Knall beim ZSC

29. Dezember 2017 15:58; Akt: 29.12.2017 15:58 Print

«Wallson war zu ruhig für uns»

von Marcel Allemann, Davos - Skurril: Als die ZSC Lions am Mittag die Entlassung von Hans Wallson noch nicht bekannt gegeben hatten, sprachen Nati-Spieler in Davos bereits darüber.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Training am Freitagmittag am Spengler-Cup in Davos war für die Nationalspieler freiwillig. Einige, wie etwa ZSC-Captain Patrick Geering, der für die Medien gestern ein gefragter Interview-Partner gewesen wäre, nachdem der «Blick» am Vormittag die Entlassung von Hans Wallson verkündet hatte, blieben im Hotel. Von den ZSC Lions waren einzig Stürmer Fabrice Herzog und Verteidiger Dave Sutter auf dem Eis und stellten sich anschliessend den Journalisten und ihren brisanten Fragen.

Umfrage
Ist Hans Kossmann die richtige Übergangslösung für die ZSC Lions?

«Jetzt können wir neu angreifen»

«Ja, ich habe davon gehört. Patrick Geering hat es mir am Morgen gesagt», bestätigte Herzog den Trainerwechsel, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht offiziell war. Es war anhand von Herzogs Äusserungen rasch auszumachen, dass die News aus Zürich für ihn gute Neuigkeiten sind: «Jetzt können wir unter dem neuen Coach im neuen Jahr wieder neu angreifen.»

Woran ist Wallson gescheitert? «Vielleicht war er zu ruhig für uns und wir brauchen einen Trainer, der uns Feuer unter dem Arsch macht», sagt Herzog offen. So gesehen ist Hans Kossmann, Wallsons Nachfolger bis Ende Saison, der perfekte Mann für die Zürcher. Beim Kanada-Schweizer fliegen gelegentlich schon mal Gegenstände durch die Garderobe. Herzog schmunzelnd: «Nati-Spieler, die schon unter Kossmann spielten, haben mir davon erzählt.»

Trainerwechsel gibt Herzog Hoffnung

Herzog war einer jener Spieler, die während der anderthalb Jahre unter Wallson stagnierten, ja man muss gar von einem Rückschritt sprechen. Seine stärksten Spiele zeigte er in dieser Zeit jeweils mit dem Nationalteam. Deshalb sagt Herzog auch: «Diese Saison ist bislang meine schwierigste.» Nun hofft der Nati-Stürmer, dass es für ihn wieder aufwärtsgeht.

Nicht denselben Wissensstand wie Herzog und Geering hatte übrigens Dave Sutter. So erklärte der ZSC-Romand, als er in Davos vom Eis kam: «Ich weiss nichts von einem Trainerwechsel, aber ich konsumiere auch keine News.» Mittlerweile wird aber auch Sutter wissen, dass sein neuer Chef nach der Rückkehr vom Spengler-Cup Hans Kossmann heisst.

Knapp eine Stunde nach dem Nati-Training kam dann die offizielle Mitteilung der ZSC Lions zum Trainerwechsel. Eine geglückte Informationspolitik sieht definitiv anders aus.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tubelöchler am 29.12.2017 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Wahl Wallson

    Das war Abzusehen das Wallson nicht mehr länger Headcoach mehr bleiben wird schliesslich müsste der ZSC in der Tabelle weiter vorne mitspielen mit diesem Kader , ganz klar! Viel Glück dem Z das es besser wird, Biel Fan!

  • Mark am 29.12.2017 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ZSC forever

    Endlich! Es kann nur besser werden.

    einklappen einklappen
  • 1930 am 29.12.2017 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bye bye Wallson, guten Flug

    Endlich, Danke! Das war längst überfällig. Hat leider viel zu lange gedauert bis gehandelt wurde. Das hätte man an den schwindenden Zuschauerzahlen früher bemerken sollen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tre konor am 30.12.2017 04:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Missverständnis

    Wallson hat einfach die Schweizer Legere Mentalität unterschätzt. In Schweden brauchst du keinem Beine zu machen. Wenn der Einsatz und die Eigenverantwortung nicht stimmt, spielst du einfach nicht mehr, der nächste wartet schon und Tschüss. Dort muss er nicht bei jedem Bittibätti machen, dass sie bitte Vollgas geben sollen

    • Hockeyfan am 30.12.2017 12:29 Report Diesen Beitrag melden

      die Frage

      Was habt ihr über Lugano gelacht die vergangenen Jahre. Genau das ist doch das Problem, bis Fischi damals Spieler wie Bednar, Hnat oder Metro nach Bern abschob. Zu teuer und keine Leistung, für Bern endete das Ganze auch im Desaster. Es ist hier in der Schweiz so schwierig, diese falsche Einstellung zu überwinden. Nur AdC in Davos bringt genau das fertig, nur, ob er dies bei einem anderen Club könnte, diesen Beweis ist er uns schuldig geblieben, das weiss er auch un darum bleibt er in der Berghütte sitzen. Ich zweifle ob Hans auf die Jungen setzen wird oder mit 2 Blöcken Meister werden will

    einklappen einklappen
  • Peterson am 29.12.2017 23:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Come on Kossie!

    Kossmann - gute Wahl. Jetzt muss er nur noch den Gillette einsetzen und schon wird jeder Gegner rasiert.

  • 1930 am 29.12.2017 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bye bye Wallson, guten Flug

    Endlich, Danke! Das war längst überfällig. Hat leider viel zu lange gedauert bis gehandelt wurde. Das hätte man an den schwindenden Zuschauerzahlen früher bemerken sollen.

  • Kevin Klöpfer am 29.12.2017 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehrlich jetzt?

    Kossmann? Wirklich? Der war in AMBRI schon nichts!!

    • Dan am 29.12.2017 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kevin Klöpfer

      Und in Fribourg...

    • Leingschwendner Sepp am 30.12.2017 00:35 Report Diesen Beitrag melden

      Speziell ...

      Definitiv, in Ambrì zum Ende heillos überfordert. Seine wirren Linienzusammenstellungen bleiben mir ebenfalls in "Bester" Erinnerung.

    • Kevin Klöpfer am 30.12.2017 05:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leingschwendner Sepp

      Müssen ein Bier trinken gehen im Algüs

    einklappen einklappen
  • Mark am 29.12.2017 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ZSC forever

    Endlich! Es kann nur besser werden.

    • Lux perpetua am 29.12.2017 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mark

      Da es auch noch die Plätze 9 bis 11 gibt, kann es sehr wohl noch schlechter werden. (Platz 12 ist schon reserviert.)

    • Armin Kurz am 30.12.2017 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mark

      Das wird schwer mit einem der nicht mal in Ambri bestehen konnte

    einklappen einklappen
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen