Comeback

28. September 2017 11:25; Akt: 12.10.2017 14:58 Print

Fringer kehrt auf den Platz zurück

Rolf Fringer beendet seine Auszeit nach der Prügelattacke von Christian Constantin. Am Samstag steht er wieder als Teleclub-Experte im Einsatz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor einer Woche erschütterte ein Vorfall den Schweizer Fussball. Teleclub-Experte Rolf Fringer wurde von Sion-Präsident Christian Constantin nach dem 2:1-Sieg in Lugano attackiert. Die Liga untersucht den Vorfall, lässt sich mit dem Urteil aber Zeit.

Umfrage
Soll Christian Constantin nie mehr ein Fussballstadion betreten dürfen?

Zeit brauchte auch Fringer. Zeit, um das Geschehene verarbeiten zu können. Diese nahm sich der ehemalige Schweizer Naticoach im Tessin. Nun ist Fringer gemäss «Blick» so weit darüber hinweg, dass er am Samstag beim Spiel GC gegen Basel wieder als Experte im Einsatz steht. «Natürlich braucht es Zeit, bis dieser Vorfall verdaut ist. Aber mir geht es auch darum, dass möglichst schnell wieder Normalität einkehrt.»

Fringer ist sich auch nicht zu schade, weiterhin Klartext zu reden, wenn dies nötig sei. «Wenn das nicht so wäre, dann bräuchte es ja keine Experten. Es ist meine Aufgabe, dass ich auch hinter die Kulissen blicke.»

Das Warten auf das Urteil

Ob Fringer Anzeige gegen Constantin erstattet, ist weiter unklar. Er und sein Arbeitgeber Teleclub warten auf das Urteil der Disziplinarkommission und entscheiden erst dann. «Man kann davon ausgehen, dass wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen», so Fringer.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Ruckstuhl am 28.09.2017 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortung

    Zuschlagen geht nicht. Aber Verantwortung zu nehmen über das was man sagt, sollte auch ein Thema für Fringer sein.

    einklappen einklappen
  • Marco am 28.09.2017 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Soll zu Hause bleiben

    Bin wahrlich kein CC-Fan, aber Fringer ist alles Andere als ein Fussball-Experte. Fast überall wo er war hat er nichts zu Stande gebracht.

    einklappen einklappen
  • Urs Gübeli am 28.09.2017 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gürtellinie

    Wenn Fringer über Fussball Klartext reden will ist das ok. Aber persönliche Angriffe gehören definitiv nicht dazu. Leider habe ich da meine Zweifel ob er das auf die Reihe bringt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Remo Eyer am 30.09.2017 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Inakzeptables Geplapper.

    Bei beinahe jedem Spiel wird seit Jahren über Cc und mögliche Trainerentlassungen gesprochen.Teilweise wirklich Ehrverletzend. Haben unsere Sportreporter neben ihren flachen Komentaren auch noch andere Themen über die man sprechen könnte? Es wäre wünschenswert.

  • rogeriu am 29.09.2017 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau, so machen wir's !!

    Statt Stadionverbot oder Rayonverbot für Hooligans: Zorb-Tragepflicht und ab in's Stadion. Schubsen durch andere Fans explizit erlaubt/erwünscht. :-D

  • Urs Gübeli am 29.09.2017 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Letzte Chance

    Als Fussballexperte mag ich Fringer. Sollte er aber mit seinen tiefschubladigen, persönlichen Kommentaren weiterfahren, sollte man ihn total aus den Sendungen nehmen. Eine letzte Chance hat er verdient, aber nicht mehr.

    • Peti am 29.09.2017 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Urs Gübeli

      Bin gleicher Meinung, wenn er der Brummschädel nicht verdaut hat wird er weiter über CC lästern aber dann hat er wirklich nichts gelernt.

    einklappen einklappen
  • Theo Stein am 28.09.2017 23:42 Report Diesen Beitrag melden

    Unschön und lieber ohne Fringer

    Unschön kein Thema aber Fringer ist jetzt auch nicht gerade eine symphatische Persönlichkeit. Wir würden gerne eine andere Besetzung sehen

  • Don Höfi am 28.09.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fringer zurück, wieso?

    Nehmt die sogenannten Fussballexperten aus demVerkehr. Die braucht es nicht. Die Leute sehen die Spiele und sehen was gut oder schlecht war. Da braucht es nicht noch das unnötige Geschwafel dieser sogenannten Experten. Dazu ist noch zu sagen: Fringer geht ringer aber für immer. In diesem Leben ist der Fussball besser dran, ohne ihn, wenn man weiter auf sogenannte Fussballexperte zählt. Die Teleclub und Billagzahler werden mit Fussballexperten wo schlechter sind als schlecht, vergewaltigt. Dabei möchte jeder nur die Match schauen.