16. März 2008 23:45; Akt: 17.03.2008 09:10 Print

YouTube-Cézanne: Das Rätsel ist gelöst

von Reza Rafi - Die Kamera zoomt auf eine weisse Tapete. Zwei Maskierte erscheinen und hängen das Cézanne-Bild «Der Knabe mit der roten Weste» an die Wand. Der 18-Sekunden-Streifen auf YouTube hat verblüfft - und die Polizei alarmiert. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Handelt es sich um das 100-Millionen-Franken-Gemälde, das am 10. Februar aus der Zürcher Bührle-Sammlung geraubt wurde? Das fragten sich nicht nur Tausende YouTube-Benutzer. In den Medien wurde orakelt; die Stadtpolizei Zürich teilte mit, man werde den Film in die Ermittlungen einbeziehen.

Jetzt ist klar: Mit dem Clip wirbt die Agentur Publicis für ein Geschäft, das Kunstdrucke anbietet. In einem zweiten Film, der seit gestern zu sehen ist, rücken mehrere Drucke berühmter Gemälde ins Bild. «Täuschend echt. Die Kunstplakate der Art Poster Gallery», lautet die Pointe.

Die beiden Kreativköpfe Raphael Monsch und Res Matthys sind überrascht ob des Echos, das sie hervorgerufen haben. Monsch: «Innert Kürze war es einer der meistangeklickten Videos.» Wenig Freude hatte die Polizei. Ob sich die Werber strafbar gemacht haben, müsse geprüft werden, so Stapo-Sprecher Marco Cortesi. «Wir haben lediglich ein Poster gefilmt und dieses ins Internet gestellt», entgegnet Matthys.