Biel-Trainer Kevin Schläpfer

21. Oktober 2015 17:47; Akt: 21.10.2015 17:47 Print

«Die Verspätung toleriere ich nicht als Ausrede»

von Marcel Allemann - Zuerst eine Ewigkeit im Stau, dann nach über vierstündiger Anreise von den ZSC Lions mit 6:1 abgewatscht. Es war nicht der Dienstag des EHC Biel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Unsere Verspätung toleriere ich nicht als Ausrede dafür, dass wir so schlecht gespielt haben», sagt Trainer Kevin Schläpfer klipp und klar. Und Captain Mathieu Tschantré stösst ins gleiche Horn: «Sicher war die Anreise nicht optimal, aber dies als Ausrede für unseren Auftritt zu nehmen, wäre zu einfach. Es ist nicht immer alles planbar, doch wir sind alles Profis und müssen fähig sein, uns auf neue Situationen einstellen zu können.»

Warten mussten wegen der Bieler Verspätung schliesslich auch die ZSC Lions. «Es war ein ewiges rauf- und runterfahren und nicht ganz einfach, denn wir wussten ja nicht, wie lange wir noch warten müssen und ob überhaupt noch gespielt wird», beschreibt Stürmer Patrik Bärtschi die Situation in der ZSC-Kabine. Schliesslich habe man sich vorgenommen, den staugeplagten Gegner «auf dem falschen Fuss zu erwischen». «Und tatsächlich gelang es uns, die Bieler mit dem frühen 1:0 ein wenig zu überrumpeln.» Bärtschi traf bereits nach 22 Sekunden zum 1:0.

Schäppi: «Das ist ein Mentaltest für alle»

Er habe zwar in seiner Karriere schon einiges erlebt – etwa Spielunterbrüche und auch einen Spielabbruch wegen einer Petarde –, aber noch nie habe er so lange warten müssen, bis der Match endlich losging, erzählt Bärtschi weiter. Das Spiel startete erst um 21.05 Uhr.

Und sein Teamkollege Reto Schäppi sagt: «Ähnliche Situationen gibt es immer wieder mal, wenn zum Beispiel ein Plexiglas bricht und ersetzt werden muss. Dann muss man eben warten. Solche Sachen sind immer auch ein Mentaltest für alle – es geht darum, die Konzentration zu halten.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hockeykenner am 22.10.2015 01:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Hockeyspieler

    Die ganzen anderen Verkehrsteilnehmer waren halt keine Profis.

  • Joke am 22.10.2015 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann jedem passieren

    Kann doch jedem passieren. Wenn die Schnürsenkel der Flipflops wieder mal verknotet sind, der Schuhlöffel unauffindbar ist und man noch einmal nach Hause fahren muss weil die Füsse im Regen nass geworden sind:o)

  • Hockeyspieler am 21.10.2015 20:00 Report Diesen Beitrag melden

    Profis im Stau?!

    Als Profi im Stau steckengeblieben? Das hört sich nicht professionell an.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joke am 22.10.2015 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann jedem passieren

    Kann doch jedem passieren. Wenn die Schnürsenkel der Flipflops wieder mal verknotet sind, der Schuhlöffel unauffindbar ist und man noch einmal nach Hause fahren muss weil die Füsse im Regen nass geworden sind:o)

  • Hockeykenner am 22.10.2015 01:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Hockeyspieler

    Die ganzen anderen Verkehrsteilnehmer waren halt keine Profis.

  • Hockeyspieler am 21.10.2015 20:00 Report Diesen Beitrag melden

    Profis im Stau?!

    Als Profi im Stau steckengeblieben? Das hört sich nicht professionell an.

  • Giancarlo am 21.10.2015 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso auch? Es ist seine Schuld...

    Natürlich toleriert er die Verspätung nicht als Ausrede, denn er trommelt ja die Mannschaft zusammen und es wäre ein Schuss ins eigene Knie. Ich hoffe aber, dass Schläpfer daraus gelernt hat und in Zukunft eine bessere Mannschaftsvorbereitung vorsieht.

    • Andre am 21.10.2015 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giancarlo

      Ich hoffe, er fährt die Mannschaft an die Wand und darf dann endlich die Nati trainieren

    • Db am 21.10.2015 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giancarlo

      Es sind ja Profis im Eishockey spielen und nicht in der Reiseplanung.

    • jayjay am 21.10.2015 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Db

      und wieviele kommen täglich zu spät zur arbeit oder zu geschäftstermine wegen stau oder verkehrsbehinderungen?

    • Giancarlo am 22.10.2015 17:15 Report Diesen Beitrag melden

      Zu spät kommen ist Disziplinensache

      Interessante Diskussion! Aber ehrlich, was muss denn für eine Fahrt von Biel nach Zürich "geplant" werden? In einer Hobbyliga verstehe ich, dass man direkt vom Auto/Zug auf's Eis geht, aber in einer Profiliga? Und eine, die zu den besten der Welt gehört? Was ist dass denn für eine Match-Vorbereitung? Und es ist ein Affront gegenüber den Zuschauern, die offenbar pünktlich sein können. Übrigens, wenn in der NHL die Ducks gegen die Kings spielen, treffen die Spieler am Abend vorher ein, trainieren am Morgen und bereiten sich vor.

    einklappen einklappen