Die Joker stechen

17. Mai 2017 12:31; Akt: 17.05.2017 13:40 Print

Für den Viertelfinal hat Fischer die Qual der Wahl

von Marcel Allemann, Paris - Nati-Trainer Patrick Fischer kann reinschmeissen, wen er will – es kommt derzeit gut.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zunächst war Fabrice Herzog sein Super-Joker. Als 13. Stürmer mit wenig Eiszeit gestartet, glänzte der Stürmer mit drei Toren gegen Kanada und Finnland. Am Dienstag beim 3:1 gegen Tschechien stachen gleich vier Joker. Goalie Niklas Schlegel in seinem ersten WM-Match überhaupt. Verteidiger Dominik Schlumpf, der ebenfalls erstmals an dieser WM spielte. Und die beiden Stürmer Damien Brunner (gegen Finnland überzählig) und Reto Suri (gegen Finnland 13. Angreifer), die je ein Tor erzielten.

Umfrage
Wie weit kommt die Nati an der WM noch?
32 %
30 %
13 %
25 %
Insgesamt 6304 Teilnehmer

«Ich bin happy, dass sie mal reingefallen ist», sagte Brunner, der sich zuvor schwergetan hat, sichtlich erleichtert zu seinem matchentscheidenden 3:1. Suri hatte seinerseits zum 2:0 getroffen, indem er dem tschechischen Goalie Petr Mrazek ein Ei ins Nest legte. «Schön, hats geklappt», so Suri. Die Situation sei für ihn bislang nicht einfach gewesen: «Natürlich war ich nicht überglücklich mit meiner Rolle, aber ich habe sie akzeptiert und nun viel zurückbekommen.»

Fischer: «Das ist ein schönes Problem»

Auch Schlumpf war logischerweise happy: «Wir sind ein hart arbeitendes Team und ich habe versucht, mich auf die gleiche Weise einzufügen.» Auf die Frage, ob er nach seiner überzeugenden Darbietung nun auch erwarte, in den Viertelfinals gegen Schweden zu spielen, gibt sich der Zug-Verteidiger artig zurückhaltend: «Das ist der Entscheid des Trainers.»

Nati-Trainer Patrick Fischer hat nun die Qual der Wahl. Es ist natürlich klar, dass im Viertelfinal gegen Schweden Stammgoalie Leonardo Genoni anstelle von Schlegel ins Tor zurückkehren wird. Aber welche zwei Feldakteure müssen als Überzählige auf die Tribüne? Die Spieler machen es ihrem Trainer nicht einfach. «Das ist ein schönes Problem», findet Fischer. Das Vertrauen, dass er erneut das richtige Gespür hat, ist mittlerweile sehr gross. Dicke Überraschungen sind allerdings nicht zu erwarten.

Dass die Joker so gut stechen, ist indes nicht nur sein Verdienst, sondern jenes des Geistes dieser Mannschaft. Das beste Beispiel war Schlegel im Spiel gegen Tschechien. Ihn, die faktische Nummer 2 hinter Lukas Flüeler bei den ZSC Lions, in einem Spiel, in dem es nicht um alles ging (die Viertelfinal-Qualifikation war bereits zuvor geschafft), ins kalte WM-Wasser zu werfen, war durchaus heikel.

Die Spieler stehen füreinander ein

Doch die Vorderleute blockten derart viele Schüsse für ihren Grünschnabel, so dass manchem Trainer ob dieser vorgelebten Leidenschaft und des grandiosen Teamgeistes das Augenwasser gekommen sein dürfte. «Es war grandios, wie ich unterstützt wurde», sagte auch Schlegel hinterher begeistert.

Die WM in Paris hat sich mit dem komplizierten Spiel gegen Slowenien (5:4 nach Penaltyschiessen) und dem verlorenen dritten Match gegen Frankreich (3:4 nach Penaltyschiessen) harzig angelassen. Aber seither ist in der Stadt der Liebe etwas enorm Beeindruckendes zusammengewachsen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jamaika Jamal am 17.05.2017 13:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viertelfinal

    Schweden als Gegner wird hart. Viel Erfolg Eisgenossen. Ihr habt die Kritiker schon mal verstummen lassen.

  • Raoof ScB am 17.05.2017 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yes we can

    Die Schweiz ist eine Eishockey Nation. Ja wir können Icehockey spielen und wir können auch die Besten schlagen, wir gehören sicher zu den besten 8 auf dieser Welt. Dieses Jahr sogar ungef die besten 4, hopp schwiiz!

    einklappen einklappen
  • DogoZH am 17.05.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlumpf für Marti 

    Ich bin der Meinung das man Schlumpf anstelle von Marti spielen lassen muss!! Marti ist hinten drin ein Unsicherheitsfaktor!! Genoni ist klar und vorne kann er bringen was er will die sind alle Top motiviert!! Hopp Schwiiz!! Kämpfe und Siege!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Icehockey-Maniac am 17.05.2017 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    HochmutvorFall

    Ich hoffe natürlich fest, dass die Nati weiterkommen wird. Aber realistisch betrachtet ist es leider einfach nicht möglich. Gegen die Schweden hatten wir schon oft Probleme und ihr Kader ist so stark aufgestellt. Sie sind uns individuell und teambezogen mindestens zwei Schritte voraus! Das weiss man wenn man diese Spieler in der NHL beobachtet. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren (auch nur mit minimaler Hoffnung)!

  • Italo Macho am 17.05.2017 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schweden

    Hopp Schweden. Putzt sie richtig durch.

    • Smart Omi am 17.05.2017 20:23 Report Diesen Beitrag melden

      @Italo Macho

      Die müssen sie nicht mehr durchputzen, denn die haben schon heute Dünnpfiff!;)

    einklappen einklappen
  • K. Autis am 17.05.2017 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    HoppSchwiiz!

    Die Rolle des Underdogs kommt den Schweizern zu Gute. Es ist ein Spiel, bei dem sie alles gewinnen können aber Nichts verlieren. Nebst dem unglaublichen Teamgeist der grösste Trumpf im Ärmel.

  • Tobi Senn am 17.05.2017 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Malgin

    Malgin 13. Stürmer. Suri dafür ins Start Line-Up.

    • DogoZH am 17.05.2017 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tobi Senn

      Malgin wird gebraucht! Einer der die Scheibe ins gegnerische Drittel bringt und das mit einer unglaublichen Leichtigkeit!!

    • eisgenosse am 17.05.2017 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tobi Senn

      ein center als 13. stürmer? moll, da einer ahnung...NICHT

    • Henry am 17.05.2017 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DogoZH

      Das stimmt der Mann hat Potential aber er kommt zuwenig zum Abschluss.

    einklappen einklappen
  • Morrris Colon am 17.05.2017 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt!

    du hast nur einmal die Chance in einer solchen Mannschaft zu spielen, das wissen Alle, die werden alles geben und Vollgas geben, und nun wünsche ich allen Spielern , GLÜCK