Servette-Maskottchen

29. Dezember 2010 18:33; Akt: 29.12.2010 19:40 Print

Der «Adler-Bschiss» des Spengler Cups

von Felix Burch - «Sherkan», der Servette-Adler, bringt vor jedem Match des Vereins den Puck zum Anspiel. Das ist weltweit einmalig. Oder besser: wäre. Denn die Show ist gefaked.

Sherkan beim Sekundenflug am Spengler Cup in Davos. (Video: SF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Eishockey-Club Servette besitzt ein lebendiges Maskottchen. Es heisst «Sherkan» und ist ein Weisskopfseeadler aus Nordamerika. «Sherkan» bringt vor jedem Heimspiel in Genf den Puck im Schnabel zum Anspielkreis. Weil Servette dieses Jahr am Spengler Cup spielt, zieht der Vogel die «weltweit einmalige Show» jetzt auch in Davos ab.

Allerdings hat das Ganze einen Haken. 20 Minuten Online sah ganz genau hin und bemerkte, dass «Sherkan» zwar in der Arena Richtung Anspielkreis fliegt, allerdings ohne Puck. Der Adler hält ihn weder in seinem Schnabel fest, noch bringt er ihn in den Krallen. Trotzdem übergibt der Mann, der auf dem Eis steht, danach den Puck dem Schiedsrichter.

Der Puck ist in der Tasche des Adler-Mannes

Wie geht das? Ganz einfach: Es wird getrickst. Der Mann, der «Sherkan» empfängt, hat in seiner Tasche den Puck versteckt. Sobald der Adler gelandet ist, zieht der Vogelmann den Puck aus der Tasche, macht eine Bewegung, die andeutet, dass er die schwarze Scheibe vom Adler in Empfang nimmt und drückt diese dann dem Schiedsrichter in die Hand. Für die Zuschauer auf der Tribüne ist der Schwindel kaum zu sehen.

«Sherkans» Trainer Jacques Travers bestätigt diese Beobachtung. «Es stimmt, Sherkan bringt den Puck nicht in den Anspielkreis.» Anfänglich habe er das in Genf noch gemacht, aber dann habe man damit aufhören müssen. «Der Puck ist zu gross, er kann ihn nicht in den Schnabel nehmen.» Man habe ihm den Puck deshalb mit einer Schnur an der Kralle festgebunden. «Aber er ist zu tief geflogen und der Puck hat die Zuschauer am Kopf verletzt. Deshalb verzichten wir heute ganz auf den Puck», sagt Travers.

Trotzdem eine Sensation

Fairerweise muss aber erwähnt werden, dass der Sekundenflug auch ohne Puck eine Sensation ist. Der Franzose und Vogeltrainer Travers musste mit «Sherkan» sechs Monate lang trainieren, bis er in einer vollbesetzten Eishockeyhalle flog. Erste Versuche mussten abgebrochen werden, weil der Adler des Lärms wegen in Panik geriet.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Adlerkollege am 30.12.2010 21:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bschiss

    Sherkan lebt gut mit seiner Show, solange er sich nicht ins Wallis verirrt, ist er mindestens nicht zum Abschuss freigegeben.

  • Hp am 30.12.2010 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Gähn..

    Also diese Betrügerei ist klar eine Zeitungsmeldung wert!! ;-)

  • danny meyer am 29.12.2010 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    na und? who cares?

    oh mann, ihr könnt auch alles schlechtreden..

Die neusten Leser-Kommentare

  • seppi am 01.01.2011 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Puck nicht auf rücken !!!!

    Die Leute die behaupten der Adler trägt den Puck auf dem Rücken müssen mal genau hinschauen.. denn das sind Federn die Aufstehen und somit ein bisschen dunkler aussehen. Denn wenn man genau hinsieht seht man wie der man den puck schon vorher in der Hand hält..

  • berner am 01.01.2011 06:02 Report Diesen Beitrag melden

    nicht

    so wie es aber erlich aussiet nicht auf dem rücken .. das ganze wurde live gesendet und der man den der adler fängt mach nie mit seiner rechten hand eine bewegung zum rücken vom adler... leider doch beschiss. aber eine super idee =)

  • peter am 31.12.2010 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    puck auf dem rücken!

    liebe 20min leute, bitte schaut genauer hin. der puck ist auf dem rücken des adlers. aber ist schon ok, ihr müsst ja auch irgendwelche stories bringen, da schaut man halt nicht sooo genau hin ;-)

  • Adlerkollege am 30.12.2010 21:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bschiss

    Sherkan lebt gut mit seiner Show, solange er sich nicht ins Wallis verirrt, ist er mindestens nicht zum Abschuss freigegeben.

  • Samuel R. am 30.12.2010 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Chrigi sieht alles!

    Und übrigens: chrigi am 29.12.2010 23:29 Kein Bschiss schaut euch den Adler genau an er trägt den Puck au den Rücken!! STIMMT!

    • Adler-Fan am 31.12.2010 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      Was guckst Du?

      Gratuliere! Du hast bessere Augen als der Schreiberling. Und wer schon mal einen TV-Beitrag über Greifvogel-Trainer gesehen hat, wüsste, das in der Tasche des Trainers die Fleischstücke für den Adler sind. Und nicht der Puck. Gratis macht auch ein Tier nichts.

    einklappen einklappen