Glosse

12. März 2018 18:53; Akt: 12.03.2018 18:53 Print

Was hat der Fussballgott gegen die Schweizer?

Eine schwächere Saison des FC Basel – wie lange haben wir auf diesen Moment gewartet. Und dann macht uns YB alles kaputt!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Man kann den FCB mögen oder eben nicht. In letzterem Fall ist die Betrachtungsweise ohnehin eine andere. Aber auch der neutrale Fussballliebhaber freute sich zu Beginn wie ein Kind unter dem Weihnachtsbaum darüber, dass die Basler in dieser Saison ein wenig schwächelten. Nach den Jahren des Alleingangs endlich mal wieder Spannung in der Super League.

Umfrage
Werden in diesem Jahr sowohl die Young Boys wie auch der SC Bern Meister?

Selbst als YB seinen Vorsprung permanent ausbaute, schien ein prickelndes Saisonfinale noch immer sicher. Denn es ist ja YB und die werden es am Ende doch eh wieder «veryoungboysen». Dachte man.

Mit Verlaub, das ist schon etwas fies

Doch dann kam dieses Wochenende. Und jetzt sind es doch tatsächlich 17 Punkte Unterschied, weil es der FCB auch gegen Luzern nicht auf die Reihe brachte und YB gleichzeitig gegen GC zu einem weiteren Schaulaufen lud.

17 Punkte? Das lässt sich nicht einmal mehr «veryoungboysen». Trotz zwei Spielen mehr. Wir können den Young Boys somit bereits Mitte März zur Meisterschaft gratulieren. So wie sich in den Jahren zuvor auch Basel jeweils nicht gedulden konnte, so lange zu warten, bis die Temperaturen sommerlicher und die Tage länger werden. Mit Verlaub, das ist schon etwas fies. Was hat der Fussballgott gegen uns Schweizer?

Nun ja, wir können uns trösten. Den Engländern (wegen Manchester City), Franzosen (wegen PSG) und Spaniern (wegen Barcelona) geht es nicht besser. Und in Deutschland können die Bayern sogar schon an diesem Wochenende offiziell Meister werden. Fussball(-meisterschaft), wann willst du mal wieder spannend werden?

(mal)