Drew Shores Lapsus

10. September 2017 12:25; Akt: 10.09.2017 12:25 Print

Das Eigentor des Jahres bereits zum Saisonstart

Drew Shore wechselte auf die neue Saison von Kloten zu den ZSC Lions. Trotzdem traf der Ami beim ersten Derby für seinen Ex-Club und sorgte damit für eine Kuriosität.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es geschah am Samstag in der 48. Minute des Zürcher Derbys zwischen den ZSC Lions und dem EHC Kloten. Die Lions führten zu diesem Zeitpunkt mit 3:1, spielten in Überzahl und eine weiterere Strafe gegen Kloten war angezeigt, weshalb ZSC-Goalie Niklas Schlegel das Eis verliess und sich durch einen sechsten Feldspieler ersetzen liess.

Umfrage
Wer wird Schweizer Meister?
33 %
13 %
15 %
5 %
12 %
0 %
0 %
4 %
4 %
4 %
4 %
6 %
Insgesamt 13451 Teilnehmer

Da geschah das Unfassbare: Ein Rückpass von ZSC-Stürmer Drew Shore war derart scharf und zugleich schlampig gespielt, dass er nicht nur seinen Adressaten verfehlte, sondern tatsächlich den Weg ins verlassene ZSC-Gehäuse fand. Als offizieller Torschütze dieses regulären 3:2-Anschlusstreffers wurde indes René Back angegeben, da er zuvor als letzter Klotener am Puck war.

Für den Spott sorgte jedoch Shore, zumal dieser erst auf die neue Saison hin von Kloten zum Kantonsrivalen ZSC gewechselt hatte. Er wisse sehr wohl, für welchen Verein er nun spiele, bekräftigte der US-Amerikaner nach dem Spiel. Da sein neues Team am Ende mit 4:2 gewann, konnte er seinem Eigentor des Jahres bereits zum Saisonstart auch mit einer Prise Humor begegnen.

(mal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas Zürcher am 10.09.2017 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Musste irgendwann ja mal passieren. War halt einfach Pech.

  • Gian am 10.09.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Restrisiko

    Na ja, ganz ungefährlich ist das Rausnehmen des Golies bei angezeigter Strafe wohl doch nicht :D

  • Overlord44 am 10.09.2017 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur keine falsche Hektik...

    Schon nächstes Wochenende spricht niemand mehr darüber...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luemmel am 11.09.2017 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    War dabei

    Das ganze war einfach riesiges Pech, aber da der Match dann noch gewonnen wurde halb so wild. Das Einzige was man wohl noch hätte tun können wäre einen weiteren Z-Spieler aufs Eis zu schicken, bevor der Puck im Tor war. Dann wäre ja wegen zu vielen Spielern auf dem Eis frühzeitig abgepfiffen worden. Also ich bin mir nicht sicher ob das was gebracht hätte, aber möglich wäre es.

  • dani heiniger am 10.09.2017 14:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverständlich???

    warum gibts eigentlich keinen eigentor-schützen? wieso zählt das tor für den letzten gegner der am puck war? und wer erhält das tor, wenn direkt nach dem spielbeginn der eigne spieler ein eigentor macht, bevor ein gegner am puck war?

    • Overlord44 am 10.09.2017 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @dani heiniger

      der andere Spieler der am Bully stand...

    • Matt am 10.09.2017 15:06 Report Diesen Beitrag melden

      Bully Spieler

      dann wird wohl der Spieler als Torschütze geführt, welcher das Face-off beim Bully verloren hat.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 10.09.2017 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich

  • Overlord44 am 10.09.2017 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur keine falsche Hektik...

    Schon nächstes Wochenende spricht niemand mehr darüber...

  • Baselboy12 am 10.09.2017 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ups

    Erinnert mich ans cup spiel rappi vs lugano vor 2 jahren. Da gsb es genau die gleiche szene auch mal. Dreq shore hatte wahrscheindlich gestern vergessen das er neuerdings für den zsc spielt und nicht mehr für kloten

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen