FCZ-Sportchef Thomas Bickel

04. März 2018 02:35; Akt: 04.03.2018 10:53 Print

«Ich erwarte einen Forfait-Sieg und 3 Punkte für uns»

von E. Tedesco, Basel - Für Thomas Bickel ist nach dem Stromausfall klar, dass es kein Wiederholungsspiel geben wird. Der FCZ-Sportchef: «Ich erwarte drei Punkte für uns.»

Das sagt FCZ-Sportchef Thomas Bickel nach der Spielabsage wegen einem Stromausfall in Basel. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Eigentlich ist das unmöglich, was hier passiert ist», sagt Ludovic Magnin. «Wir haben einen ganzen Tag umsonst in Basel verbracht.» Für den FCZ-Trainer ist klar, dass der Heimclub verantwortlich für den Spielbetrieb ist und es für solche Fälle ein klares Reglement gibt. «Wenn es ein Problem im Stadion war, erhalten wir drei Punkte», so Magnin.

Diese Ansicht vertritt auch Magnins Vorgesetzter Thomas Bickel. Auch für den FCZ-Sportchef kann es nur ein Urteil geben. «Wenn man den ganzen Prozess hier miterlebt hat, ist für mich klar, dass das Spiel nicht wiederholt wird. Bickel weiter: «Ich erwarte einen Forfait-Sieg und drei Punkte für uns.»

«Ich hätte gerne angepfiffen, aber die Sicht war nicht gewährleistet und deshalb haben wir das Spiel abgesagt», sagt Schiedsrichter Nikolaj Hänni. «Die Schwierigkeit lag bei den Linienrichtern. Man hätte Aktionen auf der gegenüberliegenden Seite nicht richtig beurteilen können». Hänni wartete so lange zu wie er konnte beziehungsweise das Reglement es zuliess.

Dir Ursache wird nun untersucht

Um 18.24 Uhr fielen im Joggeli plötzlich alle Lichter aus. Die Spieler, die sich schon auf dem Rasen aufwärmten, standen im Dunkeln. Fast. Nur noch Notstrom beleuchtete das Spielfeld. Hänni entschied, den Anpfiff auf frühestens 19.15 Uhr zu verschieben. Laut Reglement kann der Ref dem Veranstalter rund 30 Minuten Zeit geben, eine Panne zu beheben. Um 19.25 Uhr entschied Hänni, das Spiel abzusagen. «Die Trainer haben verständnisvoll auf den Entscheid reagiert.» Um 19.45 Uhr wurden auch die Zuschauer informiert.
Schiedsrichter Nikolaj Hänni erklärt den Medien, warum er den Klassiker abgesagt hat. (Video: 20 Minuten)

Die Techniker hätten mit Hochdruck daran gearbeitet, den Stromausfall zu beheben, sagt FCB-Medienchefin Andrea Roth. Die Ursache für den Stromausfall sei nicht bekannt. Die Liga wird nun die Schuldfrage klären müssen. Sollte ein Verschulden seitens des gastgebenden Vereins vorliegen, muss Rotblau mit einer Forfait-Niederlage rechnen. Ansonsten kommt es zu einem Nachtragspiel.

In einem ähnlichen Fall vor einem Jahr wurde nachgeholt. Am 13. März 2017 wurde die Challenge-League-Partie zwischen dem FC Aarau und - Überraschung - dem FCZ nach einem Stromausfall abgebrochen. Drei Wochen später entschied die Disziplinarkommission der Liga auf eine Wiederholung, nachdem bewiesen war, dass die Aarauer nicht für den Stromausfall verantwortlich gemacht werden konnten.
Raphael Wicky geht davon aus, dass der Klassiker neu angesetzt wird. (Video: 20 Minuten)

Englische Wochen machen Wicky keine Sorgen

Für den FCB ist die erneute Spielabsage bitter, nachdem vor einer Woche der Match in Lausanne dem gefrorenen Terrain auf der Pontaise zum Opfer gefallen war. «Ich habe keine Ahnung, was jetzt passiert», sagt Raphael Wicky auf ein mögliches Nachholspiel angesprochen. Der FCB-Trainer geht aber davon aus, dass der Klassiker nachgeholt wird und es für Rotblau die eine oder andere englische Woche geben könnte.

Wicky: «Das macht mir keine Sorgen. Die Spieler haben gerne englische Wochen und sind gut gefahren damit. Es bringt nichts, sich weiter über die Absage zu ärgern. Wir werden jetzt am Sonntag halt etwas anders trainieren wie vorgesehen, schauen nach vorne und reisen am Dienstag nach Manchester.»

Die SFL wartet nun den Schiedsrichter-Rapport von Nikolaj Hänni ab und informiert danach über das weitere Vorgehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • julien.estoppey am 04.03.2018 03:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsportlich Herr Bickel

    Sehr unsportlich wie sich der FCZ hier präsentiert! So etwas kann man denken oder hoffen, aber sich nicht vor laufenden Kameras einfordern.

    einklappen einklappen
  • Zürcher - jetzt Fan vom FCB und von YB am 04.03.2018 03:43 Report Diesen Beitrag melden

    Echt peinlich, Herr Bickel und Magnin!

    Genau so kennen wir unseren FCZ, möglichst ohne Aufwand und ohne Können punkten! Echt peinlich und unwürdig sowas, Punkte muss man sich mit ehrlichen Siegen verdienen!

    einklappen einklappen
  • K. Linker am 04.03.2018 03:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsportlich

    Bickel und Magnin sind schlechte Vorbilder. Punkte verdient sich eine faire Mannschaft mit Sport. Der FCZ aber passt zu seiner Südkurve.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fässler Beat am 05.03.2018 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    E ygflaischte FCB Fan

    Ist ja klar sonst müsste der Materialwart ein weiteres mal die braunen Flecken aus den Hosen waschen.

  • Wädi, Bülach am 05.03.2018 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann jedem passieren

    Wie es ein Verschulden der Basler wäre, wenn es einen Stromausfall gibt. Kann es - und wird bestimmt nicht ein Forfaitsieg geben. Kann auch im Letzigrund passieren. Sehr unfair und arrogant wie sich die Herren Canepa, Bickel und Magnin aufführen. Einfach nur armseelig. Würde dies bei einem Heimspiel des FCZ passieren, müsste man das Gesülze von Canepa anhören wie er flehend Thester spielend auf ein Wiedeoholungsspiel appelieren würde. Unsympathischer geht es nicht. Als FCZ Fan und in Basel anwesend gewesen, sind solche Statments nur noch beschämend.

  • Peter Huber am 05.03.2018 06:25 Report Diesen Beitrag melden

    FCZ Präsidenten Paar

    ja wenn der FCZ mit seiner "Bickel" hart trainierten Mannschaft und mit seinen rauchenden Köpfen an der Spitze ins Stadion kommt, muss es ja dem ganzen Stadion ablöschen!

  • Rudolf Wasser am 05.03.2018 05:58 Report Diesen Beitrag melden

    Licht aus

    Beim verlassen der Kabine sagt doch jeder Fussballtainer "Der Ltzte löscht das Licht!

  • Tom Gerber am 04.03.2018 22:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wer was wo?

    Wie bitte soll man herausfinden ob der FcB schuld ist oder nicht? Wie soll das gehen? War es Brandstiftung und man will rausfinden wer und ob FCB Mtglied oder nicht???

    • Forfait wäre fair am 05.03.2018 00:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tom Gerber

      Das war eher eine manipulierte Sache, weil die Basler geschont nach England reisen wollen. Hausherr im Jaköbli ist der FCB und somit verantwortlich für die Organisation.

    • Grosse Worte am 05.03.2018 08:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Forfait wäre fair

      Das Wort fair überdenken und selber fair bleiben.

    • Nina am 05.03.2018 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Forfait wäre fair

      Nein! Gerade dieses Spiel wäre für den FCB wichtig gewesen. Nichts von Vorteil.

    • Geht nicht am 05.03.2018 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Forfait wäre fair

      Fairness fordern und selber sehr unfair. Wie wäre es, Untersuchung abwarten? Nur so als Idee!

    • Lu am 05.03.2018 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Forfait wäre fair

      FCB ist Mieter (also ist der Besitzer des Stadions verantwortlich)

    einklappen einklappen