217 Strafminuten

13. März 2017 09:51; Akt: 13.03.2017 10:03 Print

Massenschlägerei löst Strafen-Rekord aus

Die Massenschlägerei nach Spielschluss zwischen Biel und Bern geht in die Geschichte ein. Die insgesamt 217 Strafminuten bedeuten Playoff-Rekord.

Biels Mathieu Tschantré und Nicholas Steiner sowie Berns Tristan Scherwey äussern sich zur Massenschlägerei. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schiedsrichter Alessandro Dipietro und Marc Wiegand, die mit ihrer Leistung zur Eskalation beigetragen haben, haben nach der Massenschlägerei zwischen dem EHC Biel und dem SC Bern vom Samstag noch diverse Strafen ausgesprochen. Die drei Bieler Dave Sutter, Matthias Rossi und Marco Pedretti sowie die zwei Berner Thomas Rüfenacht und Justin Krueger wurden im Nachgang der Partie mit einer Fünfminuten-plus-Spieldauer-Disziplinarstrafe belegt.

Umfrage
Was halten Sie von der Massenschlägerei nach Abpfiff?
14 %
54 %
22 %
10 %
Insgesamt 8285 Teilnehmer

Insgesamt wurden die Seeländer noch mit 79 und die Mutzen mit 52 Strafminuten sanktioniert. Zusammen mit den 86 Minuten in der regulären Spielzeit wurden so total 217 Strafminuten ausgesprochen.

Letzte grosse Schlägerei vor 13 Jahren

Das ist ein Rekord für eine Playoff-Partie. Am meisten Strafminuten in einem Playoff-Spiel, nämlich 188, hatten die Schiedsrichter bisher am 22. März 2004 verteilt – in einem Playoff-Halbfinal-Duell zwischen Genf-Servette und dem SCB. Die mit Restausschlüssen belegten «Bösewichte» damals hiessen Mattia Baldi, Wesley Snell, Martin Steinegger, Rolf Ziegler und Sylvain Lefèbvre. Mehr als 200 Strafminuten hatte es in einer Playoff-Partie vor dem Duell am Samstag noch nie gegeben.

Ganz anders im Kampf gegen den Abstieg, als 1999 zwischen Chur und den SCL Tigers (203 Strafminuten) und 2009 zwischen Biel und Lausanne (200) jeweils in der Ligaqualifikation Strafen zuhauf ausgesprochen wurden.



(pbt/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chregu am 13.03.2017 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Neuer Ansatz

    Vielleicht sollten die Schiris auch mal auf die Strafbank oder unter die Dusche....die waren mit ihren Glanzleistungen der Auslöser für so viel Emotionen.

  • icing am 13.03.2017 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nur schlecht

    Diese Schirileistung war ein absoluter Skandal. Solch schlechte Schiedsrichter gehören definitiv nicht in die NLA.

    einklappen einklappen
  • Nori am 13.03.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Verpfiffen

    Meistens sind die Schiri's verantwortlich für so viel negative Emotionen, nachdem sie einen Match verpfiffen haben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefler am 14.03.2017 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Raus mit dem SCB!

    Hoffentlich dreht Biel noch auf und schmeisst drn SCB endlich raus

  • EPM am 13.03.2017 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    Wieso sowenig Strafminuten? Laut Regelbuch erhält jeder Spieler der die Spielerbank verlässt um an einer Prügelei teilzunehmen. Eine Spieldauer Disziplinarstrafe (ohne Handschuhe) sogar mehrere Spielsperren, dies gilt natürlich für beide Mannschaften.Wenn ich die Szene mit Blindenbacher anschaue so bin ich sehr gespannt auf das Urteil des Einzelrichters. Für mich würden dies bedeute das Bern die nächste Spiele mit denn Eliten A Spielern bestreiten wird. Ich möchte eigentlich sagen das es Spielerisch entscheiden werden sollte und nicht immer mit Einzelrichter Entscheid. Die eine Serie Entscheid

  • Manuel am 13.03.2017 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Halb so schlimm

    Habt ihr schon einmal eine Schlägerei in der NHL gesehen? Das war alles halb so schlimm und gehört im Eishockey dazu.

    • Walter Portmann am 14.03.2017 15:40 Report Diesen Beitrag melden

      HAlb so toll

      Egal wie es war, es gehörten zig Spieler mit Sperren bestraft, für das gibt es ein Reglement !! In der NHL passiert jeweils auch nicht so viel, nur nicht übertreiben ! Selbst das Hockey ist dort drüben nicht so viel besser !!

    einklappen einklappen
  • lola am 13.03.2017 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    its playofftime

    Massenschlägerei. Selten so gelacht. Emotionen gehören nun mal zum Hockey. Hört auf zu jammern. Wünschte mir wieder mehr Spieler wie Rüfi und Scherwey. Wer mag sich noch an Sarault erinnern? Das waren Zeiten...

  • Ticas Master am 13.03.2017 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    14%

    Und die 14% der Umfrage, welche der Meinung sind, dass gehört sich nicht, bitte bleibt beim Fussball, wir brauchen keine Playoff-Touristen!

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen