Naturschutzprojekt

19. Februar 2018 15:35; Akt: 20.02.2018 07:32 Print

Zoo Zürich schützt neu Tasmanische Teufel

Der Zoo Zürich engagiert sich neu an einem Naturschutzprojekt in Australien: Dabei soll der vom Aussterben bedrohte Tasmanische Teufel geschützt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Zoo Zürich unterstützt bereits sieben Naturschutzprojekte – ein achtes Projekt kommt neu hinzu: Dabei handelt es sich um den Schutz von sechs vom Aussterben bedrohter Beuteltiere in Australien - insbesondere um den Beutelteufel, auch bekannt als Tasmanischer Teufel.

Umfrage
Was halten Sie davon, dass sich der Zoo Zürich bei den Naturschutzprojekten engagiert?

Das Projekt, das im Hinblick auf die Eröffnung der neuen Australienanlage von Ende März erfolgt, beinhaltet eine Zusammenarbeit mit dem Australian Reptile Park im Norden von Sydney, wie es in einer Mitteilung vom Zoo Zürich heisst.

Ein weiteres Projekt befasst sich mit den Orang-Utans in Sumatra

Aber auch die illegal gefangenen oder als Haustiere gehaltenen Orang-Utans in Sumatra werden in einem weiteren Projekt unterstützt. Diese werden in Zusammenarbeit mit der Stiftung Paneco in einer Auffangstation medizinisch versorgt, bevor sie in eine Auswilderungsstation kommen. Im vergangenen Jahr haben zwei wieder ausgewilderte Tiere erstmals Junge geboren, wie es in der Mitteilung heisst.

Zudem konnte der Antartic Research Trust ART mit Unterstützung des Zoos auf einer von ihm gekauften, 300 Hektar grossen Falkland-Insel ein Haus für Forschungsarbeiten aufbauen. ART setzt sich für den Schutz der Lebensräume von Pinguinen in der Antarktis ein und erforscht die Tiere.

Der Zoo Zürich hat im vergangenen Jahr über 1,6 Millionen Franken in Naturschutzprojekte investiert

Zu den weiteren Naturschutzprojekte, die der Zoo im Jahr 2017 unterstützt hat, gehören eine Zuchtstation für Amphibien im Cali Zoo in Kolumbien, der Masoala Nationalpark in Madagskar, das Lewa Wildlife Conservancy in Kenia, die Stiftung Fledermausschutz in der Schweiz sowie Projekte im Umfeld des Kaeng Krachan Nationalparks in Thailand.

Insgesamt konnte der Zoo Zürich im vergangenen Jahr über 1,6 Millionen Franken in seine Naturschutzprojekte investieren. Der Naturschutzfonds, über den die ausgeschütteten Gelder fliessen, wird durch zwei Prozent des Umsatzes der Zoorestaurants und -shops sowie von Einzelpersonen, Stiftungen und Organisationen finanziert – Gelder aus dem Betriebsbudget fliessen keine.

(mon/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marko 33 am 19.02.2018 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturschutzprojekt

    Super das sich Zoo Zürich so engagiert!

  • srbr am 19.02.2018 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    No Zoo

    Finde ich toll und ein Lob an den Zoo. Das mit den Tieren hinter den Schaufenster, finde ich allerdings eine Katastrophe. Ich war vor über 10 Jahren das letzte mal dort und es hat mir das Herz gebrochen als ich die Tiere sah. Kommt jetzt bitte nicht damit, das ohne Zoo die Tiere aussterben. Ein Zoo ist nur dafür da um uns Menschen zu unterhalten. Es ist purer Egoismus und gehört bestraft. Von Zoos und Zirkus im Ausland, darf man gar nicht erst anfangen zu sprechen. Es stimmt mich sehr traurig das wie wir Mensch und Tier behandeln. Die Quittung wird bestimmt kommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 33 am 19.02.2018 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naturschutzprojekt

    Super das sich Zoo Zürich so engagiert!

  • srbr am 19.02.2018 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    No Zoo

    Finde ich toll und ein Lob an den Zoo. Das mit den Tieren hinter den Schaufenster, finde ich allerdings eine Katastrophe. Ich war vor über 10 Jahren das letzte mal dort und es hat mir das Herz gebrochen als ich die Tiere sah. Kommt jetzt bitte nicht damit, das ohne Zoo die Tiere aussterben. Ein Zoo ist nur dafür da um uns Menschen zu unterhalten. Es ist purer Egoismus und gehört bestraft. Von Zoos und Zirkus im Ausland, darf man gar nicht erst anfangen zu sprechen. Es stimmt mich sehr traurig das wie wir Mensch und Tier behandeln. Die Quittung wird bestimmt kommen.