José Mourinho

13. September 2017 10:56; Akt: 13.09.2017 11:18 Print

«Die Champions League beginnt erst im Februar»

von E. Tedesco, Manchester - Für ManUnited-Trainer José Mourinho ist die CL-Gruppenphase nur Routine. Anders beim FCB: Der ZSKA-Sieg in Lissabon hat für Basel Auswirkungen.

Das sagen Taulant Xhaka und Michael Lang zu den Auswirkungen des Moskauer Sieges gegen Benfica. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenige Minuten nach der 0:3-Niederlage im ersten Gruppenspiel der Champions League erreichte die nächste unschöne Nachricht die Spieler von Raphael Wicky. ZSKA Moskau schlägt Benfica Lissabon auswärts 2:1, obwohl Haris Seferovic (50.) die Portugiesen in Führung gebracht hatte. Der Moskauer Sieg macht den Kampf ums europäische Überwintern – dafür ist mindestens der dritte Gruppenplatz nötig – für den FC Basel nicht einfacher.

Umfrage
Wer gewinnt die Champions League 2017/18?

«Mich überrascht das nicht gross, dass Moskau gewonnen hat», sagt Michael Lang kurz nach Abpfiff im Old Trafford. «Das bedeutet, dass Lissabon in zwei Wochen topmotiviert ins Joggeli kommen wird. Es wird sicher nicht einfach, weil Benfica schon unter Druck steht und alle wohl damit gerechnet haben, dass Lissabon gewinnt», so der Rechtsverteidiger der Basler und auch der Nati.

Für Benfica hat Haris Seferovic getroffen. Der Luzerner hat einen guten Lauf. «Ich hoffe, dass er in zwei Wochen kein Tor machen wird», so Lang über seinen Kollegen aus der Nati, «aber vielleicht kommt uns entgegen, dass wir ihn besser kennen als andere Stürmer.»

Wie viele Punkte reichen am Ende fürs Weiterkommen?

«Der Moskauer Sieg bedeutet nur, dass alles sehr eng ist in der Gruppe», sagt Taulant Xhaka. Das habe man nach der Auslosung aber schon gewusst. «Wir müssen zu Hause Punkte holen – egal, ob es ein Punkt oder drei sind.»

Der Fahrplan von FCB-Trainer Raphael Wicky ändert sich wegen des Moskauer Ergebnisses nicht. «Das heisst nicht viel, sondern bestätigt für mich nur, dass wir aus Topf 4 den schwierigsten Gegner und eine starke Gruppe zugelost bekommen haben. Aber das haben wir schon gewusst.» Wie viele Punkte am Ende für einen Europacup im Frühling reichen könnten, haben Wicky und sein Staff nicht ausgerechnet.

José Mourinho rechnet erst gar nicht. Der ManUnited-Trainer sagt: «Für die grossen Teams beginnt die Champions League erst im Februar. Bis dahin muss man sich lediglich qualifizieren. Das gilt auch für uns.»

Punkte möglich

«Für mich heisst das jetzt, wenn man es negativ sieht, sie sind sehr, sehr stark», sagt Marco Streller, «und wenn man es positiv anschaut, kann man sagen, dass man gegen diese beiden Teams gewinnen kann – und ich bin ein positiver Mensch. Das Spiel in zwei Wochen wird sicher wegweisend sein, aber vielleicht wäre es für uns besser gewesen, wenn sie gewonnen hätten und nicht mit dem Messer am Hals nach Basel kommen. Aber gegen diese beiden Teams sind Punkte möglich» so der FCB-Sportchef.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dagobert am 13.09.2017 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wird nix dieses Jahr

    Seit 10 Jahren keinen so schlechten Fc Basel gesehen! ManU war nicht besonders gut, aber Basel sackschwach...

    einklappen einklappen
  • grisu am 13.09.2017 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mourinho sagt...

    ...wie es ist, für die grossen Teams nur Pflicht, leider. Aber dann bitte in Zukunft oder schon jetzt nicht mehr von Championsleague reden, denn mit Champions hat das nichts zu tun. Es ist ein Cup der 4-5 grossen Ligen und vielleicht schafft ein Verein einer anderen Liga mal eine Überraschung. Schade eigentlich.

    einklappen einklappen
  • Danielsson am 13.09.2017 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Charakter???

    Gestern nach dem Spiel erzählte Raphael Wicky im Interview mit SRF irgendwas von Charakter in seiner Mannschaft. Hat den einer wie Steffen Charakter, wenn er seinem Gegenspieler von Lausanne Sport mit dem Stollenschuh auf den Oberschenkel steht und danach noch den sterbenden Schwan spielt??? Nein, hat er nicht!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • F.Müller am 13.09.2017 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sackschwacher FCB

    Schliesse mich Dagobert an! Es ist leider so, dass seit der FCB in CL-Quali mitmachen kann, gestern wir das mieseste Spiel an der Glotzte in Manchester sahen! Der FCB kommt nicht nur mir, wie ein Bonsai-Gartenzwerg vor, der meint, er hätte noch Brot gegen die Grossen Kickervereine. Hat er nicht, heute nur noch als willkommener und braver Punktelieferant in der Quali begehrt, mehr nicht! Wer weiss, vielleicht entsteht wieder ein neuer starker FCB aus den heutigen Ruinen der "Glögglimannschaft?".

    • Giancarlo am 14.09.2017 05:01 Report Diesen Beitrag melden

      @F.Müller

      Ich mochte die Aussage von Mourinho: "Alle folgen dem Trend von dreier auf fünfer-Kette, ich halte nichts davon" und Manu hat deutlich gezeigt, weshalb Wickies System keine Zukunft hat...

    • M.Roth am 14.09.2017 10:39 Report Diesen Beitrag melden

      Wüsse woher mir kunt Schätze was mir hed

      Guten Tag, ich muss immer wieder lachen wenn ich die Kommentare zu dem Bericht lese. Was haben Sie von Basel erwartet, Manchester Auswärts an eine Wand spielen ? Man muss wissen woher man kommt und schätzen was man hat. Basel ist die einzige Mannschaft aus der Schweizer Liga die nur annähernd irgendwas international gerissen hat in den letzten Jahren, oder sehen sie das anderst (F.Müller). Die Mannschaft erlebt momentan einen Umbruch, klar waren die Leistungen in der Liga bis jetzt noch nicht wirklich gut. Leider regiert das Geld, Manchester hat Lukaku für 60 Mil. gekauft. Kader Fcb 48,5 Mil.

    • TheBlues am 14.09.2017 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giancarlo

      Von 3er auf 5er-Kette? Das ist ein und das selbe System, es müsste eher von 4er auf 3er Abwehr heissen. Das Mourinho dagegen ist, ist klar. Er ist taktisch auch total veraltet und gewinnt Titel nur noch nach einem Grosseinkauf und 1 Jahr Anlaufphase. Im 2. der Höhepunkt und nach 3 Jahren alles Schutt & Asche. Gegen Trainer wie Conte, Pep oder Zidane hat Mourinho taktisch keine Chance. Die taktische Flexibilität geht ihm komplett ab.

    einklappen einklappen
  • Selberdenker am 13.09.2017 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Schiri hat das Spiel für Moskau gewonnen

    Moskau hat nicht gewonnen. Der Schiri wars. 2 krasse Fehlentscheide sind zu viel. Ein klarer Penalty für Benfica nicht gegeben (Bayern hat für einen winzigen Zupfer am Tricot von Lewandovsky ein bekommen!) nicht gepfiffen, dafür gabs einen Elfer für ein scheinbarers Hands für Moskau. Wohin soll der Benfica-Spieler denn mit seinem Arm?

    • xTuri am 14.09.2017 22:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Selberdenker

      Ein Elfmeter ist erst ein Tor, wenn der Schütze trifft. Selbst wenn Benfica den Penalty bekommen hätte, bedeutet dies nicht, dass es auch ein Tor gegeben hätte. Trotzdem stimme ich zu, dass es meiner Meinung nach in diesen Szenen beides Fehlentscheide waren.

    einklappen einklappen
  • Positiv am 13.09.2017 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Basel schaft das

    Nur Geduld. Erst 1 Spiel und schon Weltuntergangsstimmung.

    • Giancarlo am 14.09.2017 05:03 Report Diesen Beitrag melden

      @Positiv

      Wenn du das System gesehen hast, was Wicky spielen lässt, dann ja, Weltuntergangsstimmung. Sogar Mourinho hat darüber gewitzelt....

    • M.Roth am 14.09.2017 13:35 Report Diesen Beitrag melden

      Geduld

      @Giancarlo was wäre den Ihr System in Manchester gewesen ? Ja Mourinho kann gut witzeln nachdem er das erste mal gegen Basel gewonnen hat. (Als Trainer von Chelsea nicht gegen Basel gewonnen) Also Abwarten dem System Zeit geben. Und nur so das System ist nicht so selten wird nicht nur in Basel gespielt.

    einklappen einklappen
  • Tell am 13.09.2017 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    die Realität ist, dass Basel in dieser

    Gruppe klar als die schwächste und ManU als die stärkste Mannschaft einzustufen ist... und trotzdem freute mich der gestrige Matsch... ich befürchtete schlimmeres. und bin gespannt auf die weitere Entwicklung am Rheinknie... ;)

    • Peter Hulm am 13.09.2017 13:12 Report Diesen Beitrag melden

      ja ganz klar

      alles andere als der letzte Platz des FCB in dieser Gruppe wäre eine riesen Überraschung

    einklappen einklappen
  • Dino am 13.09.2017 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    CL-Lack ist längst ab

    Diese öden Vorrundenspiele sind für nichts, selbst die Achtelfinals sind oft langweilig. Der Meistercup von früher war viel besser, von Anfang an -alles oder nichts-. Der FCB muss hoffen, dass ManU nach 4 Spielen 12 Punkte hat und mit einer C-Mannschaft anreisen wird. Und die UEFA muss dafür sorgen, dass da wieder Spannung rein kommt, wie auch immer.

    • qwertz am 13.09.2017 21:49 Report Diesen Beitrag melden

      @Dino

      Nein nein, die UEFA kümmert sich darum, dass das Geld reinkommt. Deshalb das neue "verbesserte" Opening. Also alle schön mitsingen: This girl is on firrrreeeeee!!!

    einklappen einklappen