GC-Goalie-Duell

01. Februar 2018 13:05; Akt: 01.02.2018 13:29 Print

Yakin stellt erstmals die Nummer 1 infrage

Der GC-Trainer lanciert vor dem Start in die Rückrunde den Kampf um die Goalieposition.

«Alle müssen sich ihren Platz erkämpfen», sagt Murat Yakin, «das gilt auch auf der Goalie-Position.» Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer steht am Sonntag gegen Sion bei GC zwischen den Pfosten? In der Vorrunde war Heinz Lindner die Nummer 1 bei den Hoppers. Sein Stammplatz ist aber nun umstritten. Trainer Murat Yakin hat in der Vorbereitung auf die Rückrunde das interne Goalie-Duell zwischen dem Österreicher und der bisherigen Nummer 2 Vaso Vasic neu lanciert.

«Wir wollen auch auf dieser Position keinem einen Stammplatz garantieren», sagt Yakin wenige Tage vor dem Rückrundenstart, «alle müssen sich einen Platz erkämpfen. Das gilt auch für die Goalie-Position.»

Lindner sei ein guter Reaktions-Goalie, habe seine Stärken auf der Linie, nicht aber in der Spielauslösung. Der 16-fache österreichische Nationalkeeper habe gut angefangen und gegen Ende der Vorrunde nachgelassen, wie andere auch. Bisher habe er sich mit öffentlicher Kritik zurückgehalten, so Yakin,«wir haben Heinz in der Vorrunde immer den Rücken gestärkt. Aber jeder muss auch sein eigenes Spiel weiterentwickeln wollen.»

Kein Modell à la St. Gallen

Aber ist ein verschärfter Konkurrenzkampf so kurz vor der Wiederaufnahme der Meisterschaft nicht heikel? Darauf sagt Yakin nur, wenn alles klar gewesen wäre, hätte er nichts verändert. Er habe zwei Torhüter auf dem gleichem Level, keinen, der herausrage, und deshalb habe Vasic eine Chance verdient.

Beim letzten Test am Mittwoch gegen Schaffhausen (2:1) standen Lindner und Vasic je eine Halbzeit zwischen den Pfosten. Nun will Yakin entscheiden – zusammen mit Goalie-Trainer Christoph Born. Wer steht am Sonntag gegen Sion zwischen den Pfosten im GC-Tor? Yakin: «Das ist noch offen.»

Definitiv ist indes, dass der GC-Trainer und SL-Trainer des Jahres 2017 kein Modell einführen wird, wie es Jeff Saibene in der Saison 2014/15 beim FC St. Gallen praktizierte. Damals wechselten sich auf Order des Trainers Daniel Lopar und Marcel Herzog im 2-Spiele-Rhythmus ab.

(ete)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roli lehmann am 01.02.2018 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GC

    Muri hat das alles im Griff. Leistung ist entscheidend

    einklappen einklappen
  • AppleBee am 01.02.2018 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vaso = Fliegenfänger Nummer 1

    Unglaublich! Und dann noch den Vaso! Uiii da würde ich vorher nem U21 Torhüter ne Chance geben! Ich sag euch! Spiele mit Vaso Vasic im Tor waren die schlimmsten für meine Nerven. Da kannste dir 10 Minuten vor Schluss und einem 3:0 Polster nicht sicher sein ob du doch nicht noch verlierst. Unser Fliegenfänger Nummer 1 - den Titel verdient er!

    einklappen einklappen
  • joggi am 01.02.2018 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    muri

    Muri weiß was er macht!!! Hopp GC

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • KickerOnFire am 02.02.2018 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Torhüter werden...

    ...es sicher schon wissen, wer am SO spielt. Ist sicher nur einfach ein nettes Game mit den Medien ;-/)

  • rebel son am 02.02.2018 05:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stillos

    öffentlich zu sagen keiner der herausragt ist sicher gut für die moral.... yakin der charakterlump, sowas macht man nicht. bin so froh das der bei gc ist und nicht mehr in basel. völlig überbewerteter trainer....

  • Uli Forte am 02.02.2018 01:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Dank, Muri

    Vielen Dank Muri, somit hat auch der Fcz wieder eine Chance gegen Gc!

  • evi am 01.02.2018 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    daniel

    lopar wär noch ein torhüter für gc jetzt wo er nicht mehr stammgoalie ist

  • Goali am 01.02.2018 23:20 Report Diesen Beitrag melden

    Vasic

    Vasic zeigt immer wieder gute Ansätze, ist aber viel so unkonstant und hat immer wieder grössere Böcke. Würde bei Lindner als Stammtorhüter bleiben.