolonne stand.

Mann war zur Verhaftung ausgeschrieben

Die Polizei, die in der Zwischenzeit eingetroffen war, konnte den Mann stoppen, bevor er sich ein weiteres Mal aus dem Staub machen konnte. Sie nahmen den 20-Jährigen fest. Ermittlungen ergaben, dass sich der Mann illegal in der Schweiz aufhält und wegen mehrerer Delikte zur Verhaftung ausgeschrieben ist.

(tam)