Fabian Frei

05. Februar 2018 00:20; Akt: 05.02.2018 00:28 Print

«Ich würde uns noch nicht abschreiben»

von E. Tedesco, Basel - Lugano stoppt die Basler Titel-Aufholjagd, ehe sie noch richtig begonnen hat. Die Tessiner holen sich den ersten Sieg im Joggeli seit 18 Jahren.

FCB-Rückkehrer Fabian Frei zur 0:1-Niederlage gegen Lugano und den Fehlstart ins Titelrennen. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In den Statistiken muss man bis zum 13. August 2000 zurückblättern, bis man auf den letzten Sieg einer Lugano-Mannschaft in Basel stösst. Beim 3:2-Sieg der Tessiner waren beim FCB noch Oliver Kreuzer, Massimo Ceccaroni und Philippe Cravero auf dem Matchblatt zu finden, bei Lugano Badile Lubamba und auch Christian Gimenez – später Goalgetter bei Rotblau.

Dabei hat man sich so viel versprochen bei Rotblau während der Winterpause. Sportchef Marco Streller wirbelte und holte mit Fabian Frei und Valentin Stocker zehn Meistertitel zurück, lotste Samuele Campo aus Lausanne ins Joggeli und auch der Verkauf des Abwehr-Juwels Manuel Akanji, das man nach Dortmund verkaufte, wurde mit Nationalspieler Léo Lacroix aufgefangen. «Wir haben mehr Qualität als 2017», sagt Trainer Raphael Wicky und blies zur Aufholjagd auf YB.

Aufholjagd - hatten wir doch schon mal

So stand auch auf der ersten Seite des Matchprogrammes «Aufholjagd - hatten wir doch schon mal». 2018 ging der Serienmeister erstmals seit der Saison 2012/13 nicht als Wintermeister in die Saison. Man erinnerte an 2013, als man vier Punkte hinter Wintermeister GC lag. 2011 war es lediglich ein Zähler weniger als der Leader aus Luzern zur Winterpause hatte und schliesslich war da noch die Erinnerung an 2010. Da waren es sogar sieben Punkte auf YB und Rang 1, und dennoch stand der FCB am Ende der Meisterschaft zuoberst.

Was allerdings dieses mal anders als 2010, 2011 und 2013 ist: In all diesen Jahren startete der FCB die Aufholjagden nach der Winterpause mit einem Sieg. Nicht so 2018.

«Das ist ein harter Rückschlag für uns. Die drei Punkte tun weh im Kampf um den Meistertitel», sagt Wicky nach dem 0:1 gegen Lugano. Seine Basler erhielten einen ersten Dämpfer, noch ehe die Aufholjagd so richtig begann.
FCB-Trainer Raphael Wicky kann seine Enttäuschung nach der 0:1-Heimniederlage gegen Lugano im Rückrundenauftakt nicht verbergen. (Video: 20 Minuten)

Kein Grund in Hektik zu verfallen

«Wir sind sehr früh durch einen Standard in Rückstand geraten. Das ist der Worst case, der eintreten kann. Wir haben es danach noch versucht, sind aber zu keinen zwingenden Chancen gekommen. Ich glaube, dass war so ein Tag, an dem wir noch Ewigkeiten hätten weiterspielen können und wir hätten nicht getroffen», so Frei. Tatsächlich und das gab es im heimischen Stadion schon lange nicht mehr. Letztmals konnte der FCB zuhause im Mai 2016 kein Tor erzielen.

Nach seinen zweieinhalb Jahren in der Bundesliga bei Mainz hat sich der 29-Jährige seine Rückkehr ins Joggeli wohl anders vorgestellt. «Natürlich wollte ich das unbedingt wieder erleben im Joggeli einzulaufen, aber klar ist auch, dass ich vom Spiel nicht so viele positive Erinnerungen mitnehme.» Grund in Hektik auszufallen, gibt es deshalb aber nicht. Frei: «Jetzt sind es fünf Punkte Rückstand und es waren auch schon mehr und wir haben es geschafft, aber das Ziel nächste Woche in Thun ist ganz klar, die drei Punkte zu holen. Ich würde uns noch nicht abschreiben im Meisterkampf.»
Das sagt Lugano-Keeper David Da Costa zum ersten Sieg einer Lugano-Mannschaft in Basel. (Video: 20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beltran Leyva am 05.02.2018 01:43 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ausreden,Danke!

    das war sackschwach,fertig,ich will weder ausreden noch sonst was hören,und stocker soll lieber wieder Fussball spielen statt fliegen zu lernen,es erinnert mich an die anfänge von Wicky...sollte yb so meister werden,dann ist es verdient!

    einklappen einklappen
  • Berner Sportclub am 05.02.2018 02:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bern

    Es klingt vom Trainer und Spieler eher so jaja kommt schon gut, yb wirds eh nicht schaffen. Doch genau so wird yb Meister. YB war hoch motiviert, engagiert und hat einen extrem guten Team-spirit (keine ungewollten Abgänge, siehe dann Basel mit Akanji/Steffen).

  • stefan am 05.02.2018 00:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hopp yb

    Jetzt mal ein anderer meister. Langweilig wenn es immer wieder basel ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Walliser am 06.02.2018 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rafi und wir Fans leiden

    Wicky ist kein guter Trainer für uns Fans, er ist einfach zu gut und bringt Spieler schon nach 3 Monaten in neuen Leistungsphären und was passiert dann? Er muss Zwei mal pro Saison von vorne beginnen mit wieder neuen Spieler. Klar kann Mann sich jetzt die Hände reiben und die schnell gewonnen milionen zählen, aber als Fan? Gehts wirklich nur noch um transfergewinne? Ja es scheint so, armer Trainer Rafi, auch wenn Rafi weiss das dies Teil und der Preis des Erfolges ist

  • evi am 06.02.2018 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ja ja

    erste Niederlage im neuen Jahr und die Basler werden schon das ist sowas von peinlich

  • Tell... am 06.02.2018 02:26 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant... die Kommentar-Funktion

    beim Stocker-Interviev wurde geschlossen mit der Erklärung:"Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen..." ...dabei war jener Beitrag aktueller als dieser oder weitere, die noch früher geschrieben wurden... schreibt doch wenigstens den wahren Grund oder einfach "wegen zu geschlossen" oder so... ;)

    • evi am 06.02.2018 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tell...

      ist doch auch egal stocker ist eh eine jammertante

    einklappen einklappen
  • Gusteli am 05.02.2018 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Basel - MC 0 : 4

    Frei, Stocker, super wintereinkäufe von basel, gratulation, mann sieht es am resultat an gegen lugano wo die reise hingeht.....abwerts.

    • Tell... am 06.02.2018 01:56 Report Diesen Beitrag melden

      na ja ... ich würde sofort für dieses...

      Resultat unterschreiben... scheint gar nicht so schlimm... immerhin im CL 1/8-Final... ;) aber nach der Lugano-Niederlagen-Leistung wärs realistisch gesehen, mit einer vergleichbaren Leistung ein super Resultat... lasst uns hoffen dass es nicht so ausfallen wird... ;) Hopp Basel... ;)

    • evi am 06.02.2018 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gusteli

      und das ist auch ruchtig so

    einklappen einklappen
  • Xaver Thomas am 05.02.2018 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsichtiger YB-fan

    Richtig, abschreiben darf euch niemand; aber YB muss auf sich selber schauen und konzentriert weiterspielen, so dass es nicht von euch abhaengt.