Champions League

14. Februar 2018 23:03; Akt: 14.02.2018 23:11 Print

Kaltschnäuziges Real lässt PSG verzweifeln

Ein Doppelschlag in der Schlussphase entscheidet eine hochstehende Partie: Real gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel gegen PSG 3:1.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf Cristiano Ronaldo können sie sich bei Real Madrid auch im Jahr 2018 verlassen. Spätestens wenn die entscheidenden Wochen der Saison anstehen, kommt der Weltfussballer in Fahrt. In der Liga hat er mit sieben Toren in vier Spielen Fahrt aufgenommen und in der Champions League bewahrte er den nicht unwiderstehlichen Titelverteidiger gegen Paris Saint-Germain mit einer Doublette vor einer ganz unangenehmen Ausgangslage.

Nach dem Rückstand durch Adrien Rabiot (33.) schaffte Ronaldo mittels Foulpenalty kurz vor der Pause den Ausgleich und schoss sieben Minuten vor dem Ende das 2:1-Führungstor für Real. Es waren seine Tore 100 und 101 für Real Madrid in der Champions League. Die Marke von 100 Treffern in diesem Wettbewerb für den gleichen Klub hatte vor Ronaldo noch keiner erreicht.

PSG für seine Leistung schlecht belohnt

Dass Marcelo kurz vor Schluss noch das dritte Tor für das Heimteam gelang, stellte den Spielverlauf dann allerdings auf den Kopf. Bis zu Ronaldos Führungstor konnte Real vor allem nach der Pause nämlich weitgehend nicht verbergen, dass das Team in dieser Saison mit vielen (spielerischen) Problemen zu kämpfen hat. So viele, dass zahlreiche Beobachter das Ende einer Ära nahen sehen.

Bis zu diesem zweiten Treffer von Ronaldo stand Paris Saint-Germain dem womöglich vorentscheidenden Führungstor in diesem Duell näher. Das teure, aber junge Ensemble aus Frankreich - sieben Spieler aus der Startformation waren 25 Jahre alt oder jünger - erhöhte die Schlagzahl und dominierte das Geschehen. Nur wenige Augenblicke vor dem 1:2 rutschte Dani Alves nur um wenige Zentimeter am Ball und damit am Führungstor für die Franzosen vorbei.


Real Madrid - Paris Saint-Germain 3:1 (1:1)
78'158 Zuschauer - SR Rocchi (ITA)
Tore: 33. Rabiot 0:1. 45. Ronaldo (Foulpenalty) 1:1. 83. Ronaldo 2:1. 86. Marcelo 3:1.
Real Madrid: Navas; Nacho, Varane, Ramos, Marcelo; Modric, Casemiro (79. Lucas Vazquez), Kroos; Isco (79. Asensio); Benzema (68. Bale), Ronaldo.
Paris Saint-Germain: Aréola; Dani Alves, Marquinhos, Kimpembe, Berchiche; Verratti, Lo Celso (84. Draxler), Rabiot; Mbappé, Cavani (66. Meunier), Neymar.
Bemerkung: Real Madrid ohne Carvajal (gesperrt).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • prof.abronsius am 14.02.2018 22:33 Report Diesen Beitrag melden

    toller fussball!

    was für ein geiler match.hoffe nur das ruefer morgen den falschen flieger nimmt,irgendwo nach sibieren.

    einklappen einklappen
  • Didiman am 14.02.2018 22:34 Report Diesen Beitrag melden

    Sascha Rufer

    Was erzählt dieser Komentator für einen Schwachsit?!!! Ronaldo den viele schon abgeschrieben haben... ähm Herr Rufer wer wurde die letzten paar Jahre x-mal Weltfussballer?

    einklappen einklappen
  • rom am 14.02.2018 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    schade...

    wenn sie doch nur nicht bei jeder Berührung umfallen würden wie Kartoffelsäcke... dann wäre das Spiel noch besser :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • il matador am 15.02.2018 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Bye Emery!

    Ich verstehe nicht warum Emery Lo Celso von Anfang an bringt. Der Junge war total überfordert. Und dann noch die Auswechslungen. Cavani raus, Meunier rein und Dani Alves spielt rechten Flügel. Und Di Maria bleibt draussen. Dann ist da noch der Ober-Egoist, Neymar. PSG ist keine Mannschaft, mit wenigen Ausnahmen spielten alle egoistisch.

  • Hüsser am 15.02.2018 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    keine Besserung in Sicht

    Weiss jemand, ob die Arbeitsstelle von Sascha Rufer von der IV unterstützt wird ?

  • Kein psg/barca fan am 15.02.2018 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uefadrid

    Finde ich echt krass, dass keinem auffällt das Real seit 3 Jahren systematisch Schiris bezahlt. Kroos Penalty ist zu streng gepfiffen, doch mit dem kann ich noch leben. Das Ramos mit der Hand abwehrt intressiert natürlich keinen. Das Ronaldo vor dem 2:1 kimbembe foult sah auch keiner, ebenso wenig als bei Mbappe auf gleicher Höhe Abseits gepfiffen wird( Wär ja nur alleine vom Tor gestanden. Das Modric Schwalbe noch Gelb für Rabiot und Freistoss gibt sind nur kleine Details dies unmöglich machen Papa Perez zu schlagen

    • Fussballer am 15.02.2018 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kein psg

      Schau lieber Filme... Da bist du richtig!

    • Tinu am 15.02.2018 21:45 Report Diesen Beitrag melden

      Falsch analysiert "Kein psg/barca fan"

      Penalty gegen Kroos sollte man pfeifen, die Hand vom Verteidiger hat an der Schulter/am Hals nichts verloren und wenn du noch genauer hinsiehst, geht er noch mit dem Fuss ran. Ronaldos Foul an Kimbembe kann ich nicht beurteilen, habe ich nicht gesehen. Mbappe war nicht auf gleicher Höhe, Modric hat keine Schwalbe gemacht, er hat sogar gestanden, dass er gestolpert ist, als ihm Rabiot gesagt hat, dass er ihn gar nicht getroffen hätte. Das war ein Irrtum des Schiedsrichters, aber nicht Reals Schuld. Ich wettere auch gegen die Bevorteilung der Grossen, bei diesem Spiel gabs fast nichts.

    einklappen einklappen
  • unglaublich am 15.02.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    Wie heisst der intelligente Scheich von PSG ? Schon wieder 200 Millionen und das für nur einen Spieler in den Sand gesteckt. Zum Glück kann man mit Geld nicht alles kaufen.

    • Geld ist Macht am 15.02.2018 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unglaublich

      Doch leider schon. Das was PSG für Spieler ausgibt wird bei Real für die Schiedsrichter benötigt ;) ...

    • Geld los am 15.02.2018 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Geld ist Macht

      Naja was in Spaniem Real, ist in der Schweiz YB, also es ist überall so.

    • Geld lebt im Spiel am 15.02.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Geld los

      ist so , realität in madrid , eu , sowie YB in la suisse , beide solidarisch erfolgreich

    • FCZ 4-Ever am 16.02.2018 00:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Geld lebt im Spiel

      Hihi nach 30 Jahren mal ne Halbe Saison gut gespielt, und schon ist Yb erfolgreich... Naja is ja bald der 1.April, dann lache ich nochmals.

    einklappen einklappen
  • joe waschl. am 15.02.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    podest!

    tolle fussball nacht.aber wer hat jetzt gold,silber,bronce,diplom?