Für Arosa-Challenge

30. November 2012 15:11; Akt: 30.11.2012 15:26 Print

Sechs NHL-Schweizer im Nati-Aufgebot

Nationaltrainer Sean Simpson kann an der Arosa Challenge vom 14. und 15. Dezember auf sämtliche in der NLA engagierten NHL-Schweizer zählen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Am Deutschland Cup in München im November hatte sich die Führung der Nationalmannschaft aus versicherungstechnischen Gründen noch gegen Aufgebote von Lockout-Spielern entschieden. Diesmal figurieren mit den Verteidigern Mark Streit (New York Islanders), Roman Josi (Nashville Predators), Luca Sbisa (Anaheim Ducks), Rafael Diaz und Yannick Weber (beide Montreal Canadiens) gleich fünf Spieler im Kader, die in der vergangenen Saison regelmässig in der besten Liga der Welt spielten. Dazu kommt NLA-Topskorer Damien Brunner (Detroit Red Wings), der auf dem Sprung in die NHL ist.

Auch sonst präsentiert sich das 23-köpfige Team im Vergleich zum Deutschland Cup stark verändert. Zu ihren Länderspiel-Debüts dürften Luca Cunti (ZSC Lions) und Joël Vermin (Bern) kommen. Cunti war bereits für München berücksichtigt worden, musste jedoch wegen einer Verletzung absagen. Spieler von Davos und Fribourg wurden wegen des Spengler Cups nicht selektioniert.

Berra und Stephan im Goal

Bei den Torhütern nominierte Simpson neben Reto Berra den Genfer Keeper Tobias Stephan. Von den am Deutschland Cup engagierten Verteidigern ist keiner mehr dabei. Bei den Stürmern sind einzig Simon Bodenmann, Denis Hollenstein (beide Kloten Flyers), Ryan Gardner (Bern), Kevin Romy (Genève-Servette) und Fabian Schnyder (Zug) auch beim zweiten Vorbereitungsturnier der Saison mit von der Partie.

Erster Gegner an der Arosa Challenge ist am 14. Dezember Weissrussland. Der Sieger bestreitet am nächsten Tag den Final, der Verlierer spielt um Rang 3. Die weiteren Mannschaften im Bündner Kurort sind Norwegen und der WM-Zweite Slowakei.

Das Aufgebot für die Arosa Challenge vom 14. und 15. Dezember. Torhüter (2):
Reto Berra (Biel), Tobias Stephan (Genève-Servette).
Verteidiger (8): Goran Bezina (Genève-Servette), Rafael Diaz (Zug/Montreal Canadiens), Roman Josi (Bern/Nashville Predators), Luca Sbisa (Lugano/Anaheim Ducks), Mathias Seger (ZSC Lions), Mark Streit (Bern/New York Islanders), Julien Vauclair (Lugano), Yannick Weber (Genève-Servette/Montreal Canadiens).
Stürmer (13): Matthias Bieber (Kloten Flyers), Simon Bodenmann (Kloten Flyers), Damien Brunner (Zug/Detroit Red Wings), Luca Cunti (ZSC Lions), Ryan Gardner (Bern), Denis Hollenstein (Kloten Flyers), Thibaut Monnet (ZSC Lions), Martin Plüss (Bern), Kevin Romy (Genève-Servette), Ivo Rüthemann (Bern), Paul Savary (Genève-Servette), Fabian Schnyder (Zug), Joël Vermin (Bern).

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 02.12.2012 00:14 Report Diesen Beitrag melden

    Berra?

    Hätte da ehrlich gesagt lieber andere Torhüter gesehen. Award im letzten Jahr hin oder her, aber einen Torhüter, der in der laufenden Saison nicht einmal eine Fangquote von 90% in der NLA hinbekommt, DARF man nicht fürs Nationalteam aufbieten! Warum nicht Flüeler, Aebischer oder Bührer, wenn Genoni und Conz schon nicht dürfen?

  • Lukas am 01.12.2012 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Vermin

    Wird auch Zeit dass der mit dabei ist. Hätte den schon früher aufgeboten

  • Etienne Rainer am 01.12.2012 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Platz nach oben....

    Hoffen wir, dass im Vergleich zum Deutschland Cup, eine schlagkräftigere Nati am Werk ist! Das letzte Team beim Turnier in Deutschland soll ja angeblich "nur" eine C Nati gewesen sein....da müsste jetzt ja unglaublich viel Platz nach oben sein?!

  • Simu am 30.11.2012 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich eine A-Nati

    Endlich mal ein anständiges Nati-Aufgebot.

    • Zyniker am 02.12.2012 00:18 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz

      Die Torhüter sind ohne Hiller und Genoni/Gerber leider wieder nur eine B-Auswahl. Und beim Sturm fehlen noch Bärtschi, Niederreiter und ev. Sprunger/Bykov. Man könnte sagen, es ist eine B+-Nati.

    • Rei M. am 03.12.2012 09:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Zyniker

      Bin nicht gleicher Meinung. Sprunger und Bykov werden sicher wegen dem Spengler Cup geschont. Sonst wird es gar viel. Die anderen beiden gehören nicht in die Nati. Sprich Teamfähigkeit ist gefragt, nicht Ego.

    • Zyniker am 03.12.2012 22:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Rei M.

      Ich bin da anderer Meinung. Bärtschi und Niederreiter zählen trotz ihrer Jugend bereits zu unseren stärksten Offensivkräften. Und wie Sie ihnen mangelnde Teamfähigkeit unterstellen können ist mir schleierhaft. Beide sind von ihren jeweiligen Teamkollegen als sehr bodenständige und fleissige Teamplayer mit einer Topeinstellung bezüglich Einsatz beschrieben worden. Oder liegt es daran, dass Sie das kleine, gemachte Nest in der Schweiz verlassen haben um eine ihrem Talent angemessene Ausbildung zu erhalten? Wie auch immer, sie sind eh in der AHL beschäftigt und könnten nicht mitreisen.

    einklappen einklappen
  • HCFG am 30.11.2012 21:43 Report Diesen Beitrag melden

    Was??

    Kein einziger Freiburger dabei? Wo bleiben Löffel, Sprunger oder Bykov? Mindestens einer dieser drei sollte dabei sein auch wenn nur für ein Spiel.