Pyeongchang 2018

22. Januar 2018 14:04; Akt: 31.01.2018 14:29 Print

Nati-Coach Fischer nimmt Corvi mit an Olympia

Mit diesen Spielern reist Nati-Coach Patrick Fischer an die Olympischen Spiele in Pyeongchang.

storybild

Nati-Coach Patrick Fischer hat seine Auswahl getroffen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Patrick Fischers Aufgebot für die Winterspiele in Pyeongchang beinhaltet kaum Überraschungen. Enzo Corvi, Tristan Scherwey und Joel Vermin sind erstmals an Titelkämpfen dabei.

Von jener Equipe, die vor viereinhalb Jahren in Stockholm an der Weltmeisterschaft die Silbermedaille gewonnen haben, sind noch sieben Akteure mit von der Partie (Eric Blum, Raphael Diaz, Philippe Furrer, Andres Ambühl, Simon Bodenmann, Denis Hollenstein, Simon Moser). Für 18 der 25 aufgebotenen Spieler wäre ein Einsatz eine Premiere an Olympischen Spielen. Goalie Tobias Stephan gehörte vor acht Jahren in Vancouver zum Aufgebot von Ralph Krueger, kam aber nie zum Zug. Verteidiger Eric Blum machte vor vier Jahren unter Sean Simpson die Reise nach Sotschi mit, überstand aber nach der Eröffnungsfeier den letzten «Cut» nicht.

Einen letzten Kaderschnitt wird es in Südkorea nicht mehr geben. Der Eishockeyverband und Swiss Olympic nominierten 25 Akteure - also genau so viele, wie in Pyeongchang gemeldet werden können. Für allfällige Verletzungen in den Meisterschaftsspielen der nächsten zwei Wochen oder in den zwei letzten Nationalmannschafts-Testspielen würden Akteure aus einem Reserve-Pool nachnominiert.

Wer fehlt in Fischers Aufgebot? Nicht dabei ist Lausannes Verteidiger Joel Genazzi. Genazzi war sowohl an der letzten Weltmeisterschaft in Paris wie am letzten Vorbereitungsturnier (Spengler Cup) der beste Schweizer in der Plus-/Minus-Statistik. Die WM hatte Genazzi mit einer Plus-7-Bilanz beendet. Ebenfalls kein Aufgebot erhielten Tanner Richard (Servette) und der lange verletzt gewesene Damien Brunner (Lugano). Richard sammelte an der letzten WM vier Skorerpunkte, Brunner drei. Mit Luca Fazzini, Tanner Richard und Gregory Hofmann fehlen die hinter Gaëtan Haas erfolgreichsten Schweizer Skorer der National League im Aufgebot.

Das vollständige Aufgebot

Goalie (3) Leonardo Genoni (Bern). Jonas Hiller (Biel). Tobias Stephan (Zug).

Verteidigung (8) Eric Blum (Bern). Raphael Diaz (Zug). Félicien Du Bois (Davos). Philippe Furrer (Lugano). Patrick Geering (ZSC Lions). Romain Loeffel (Genève-Servette). Dominik Schlumpf (Zug). Ramon Untersander (Bern).

Sturm (14):Cody Almond (Genève-Servette). Andres Ambühl (Davos). Simon Bodenmann (Bern). Enzo Corvi (Davos). Gaëtan Haas (Bern). Fabrice Herzog (ZSC Lions). Denis Hollenstein (Kloten). Simon Moser (Bern). Vincent Praplan (Kloten). Thomas Ruefenacht (Bern). Reto Schäppi (ZSC Lions). Tristan Scherwey (Bern). Pius Suter (ZSC Lions). Joël Vermin (Lausanne).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Würsch? am 22.01.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Olympia kann kommen

    Schade hat Tanner Richard keinen Platz gefunden. Aus meiner Sicht wäre er ein extrem wertvoller Spieler, der in dieser Saison bei Senf Gervette sogar noch Scorer-Qualitäten entdeckt hat. Ausserdem ist er technisch und kämpferisch für mich top. Kommt dazu, dass er eine hervorragende Bully-Quote hat. Ich hoffe dennoch auf ein tolles Turnier unserer Nati!!

    einklappen einklappen
  • Bündnerin am 22.01.2018 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Churer Corvi

    Von der 1. Liga an die Olympischen Spiele, ziehe meinen Hut vor Corvi. Wie sich der Junge entwickelt hat ist wirklich toll!

    einklappen einklappen
  • Dan am 22.01.2018 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Warum Vermin und Almond aber ein Richard lässt er zu Hause?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arrow am 28.01.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin fast

    Einverstanden mit dem Kader. Nur habe ich Probleme mit Praplan und Hollenstein. Ich bin Kloten Fan und weiss das die beiden Gold werd sind aber leider zurzeit nicht in Form. Die können sie ja noch finden. Aber wäre es nicht besser auf 2 andere zu setzen zB. auf Hofmann und Genazzi ? Bei Torhüter Hiller habe ich auch etwas bedenken. Den wer die Nummer 1 sein wird ist ja klar. Gibt sich Hiller echt mit der Nummer 2 zufrieden ? Ich weiss nicht.

  • Dan am 23.01.2018 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Happy landing

    Na dann, happy landing, Herr Fischer.

  • Smart Omi am 23.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Fischer macht auf Swissnes pur!

    Hauptsache man kann den Text des CHer-Psalmes, dann hat man die Garantie zu spielen!

  • Ben Meier am 23.01.2018 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Patrick Fischer halt...

    Bei der Silbermedaillenmannschaft hatte ich auch nicht das Gefühl, dass die richtigen Spieler ausgewählt wurden. Aber das hier scheint wirklich nicht das Beste zu sein, was diese Saison aufgeboten werden kann. Was ich vom Trainer halte, darf ich aber hier nicht schreiben, ansonsten wird der Kommentar nie und nimmer veröffentlicht.

  • Schweizer Hockeyfan am 23.01.2018 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache Bern und der Z

    Fischer lässt die vier besten Schweizer Scorer der laufender Saison zu Hause? Mutiger Entscheid. Naja, er ist der Coach und muss für das Debakel dann gerade stehen. Aber man ist sich ja sicher, eine Medaille wird es geben. Und Hauptsache Bern und der Z ist unsere Nati, die Teams mit dem meisten Geld und grössten Einfluss beim Verband...

    • Mr Nice am 23.01.2018 08:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeyfan

      Von welchen Scorern reden sie genau? Die Nr 1 der Schweizer ist zB Haas und der ist im Aufgebot!

    • balablu am 23.01.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

      @mr nice

      pro Spiel wäre es Suter

    • Henrik L. am 23.01.2018 10:24 Report Diesen Beitrag melden

      Annahme

      ich gehe mal davon aus, dass Haas überlesen worden ist und somit Fazzini, Hofmann und Genazzi gemeint sind. Obwohl das wären dann auch nur wieder 3... denn der 4. beste CH-Skorer ist oder besser gesagt sind, Hollenstein und Parplan. Und bzgl. Vereine - Teamchemie ist wichtig - sofern die Spieler natürlich auch die Leistungen erbringen... hat nicht viel mit Einfluss zu tun sondern einfach mit der Klasse der Spieler die in diesen Teams spielen.

    • Marco W. am 23.01.2018 11:12 Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeyfan

      Das hat doch nichts mit Geld und Einfluss zu tun?! Hier zählt die Leistung! Was kann Bern dafür, dass viele Spieler aufgeboten werden? Wenn die Tabelle angeschaut wird, müssen wir nicht diskutieren.. Man hat beim Spengler-Cup ja gesehen, von welchen Spielern die Tore kommen... Ich hätte Hofmann und Richard auch noch aufgeboten, dafür Almond und Ambühl zu Hause gelassen... ansonsten ist das Team gut aufgestellt!

    • Hockeyfan am 23.01.2018 17:08 Report Diesen Beitrag melden

      Noch Fragen

      Hofmann, Fazzini, Wick und Bürgler. Wick verletzt, ok. Noch Fragen?

    einklappen einklappen