Steffi Buchli

07. September 2017 18:33; Akt: 07.09.2017 18:45 Print

«Es ist hektisch – die Anspannung ist spürbar»

Steffi Buchli steht 24 Stunden vor dem Sendestart von UPC MySports unter Dauerstrom – mit einem grossen Handicap.

«Die Anspannung ist spürbar»: UPC-Programmleiterin Steffi Buchli vor dem Startschuss von MySports. (Video: sda)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im TV-Studio von UPC MySports geht es derzeit drunter und drüber. Der letzte Tag vor dem Sendestart am Freitag um Punkt 18 Uhr fordert das neue Personal bis zur letzten Sekunde. «Wir sind voller Vorfreude, aber es ist auch hektisch im Moment. Die Anspannung ist deutlich spürbar», sagt Steffi Buchli einen Tag vor der offiziellen Geburtsstunde gegenüber der SDA.

Umfrage
Wer wird Schweizer Meister?
33 %
13 %
15 %
5 %
12 %
0 %
0 %
4 %
4 %
4 %
4 %
6 %
Insgesamt 13451 Teilnehmer

Die Programmleiterin des neuen Sportsenders ist vor der Feuerteufe auf allen Ebenen gefragt. Für zusätzliche Turbulenzen sorgte die Verlegung der Produktion in die Westschweiz, weil die Studios in Erlenbach nicht rechtzeitig fertig geworden sind. Gesendet wird nun zum Auftakt der Eishockey-Meisterschaft aus dem beschaulichen Freiburger Dorf Rossens.

Bundesliga und Red Bull

Nebst der hiesigen Hockeymeisterschaft – mit Livespielen, Talks und Analysen – bietet UPC seinen Zuschauern auch eine grosse Auswahl an Fussballangeboten. Grösster Lockvogel im neuen Sportpaket sind die Spiele der deutschen Bundesliga. Für die Fans der Extremsportarten ist MySports diese Woche einen dreijährigen Deal mit Red Bull eingegangen.

(sr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Geissenpeter am 07.09.2017 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ufff

    Zum glück muss ich das nicht schauen!

    einklappen einklappen
  • Realist am 07.09.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Nachdem S. Buchli weg von der "Wohlfühloase" SRF ist, hoffte ich sehnlichst nichts mehr von ihr zu lesen oder sehen. Meine Hoffnung wurde jäh zerstört.

    einklappen einklappen
  • Nick am 07.09.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vollgas

    Die endet im Bournout. Ich sehe klare Symtome!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Endlich Swiss Hockey am 08.09.2017 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wir sind an der Reihe

    Endlich können auch wir Eishockey schauen. Gestern zum ersten Mal (Genf:Lausanne) und zwar gratis (Lausanne). Das war ein super Erlebnis nach jahrelanger Abstinenz. Bei Swisscom ging das nicht: via Teleclub extrem teuer und einzelne Matches nur mit einem Swisscom-Abo!! Zugegeben, UPC macht es nicht viel besser mit nicht Kabel- Kunden, als Swisscom vorher, aber immerhin sind wir jetzt mal an der Reihe.

  • rogeriu am 08.09.2017 13:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Habe weiterhin 'nur' Swisscom TV. Halt ohne Bundesliga. Aber siehe da: Eurosport 2 XTRA HD bringt HSV RBL heute abend. G e r e t t e t :-)

  • Urs Vogt am 08.09.2017 07:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der Kunde spielt nicht mit !!!!!

    Sehr geehrte Frau Bucheli ihre doch ein wenig arrogante Äusserung der Kunde müssen sich damit abfinden, dass es jetzt noch einen Sportsender hätte, ist leider flasch denn der Kunde ( zumindest ich ) werde nicht mitspielen. und wenn das Geld fehlt werden die Lichter schnell wieder gelöscht werden. Bin massloss Enttäuscht über die Situation.

  • Thexe am 08.09.2017 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Vorfreude in die neue Eishockey Saison

    Wünsche guten Start mit MySports! Bin gespannt, was die Moderatoren drauf haben und wie die anderen va Eishockey Formate daherkommen.

  • Controller am 08.09.2017 06:53 Report Diesen Beitrag melden

    Sponsoren bezahlen UPC-Sport-TV

    Eigentlich müsste das UPC Sportfernsehen kostenfrei sein, bei so vielen Sponsoren-Logos je Club/Team und Bandenwerbung und Presenting-Partner, oder? Der Zuschauer bezahlt quasi für ein Spiel zwischen "vielen Firmenlogos". Postfinance (Hockey) schnaubt neben stürmenden Raiffeisen-Stürmer (Fussball) oder jammernden Swisscom-Abfahrern (Ski)... Egal welche Sportart inzwischen. Egal welche Sendestation auch.

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen