Champions League

22. November 2017 23:04; Akt: 23.11.2017 07:46 Print

Basel schafft Überraschung

Sieg in letzter Sekunde: Michael Lang schiesst den FC Basel in der 89. Minute zum Sieg und sorgt für eine weitere Sternstunde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die erstaunlichen Bebbi haben sich mit dem Triumph eine Ausgangslage geschaffen, die verlockender nicht sein könnte. Vor der letzten Runde am 5. Dezember rückte der Schweizer Titelhalter auf Kosten des punktgleichen ZSKA Moskau auf Position 2 vor. Aufgrund der besseren Tordifferenz im Direktduell mit den Russen besitzt der FCB vor seiner Partie beim nach fünf Fehltritten ambitionslosen Tabellenletzten Benfica Lissabon glänzende Perspektiven, erstmals seit 2005 wieder unter die Top 16 Europas vorzustossen.

Lang sorgt für nächste Sternstunde des FC Basel

Michael Lang, der nicht zu stoppende Abwehrmann und Spezialist für spektakuläre Vorstösse, düpierte Manchester in der 89. Minute mit dem 1:0. Die United kollabierte spät, im 25. Spiel der fünf Premier-League-Exponenten resultierte erst die zweite Niederlage der aktuellen Champions-League-Kampagne. Und José Mourinho erstarrte an der Seitenlinie: Im vierten Vergleich mit Basel erlitt «The Special One» innerhalb von vier Jahren den dritten Fehltritt - für einen Speziellen keine speziell überzeugende Bilanz.

«Das Glück, das Selbstbewusstein, die Leidenschaft, die Qualität im Kollektiv - alles muss hundertprozentig stimmen.» Raphael Wicky hatte bei der Vorbesprechung seines bislang bedeutendsten FCB-Heimspiels seit seiner Ernstkampf-Premiere vor 123 Tagen im Detail festgehalten, was nötig sein würde für ein positives Ergebnis gegen den renommiertesten und erfolgreichsten Verein aus England.

Wicky findet die richtigen Worte

Der junge Chef an der Linie fand nicht nur die richtige Wortwahl, er gruppierte die Equipe einmal mehr so, dass sie auf der europäischen Bühne im richtigen Moment zur nötigen Stabilität und Formstärke fand. Im Tagesgeschäft sind die Bebbi wegen einiger Rückschläge im Fernduell mit YB erstmals seit 2012 ernsthaft unter Druck geraten, im Europacup hingegen gelingt dem Schweizer Branchenprimus gleichwohl immer wieder Verblüffendes.

Egal in welcher Besetzung, egal unter welcher Klubführung, Umbruch hin, Neuausrichtung her: An einem günstigen Abend bringt der FC Basel die Qualität und langjährige internationale Erfahrung auf den Platz, mit der sich selbst die Schwergewichte Europas schwertun. Wiederholt stoppte er dabei hochrangige Vertreter der britischen Money League - ausgerechnet die global finanzkräftigsten Vereine bemühten sich im St.-Jakob-Park schon mehrfach vergeblich um einen Sieg.

Mourinho pokerte falsch

Die prominenten Namen auf der Liste der Abwesenden, auf welche Mourinho freiwillig verzichtete, verdeutlichen, auf welche Ressourcen der Star-Trainer der United im Bedarfsfall zurückgreifen könnte: De Gea, Mata, Valencia, Mchitarjan und Young gehörten nicht zum Aufgebot, Professionals im Wert von rund 120 Millionen Euro - so viel setzt der gesamte FCB nur in einem sehr guten Geschäftsjahr um.

Der habe Vertrauen ins gesamte Kader, erklärte Mourinho kurz vor dem Kick-off in einem Interview mit einer englischen TV-Station: «Viele von ihnen verdienen es, in grossen Spielen eingesetzt zu werden - nicht nur in einfachen Cupspielen im eigenen Land.» Der Mann, der in 13 Jahren 20 Trophäen gewonnen hat, irrte sich. Selbst die United kann sich an einem Champions-League-Abend keine Experimente leisten.

Erarbeiteter Lucky-Punch

Trotz sieben Rochaden im Vergleich zur Startformation bei der 4:1-Kür am letzten Samstag im Heimmarkt gegen Newcastle kontrollierte der Favorit das Duell eine Halbzeit lang ohne Probleme. Der FCB-Keeper Tomas Vaclik hatte gleich mehrere heikle Szenen zu entschärfen - gegen Romelu Lukaku, den aktuell zweitbesten Torschützen der englischen Liga, und Anthony Martial brillierte der Tscheche mit Big Saves.

Dann aber entglitt dem passiven Giganten der Game-Plan, derweil sich die Einheimischen in der packenden Schlussphase spürbar mehr zutrauten und das Geschehen vermehrt in die Platzhälfte der Premier-League-Prominenz verlagerten. Serey Die, mit seiner Physis und Risikobereitschaft bis zu seinem verletzungsbedingten Out eine treibende Kraft, und Offensiv-Verteidiger Lang verschafften dem Aussenseiter zunächst glänzende Augenblicke - Zentimeter fehlten, dann trennte die Latte Basel, ehe Lang den grösstmöglichen Glücksmoment doch noch ermöglichte.

Basel - Manchester United 1:0 (0:0)
St.-Jakob-Park - 36'000 Zuschauer - SR Orsato (ITA)
Tor: 89. Lang (Petretta) 1:0.
Basel: Vaclik; Akanji, Suchy, Balanta; Lang, Serey Die (80. Fransson), Zuffi, Petretta; Steffen, Oberlin, Elyounoussi.
Manchester United: Romero; Darmian, Smalling, Blind, Rojo; Fellaini, Herrera; Lingard (63. Rashford), Pogba (66. Matic), Martial (74. Ibrahimovic); Lukaku.
Bemerkungen: FCB ohne Xhaka (gesperrt), Vailati, Van Wolfswinkel (beide verletzt), Manchester ohne Carrick (verletzt), De Gea, Mata, Valencia, Mchitarjan, Young (alle nicht im Aufgebot). 42. Pfostenkopfball von Fellaini. 45. Lattenschuss von Rojo. 67. Lattenkopfball von Lang.
Verwarnung: 83. Darmian (Foul).

(ll)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roque am 22.11.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grossartig

    Schlicht grossartig - ohne Wenn und Aber!! Bravo FCB. Auch wir in Bern sind begeistert!

    einklappen einklappen
  • glügglige FCB Fan am 22.11.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    a night to remember

    Alle, die den FCB bereits abgeschrieben haben wurden einmal mehr eines besseren belehrt. Geniale CL Nacht.

    einklappen einklappen
  • Pumpi am 22.11.2017 23:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Gratuliere einer tollen Mannschaft, die bis zur letzten Minute kämpfte. Tolle Ausgangslage. Weiter so Bebbies.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Monika Vogel am 23.11.2017 23:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MAGISCHE NACHT VON BASEL!

    Danke FCB für diese erneute NIGHT TO REMEMBER! Ich habe immer dran geglaubt und es nach teils sehr dürftigen Ligaauftritten nicht zu hoffen gewagt! Doch spätestens nach dem 5:0 im Joggeli gegen Benfica war meine Zuversicht zurück! Besser wir spielen in der Liga mal nicht so überzeugend, holen aber dafür umso mehr Punkte für die Schweiz im Ranking! Da lassen wir YB jetzt lieber den Vorsprung veryoungboysen und lachen dann auf dem Seibi drüber! Ich bin stolz auf euch!!! FCB!

  • notes713 am 23.11.2017 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    ohje

    nun hören wir die nächsten 20 Jahre wieder, wie toll der FCB ist...

    • Fan am 23.11.2017 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @notes713

      Dann lies doch 20 Jahre keine Zeitung wenns dir zuviel ist:-)

    einklappen einklappen
  • Tell am 23.11.2017 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    auch Seren Die winde ich an dieser...

    Stelle ein ganz speziell schönes Kränzchen...! was der geleistet hatte gestern... absolute Extraklasse! ich ziehe meinen Hut! Chapeau für diese Leistung! ... ;)

  • Vatanen73 am 23.11.2017 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt sollte ManU auch ZSKA gewinnen lassen.

    Jetzt müsste sich ManU aber weiter schonen und zuhause auch ZSKA gewinnen lassen. Denn den Gruppensieg ist ja sicher.

    • Der Grindelwaldler am 23.11.2017 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vatanen73

      Gewinnt Basel in Portugal und Verliert Manu das ist Basel Gruppensieger Tja So Schnell kann es Gehen

    • Besserwisser am 24.11.2017 12:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Der Grindelwaldler

      naja. kommt drauf an. Es muss auch einen Torunterschied von insgesamt 4 Toren geben damit Basel Grupensieger ist. D.h Basel gewinnt 2:0 und ManU verliert 0:2 und das wird nicht der Fall sein. :)

    einklappen einklappen
  • flower_kings am 23.11.2017 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück...

    ...habe ich diesen denkwürdigen Match auch mitterlebt am TV...