Zürcher Seeüberquerung

06. Juni 2018 16:25; Akt: 06.06.2018 17:23 Print

Neues Sicherheitskonzept nach Todesfall

Nach dem Tod eines Teilnehmers an der Zürcher Seeüberquerung von 2017 passen die Organisatoren das Sicherheitskonzept an. Die Teilnehmerzahl wird beschränkt.

Mehrere tausend Personen haben letztes Jahr die Strecke von 1,5 Kilometer über den Zürichsee zurückgelegt. (Video: wed)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Über 10'000 Teilnehmer sind zu viel, finden die Organisatoren der Zürcher Seeüberquerung. So führte die grosse Anzahl Teilnehmer im vergangenen Jahr bei den Schwimmern zu Wartezeiten im Wasser. Darum haben die Macher ihr Konzept überarbeitet und für die diesjährige Ausgabe die Beschränkung der Teilnehmerzahl angepasst. Mitmachen können nur noch 9000 Schwimmer.

Umfrage
Möchten Sie an der Seeüberquerung mitmachen?

Neu gibt es eine verbindliche Startzeit

Wer an der Schwimmveranstaltung vom 4. Juli mitmachen will, muss somit im Voraus ein Ticket kaufen. Neu ist auch, dass die Schwimmer eine verbindliche Startzeit auswählen müssen. Der Vorverkauf öffnet – falls das Wetter am 4. Juli gut ist und der Anlass dann durchgeführt wird – am 2. Juli am Mittag.

Eine Tageskasse gibt es nur noch, falls nicht alle Tickets im Voraus verkauft wurden, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Die Organisatoren passen zudem ihr Sicherheitskonzept an.

Mehr Rettungssanitäter

Künftig wird jeweils eine Rettungssanität im Start wie auch im Ziel postiert. Im Strandbad Tiefenbrunnen wird ein zusätzlicher Samariterposten eingerichtet. Bei der letztjährigen Ausgabe war ein 66-jähriger Schwimmer gestorben.

Die 1500 Meter lange Schwimmstrecke führt vom Strandbad Mythenquai in das gegenüberliegende Strandbad Tiefenbrunnen. Über 100 Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer sicherten die Strecke. Ersatzdaten sind der 11. Juli und der 22. August.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ex-Teilnehmerin am 06.06.2018 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    An diesem Anlass wurde ich so oft

    gekickt wie in meinem ganzen restlichen Leben noch nicht. Seither weiss ich wie rücksichtslos und aggressiv Sportler sind - und daher - ohne mich Leute - da stimmt der Satz Sport ist Mord ja mittlerweile wirklich.

  • Gelegenheitsschwimmer am 06.06.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Inwiefern ist es auch nur ansatzweise

    ein Genuss, den See inmitten dieser wild gewordenen Meute zu durchschwimmen? Ich bekäme Platzangst.

  • Ho am 06.06.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ha

    Wiso die Zahl beschränken. Geht doch gestaffelt mit der Anzahl an helferboote. Stück für Stück.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lisa am 06.06.2018 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    besseres Konzept

    2 Durchlaufe à Max. 5000 TN und Kosten 2.00 CHF zusätzlich zum normalen Tarif.

  • Ho am 06.06.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ha

    Wiso die Zahl beschränken. Geht doch gestaffelt mit der Anzahl an helferboote. Stück für Stück.

  • Alfred Eisler am 06.06.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Theater!

    Als 11/12 Jährige sind wir in 40iger Jahren oftmals vom Utoquai über den See ins Mythenquai geschwommen und dann wieder zurück ohne solch ein Trara und bei Wassertemperaturen die meistens unter 20Grad lagen. Gut wir waren ja auch nicht die Smartphone Generation.

  • Ex-Teilnehmerin am 06.06.2018 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    An diesem Anlass wurde ich so oft

    gekickt wie in meinem ganzen restlichen Leben noch nicht. Seither weiss ich wie rücksichtslos und aggressiv Sportler sind - und daher - ohne mich Leute - da stimmt der Satz Sport ist Mord ja mittlerweile wirklich.

  • Chrigi am 06.06.2018 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unterschied?

    ob jetzt 9000 schwimmer oder 10000 Schwimmer ist kein großer unterschied. Trotzdem gut wird das Sicherheitskonzept angepasst.