Stürze im Multipack

12. Oktober 2012 12:14; Akt: 22.04.2013 16:27 Print

Wie schwierig ist eigentlich Kunstradfahren?

von P. Reich & R. Fehr - Velofahren ist ja easy. Kleine Tricks wie das «Männchen» kann jeder. Doch wenn es darum geht, grössere Kunststücke zu zeigen, endet es mit Stürzen - zumindest bei uns Anfängern.

Philipps und Retos Kunstradversuch. Wie es wirklich geht, zeigt Schweizer Meister Yannick Martens im Video unten. (Kamera: M. Gilliand und M. Bangerter; Schnitt: M. Bangerter/20 Minuten Online)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kunstturnen kombiniert mit Velofahren. Nur schon wenn man das hört, ist klar: Das ist hammerhart. Trotzdem sieht es bei Schweizer Meister Yannick Martens so locker aus, als ob er mit dem Arbeitsgerät verschmelzen würde. Nach unserem «Reinschnuppern» in die anspruchsvolle Sportart wissen wir aus schmerzhafter Erfahrung: Da steckt jahrelanges Training dahinter.

Reto (in Schwarz):

Kennt Ihr den Moment vom ersten Mal auf dem 3-Meter-Brett in der Badi? Es sieht verdammt hoch aus. Und irgendwie weiss man: Bald bin ich da unten. So ähnlich erging es mir bei unseren «Kletterübungen» auf dem Kunstrad. Nur dass man beim Sprungbrett auch wieder zurück kann. Stehst du aber mal auf dem Velosattel oder -lenker, weisst du genau: Jetzt «chlöpfts» dann gleich. Und so ist es auch.

Dabei sah bei Yannick alles noch so einfach aus, so spielerisch. Das jahrelange harte Training sieht man nicht – man spürt einfach, dass es fehlt, wenn man die «Kinderübungen» selbst versucht. Warum es nicht geklappt hat, kann verschiedene Gründe haben: Zu kurze Arme, zu hoher Lenker, zu kleines Velo, mangelnde Beweglichkeit oder Koordination. Für mich war klar der Lenker zu hoch. Aber wählt euch selbst eine (vielleicht ehrlichere) Ausrede aus.

Philipp (in Blau-Schwarz)

Mit dem Vorsatz, mich bloss nicht zu verletzen, stieg ich mit einem etwas mulmigen Gefühl aufs Kunstrad. Das blaue Auge vom Baseball und die Schürfwunden im Gesicht nach dem fatalen Sturz beim Skispringen sitzen noch immer tief in meinem Gedächtnis. Also, alles schön ruhig angehen, lautet deshalb die Devise. Doch schon bei der ersten Übung, dem Sattelstand, ist der gefasste Vorsatz wie weggeblasen. Die Neugier, ob ich es eventuell schaffen könnte auf dem Sattel des fahrendes Velos zu stehen, ist doch grösser.

Das Gleichgewicht zu halten, ist die grösste Schwierigkeit beim Kunstradfahren. Haben die Hände den Lenker einmal verlassen, ist die Kontrolle über das Arbeitsgerät bei mir dahin. Stürze folgen natürlich auf dem Fuss. Doch in der flachen Turnhalle fällt es sich deutlich besser als auf dem steilen, vereisten Sprunghügel. Die einfachen Übungen klappen ziemlich gut, doch sobald es etwas anspruchsvoller wird, stosse ich schnell an meine Grenzen. Wie erbärmlich meine Versuche sind, wird mir vor Augen geführt, als ich am Schluss dem Profi bei seiner Kür zusehe. Unglaublich, was der Meister seines Fachs mit dem Velo alles kann. Immerhin war Reto auch nicht besser als ich, sogar eher etwas schlechter.


Ausschnitte aus Yannick Martens' Kür an der Schweizermeisterschaft. (Kamera: M. Gilliand und M. Bangerter; Schnitt: D. Galka/20 Minuten Online)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc am 12.10.2012 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    respekt!

    Die coole Variante davon heisst dann übrigens BMX Flatland ;) (einfach mal googlen) aber Kunstrad ist auch nicht schlecht (bis auf die Kunstturnerkleidung)

  • maxi am 12.10.2012 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    ...!

    so fahr ich morgens zur schule :D

  • Radballer am 12.10.2012 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Radball und kunstrad hammer!!! Bring mehr solche beiträge!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Evelyne am 13.10.2012 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Radball

    Hopp Moslig wir drücken euch die Daumen.

  • fabienne wyder am 12.10.2012 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber

    bin selber laange zeit gefahren und habe zig stürze aber gottlob nie schwere verletzungen davon getragen... hammer sport habs geliiiebt

  • maxi am 12.10.2012 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    ...!

    so fahr ich morgens zur schule :D

  • Marc am 12.10.2012 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    respekt!

    Die coole Variante davon heisst dann übrigens BMX Flatland ;) (einfach mal googlen) aber Kunstrad ist auch nicht schlecht (bis auf die Kunstturnerkleidung)

  • Biggi VonZu am 12.10.2012 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Komemtar

    Nur Übung macht den Meister !!!