Niederreiters Agent

23. Januar 2013 10:31; Akt: 23.01.2013 14:22 Print

«Nino muss zu einem Team, das an ihn glaubt»

von Klaus Zaugg - NHL-Spieleragent Andy Rufener will seinen Klienten Nino Niederreiter von den New York Islanders wegtransferieren. Im Interview sagt er, warum es keine Alternative gibt.

Bildstrecke im Grossformat »
(*1977), Verteidiger, New York Islanders. Wegweisende Saison. Seine Islanders träumen von den Playoffs und der 35-Jährige spielt um seinen nächsten und womöglich letzten grossen NHL-Vertrag. (*1986), Stürmer, Detroit Red Wings. Der rote Teppich ist für den Quereinsteiger in der ersten Linie neben Zetterberg und Datsjuk ausgelegt. Kann der NLA-Topskorer tatsächlich auf Anhieb in der NHL durchstarten? (*1982), Torhüter, Anaheim Ducks. Nach seinen gesundheitlichen Problemen 2011 kam ihm der Lockout als zusätzliche Ruhephase wohl nicht ungelegen. Als Einziger der Schweizer sammelte der Goalie währenddessen jedoch keine Matchpraxis. Umso wichtiger, dass er nun rasch zu seiner Form findet. (*1990), Verteidiger, Anaheim Ducks. Ein dankbarer Rollenspieler. Der Zuger wird es geniessen, zurück auf dem kleineren Eis zu sein, wo das Timing für seine Checks wieder stimmt. (*1988), Verteidiger, Montreal Canadiens. War zuletzt bei den Canadiens oft Jongliermasse. Er muss daher nun seine in der NLA erspielte Form für einen besseren Status nutzen. (l., *1986), Verteidiger, Montreal Canadiens. In der NLA war er während des Lockouts sogar besser als Streit. Und eigentlich zweifelt niemand daran, dass er sich nun als Top-4-Verteidiger behauptet. (*1990), Verteidiger, Nashville Predators. Nach dem Abgang von Star-Verteidiger Suter gibt es für den Berner ein Upgrade. Eine Riesenchance, um zu einem der Schlüsselspieler des Teams zu werden. (*1992), linker Flügel, Calgary Flames. Der 20-Jährige ist die grösste Hoffnung der Organisation. Und hat mit ZSC-Meistertrainer Hartley einen Coach, der es versteht, Junge zu fördern. (*1992), Stürmer, New York Islanders. Der Schock für Niederreiter kam am 13. Januar: Er darf nicht ins Trainingscamp der Islanders, sondern muss beim Farmteam Bridgeport in der AHL bleiben. Dort ist der 20-jährige Bündner einer der erfolgreichsten Skorer.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Gehen Sie nicht ein zu hohes Risiko ein, einen Transfer für Nino Niederreiter zu verlangen?
Andy Rufener: Nein, ich gehe kein Risiko ein. Nino Niederreiter ist Topskorer im Farmteam und bekommt keine Chance in der NHL. Er hat auch in der letzten Saison bei den Islanders keine echte Chance erhalten und ist im dritten und vierten Block buchstäblich versauert. Er hat bei den Islanders nichts mehr zu verlieren. Schlimmer als es jetzt ist, kann es nicht mehr werden. Ich hätte nie nach einem Trade gefragt, wenn es in New York noch etwas zu verlieren gäbe.

Umfrage
Soll Nino Niederreiter die New York Islanders verlassen?
80 %
20 %
Insgesamt 2884 Teilnehmer

War die Forderung nach einem Transfer Ihre Idee oder die von Nino Niederreiter?
Es war ausschliesslich meine Idee und ich habe Nino gesagt, wie ich vorgehen werde und dass ich dafür die Verantwortung übernehme. Es ist kein Schnellschuss. Ich habe mir diesen Schritt reiflich überlegt und von verschiedenen Seiten Ratschläge geholt.

Sie sehen für Nino Niederreiter bei den Islanders also keine Chance mehr?
Ich will es offen und ehrlich sagen: Unter diesem General Manager und Cheftrainer nicht.

Dann ist Ihr Vorgehen als Hilferuf zu verstehen?
Ja, wenn Sie so wollen. Nun weiss jede NHL-Organisation, dass hier ein Erstrundendraft ist, der keine Chance bekommt und weg will.

Gibt es bereits Reaktionen?
Ja. Und viel Zustimmung.

Sie hatten in Anaheim bei Luca Sbisa eine zwar nicht so dramatische, aber doch ähnliche Situation. Auch Sbisa wurde ins Farmteam verbannt. Obwohl er dafür viel zu gut war. Aber damals unternahmen Sie nichts.
Diese Situation war anders: Da wusste ich, dass das Problem nur Trainer Randy Carlyle war und das dessen Tage gezählt waren. Luca Sbisa stand beim General Manager in hohem Ansehen und wir mussten nur warten, bis Carlyle gefeuert wurde.

Wie geht es jetzt weiter?
Das werden wir sehen. So oder so stehe ich vor harten Verhandlungen mit General Manager Garth Snow, wenn Ninos Vertrag in zwei Jahren ausläuft. Mir geht es darum, dass Nino Niederreiter zu einem Team kommt, das an ihn glaubt und ihm eine faire Chance gibt, oder dass die Verantwortlichen bei den Islanders Nino diese Chance geben.

Ganz ehrlich, Sie hoffen, dass Sie bald mit dem Nachfolger von Garth Snow verhandeln können.
Ich lege Wert auf die Feststellung, dass Sie das so gesagt haben.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • NYIslander am 23.01.2013 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Gurken Truppe...

    Was haben die Islanders zu verlieren, wenn sie Nino in die erste Linie mit Tavares und Moulson stellen? Schlechter können Sie ja kaum noch werden...

  • Hockey Fan am 23.01.2013 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinnige Organisation

    Das Problem ist aber nicht nur Nino! Ryan Strome leidet auch unter dem Islanders Management. Während andere seines Jahrgangs in Teams wie Florida, Winnipeg oder Edmonten eine faire Chance bekommen, versauern die Draft Picks bei den Islanders und stattdessen werden ältere Spieler neu hinzugeholt!

    • Kalt am 23.01.2013 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      NYI

      Ja das ist so die NYI sind nicht in der Lage ihre 1-draft gut zu entwickeln(ausser Tavares). Darum auch diese Erfolglosigkeit .

    einklappen einklappen
  • daroux am 23.01.2013 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oilers

    Ich schlage ihm die Edmonton Oilers vor,dieses Team ist noch sehr Jung hat sehr junge spieler wie Hoppkins,eberle,hall,gagner,jakupov,er würde in dieses team passen

    • hockeyfan am 23.01.2013 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ich denke...

      genau darum würde er nicht hineinpassen, jedes team muss neben den jungen ein paar erfahrene spieler haben.

    • Adrian Meier am 23.01.2013 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Ralph Krueger

      und einen Trainer (Ralph Krueger) der ihn sicherlich fördern und fordern würde!

    • Phil am 23.01.2013 13:21 Report Diesen Beitrag melden

      zu jung?

      Wahrscheinlich sind die Leistungsträger bei den Oilers eher etwas zu jung. Wichtig sind auch die erfahrenen Spieler, die den Jungen in Sachen Abgeklärtheit und Ruhe noch einiges beibringen können. Ich sehe hier eher Teams wie Boston, Tampa Bay, Pittsburgh oder Washington.

    • Jabbinho am 23.01.2013 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      Eben nicht

      Die Oilers wären genau falsch. Die haben vorne so viel Potential, dass die Plätze in den ersten beiden Linien definitiv vergeben sind. Niederreiter muss in einer der Scoring-Linien eingesetzt werden, d.h. Linie 1 oder 2. Bei Edmonton könnte er dies nicht. Columbus, Nashville, Toronto oder auch Montreal könnten passende Teams sein.

    • Oiler am 23.01.2013 13:48 Report Diesen Beitrag melden

      nicht Oilers

      Klar würde ich Nino gerne bei meinen Oilers sehen, aber die haben definitiv genug Jungtalente, da hätte es erst im dritten Sturm platz neben Smyth und Horcoff. Hall-Nuge-Ebbs muss man zusammenlassen, ebenso Yak-Gagner-Hemmer. Aber gibt bestimmt ein Dutzend Teams die einen Topprospect in ihren top six einsetzen würden!

    einklappen einklappen
  • Sandro Sandelli am 23.01.2013 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich klare Worte

    YES! Genau richtig!! Voll auf den Punkt gebracht.

  • g.s. am 23.01.2013 11:21 Report Diesen Beitrag melden

    ich übernehme den GM-Posten..

    Nino spielt in meinem NHL13 "be a GM" mit Grabs und Tavares von Anfang an in Reihe 1 ^^

    • Rudy Mentair am 23.01.2013 13:02 Report Diesen Beitrag melden

      Ja genau

      Musste ja ein PS Kommentar kommen....

    einklappen einklappen

National League A

Playoff Ergebnisse
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen