Region Zürich

01. Januar 2015 09:12; Akt: 01.01.2015 09:12 Print

Was man an Neujahr trotz Kater machen könnte

Nach der grossen Silvester-Sause brummt wohl manchem noch der Kopf. Und jetzt? Gleich weiterfeiern oder lieber ein Märschli im Schnee? Einige Tipps für die Region Zürich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der erste Tag im neuen Jahr ruft – und egal, ob man noch das eine oder andere Glas Schämpis im Kopf spürt oder nicht, das Motto heisst: Auf gehts! Es gibt in der Region Zürich allerhand Möglichkeiten, den Neujahrstag gebührend zu verbringen.

Wie wärs mit weiterfeiern? In der Roten Fabrik beispielsweise startet am Silvesterabend eine Goa-Party, die bis am Nachmittag des 1. Januar dauert. Oder noch derber: Im Stairs-Club in Zürich Altstetten wird gar bis am Morgen des 2. Januar getanzt. Egal, in welchem Zustand man sein sollte, an beiden Orten fällt man garantiert nicht weiter auf.

Gratis-Frotteetücher für die Ersten

Gesünder wäre vermutlich ein Kontrastprogramm: Mit sportlicher Betätigung fährt man immer gut. Exersuisse, laut Eigenwerbung «das gesunde Krafttraining», schenkt am Neujahrstag in jeder Filiale den ersten 50 Trainierenden ein Frotteetuch.

Noch besser aber begibt man sich zum Durchlüften an die frische Luft. Wir empfehlen eine Wanderung vom Säuliamt ins Rüebliland. Diese führt vom Bahnhof Affoltern am Albis über Zwillikon und durch das unberührte Jonental nach Jonen. Von dort gehts der Reuss entlang nach Bremgarten. Zeitaufwand: rund vier Stunden.

Shoppen bis zum Umfallen

In der Bremgarter Altstadt locken dann diverse Restaurants zur Einkehr – zum Beispiel der Stadthof. Dieser punktet mit währschafter Küche und die Fleischqualität ist hervorragend. Kein Wunder – es bestehen familiäre Verbindungen zur Metzgerei Stierli gleich gegenüber.

Jenen, die unter Shopping-Entzug leiden, sei schliesslich noch gesagt: Obwohl am 2. Januar fast niemand arbeitet, ist der Berchtoldstag offiziell kein Feiertag im Kanton Zürich. Deshalb sind viele Läden offen. Will heissen: Egal ob City, Glatt oder Volki-Land – kaum hat das neue Jahr begonnen, gehts am Freitag bereits weiter mit der Schnäppchenjagd. In diesem Sinne: Es guets Nöis!

(20M)