Super League

17. Mai 2017 22:50; Akt: 18.05.2017 07:40 Print

GC von der Rolle – Thun Richtung Europa League

Die Thuner drehen die Partie gegen GC und gewinnen 3:1. Nach dem vorzeitigen Klassenerhalt scheint plötzlich noch mehr möglich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem Fehlstart als Nachfolger von Jeff Saibene darf Thuns Trainer Mauro Lustrinelli jetzt mit geschwellter Brust daherkommen. Das 3:1 gegen GC ist Thuns vierter Sieg in den letzten fünf Spielen. Zu den vier Siegen kommt für die Berner Oberländer auch noch das fast als Sieg zu wertende 3:3 auswärts gegen den FC Basel hinzu. Die Grasshoppers zeigten demgegenüber eine ähnlich enttäuschende Leistung wie zuletzt beim 1:1 zuhause gegen Lausanne.

Das frühe Führungstor der Zürcher hätte zudem nicht einmal zählen dürfen. Torschütze Lucas Andersen stand eindeutig im Offside. Nach der guten Phase mit vier Siegen in fünf Spielen scheint die Luft bei den Zürchern draussen zu sein.

Hoffnung auf Europa

Die Thuner waren schon für den Rest der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, bevor sie früh in der zweiten Halbzeit mit drei zwingend herausgespielten Toren verdientermassen Kapital schlugen. Dies mit drei verschiedenen Torschützen: Simone Rapp mit einem Gewaltschuss, Joël Geissmann mit einem Kopfball und Thomas Reinmann mit einem unhaltbaren Nachschuss.

Wegen der Niederlage von Luzern (Rang 5) gegen Lausanne beträgt der Rückstand der Berner Oberländer auf die Innerschweizer nur noch vier Punkte - bei drei ausstehenden Runden. Ein Startplatz in der Europa League scheint auf einmal möglich, zumal sich der FC Luzern in einer veritablen Krise befindet. Nebst dem FC Lugano ist Thun die zweite erstaunliche Mannschaft der letzten Wochen. Gegen GC zeigten die Berner Oberländer abermals eine beherzte Leistung, für die sie zu Recht mit drei Punkten belohnt wurden.

Thun - Grasshoppers 3:1 (0:1)
5067 Zuschauer. - SR Tschudi.
Tore: 4. Andersen (Lavanchy) 0:1. 54. Rapp (Bürki) 1:1. 63. Geissmann (Fassnacht) 2:1. 66. Reinmann (Facchinetti) 3:1.
Thun: Faivre; Glarner, Reinmann, Bürki, Facchinetti; Spielmann (62. Schirinzi), Hediger, Geissmann, Fassnacht (75. Dzonlagic); Rapp, Peyretti (82. Sorgic).
Grasshoppers: Mall; Bamert, Vilotic, Bergström, Zesiger; Pickel (83. Hunziker), Olsen; Lavanchy (69. Munsy), Andersen, Caio; Dabbur.
Bemerkungen: Thun ohne Tosetti (gesperrt), Ferreira, Sutter, Bigler, Schindelholz, Lauper und Zino (alle verletzt). Grasshoppers ohne Antonov (gesperrt), Sigurjonsson, Basic (beide verletzt), Sherko und Gjorgjev (beide nicht im Aufgebot).
Verwarnungen: 15. Bürki (Foul), 64. Vilotic (Foul).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fc Basel Fan am 17.05.2017 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Für mich sind Lugano und Thun die Manschaften der Rückrunde! Sympathisch die kleinen so beherzt Fussball spielen zu sehen.

    einklappen einklappen
  • Monika Christen am 17.05.2017 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FC Thun Fan

    Herzliche Gratulation dem FC Thun. Und Europa, wir kommen.

    einklappen einklappen
  • FCZ am 18.05.2017 03:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thun hätte es verdient

    Ich würde Thun diese EL so sehr gönnen. Auch wenn es nur die Quali ist. Gäbe Einnahmen. Wie haben die gelitten. Und der Verband hat nur zugeschaut. Dank diesen Sponsoren und Lustrinelli leben die wieder. Und wenn Luzern so weitermacht, klappt's. Ich drücke ganz fest die Daumen in Zürich beim Feiern unseres Aufstiegs. Hopp Thun!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aquam11 am 18.05.2017 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich, peinlich

    GC=Mangelhaft: Peinlich,peinlich. Und das dieser Dabbbur keine rote Karte bekam (Mit anlauf und bewusster Körpergefährdung seines Gegenspielers) ist ja ein Wunder. Solche Leute sollte man die Spielerlizenz entziehen und privat anzeigen.

  • fluehliranger am 18.05.2017 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Thun

    Es ist immer wieder erstaundlich was der kleine Fc Thun mit seinem kleinen Budget hervor zaubert hopp Thun macht weiter so.

  • Marc am 18.05.2017 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    GC Fan seit 1982

    immerhin konnte der Abstieg verhindert werden, es macht mich trotzdem betroffen was mit GC passiert ist in den letzten Jahren

  • jch am 18.05.2017 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chapeau FC Thun!

    Es ist immer wieder erstaunlich wie dieser FC Thun trotz aller "Schwierigkeiten" sich aufrappelt und kämpft! Ganz einfach eine tolle Mannschaft! Bravissimo!

  • brabant01 am 18.05.2017 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab..

    Ich bin kein Fussbalfan..aber zu sehen wie ein junge Mannschaft sich aus ein sehr miserabele Zeit etwas gutes machen kann ...Hut ab..!! Das kann nicht jeder so einfach. Einfach grossartig..