NHL-Schweizer

04. Oktober 2017 08:28; Akt: 04.10.2017 09:08 Print

Wunderkind Hischier und der Captain der Nation

Die Schweizer starten mit so guten Perspektiven wie nie in die NHL-Saison. Neben Nashville-Star Roman Josi haben ein paar andere das Zeug, um zu brillieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn die beste Eishockey-Liga in der Nacht auf Donnerstag die neue Saison lanciert, lohnt sich auch für Schweizer Fans der Blick nach Übersee. Noch nie in der helvetischen Hockey-Geschichte hatten die hiesigen Cracks eine derart vielversprechende Ausgangslage vor dem NHL-Start.

Umfrage
Freuen Sie sich auf den NHL-Start?

Die Etablierten

Roman Josi (27) ist aktuell der einzige Schweizer NHL-Star. Der Berner Verteidiger führt die Nashville Predators neu als Captain an – es ist der Lohn für überragende Leistungen in den vergangenen Jahren. Einen weiteren Schritt nach vorne will Nino Niederreiter (25) bei Minnesota machen. Der Churer Powerflügel gehört im Angriff der Wild zu den prägenden Figuren, Ende Juli unterschrieb er einen Vertrag, der ihm in den nächsten fünf Jahren 26,25 Millionen Dollar einbringt. Auch Montreal-Senior Mark Streit (39) dürfte seinen Platz in der Abwehr der Kanadier finden, zumindest vorerst.

Ebenfalls zu den etablierten NHL-Kräften gehören Yannick Weber (29) und Luca Sbisa (27). Weber zählt zwar in Nashville nicht zu den Top-Verteidigern, hat sich beim Stanley-Cup-Finalisten aber einen neuen Einjahresvertrag verdient und taugt nach wie vor als Paradebeispiel dafür, wie weit man es als hartnäckiger Zeitgenosse auch mit etwas weniger Talent bringen kann. Der Berner beisst sich seit Jahren in der NHL fest und hat auf manchen Franken verzichtet – in der Schweiz hätte er über all die Jahre sicher mehr verdienen können. Um Sbisa rankten sich zuletzt Trade-Gerüchte, dennoch ist davon auszugehen, dass der Zuger seine vier Millionen Dollar pro Jahr bei der neuen Franchise Vegas Golden Knights kassieren wird. Der Konkurrenz-Kampf in der Abwehr ist allerdings gross.

Die Aufstrebenden

Die Vorbereitung war nichts weniger als ein Versprechen. Dass Nummer-1-Draft Nico Hischier in allen vier Testspielen mit den New Jersey Devils traf und noch drei Assists buchte, hat aber auch die ohnehin schon hohen Erwartungen an den 18-jährigen Center weiter in die Höhe getrieben. Dennoch scheint die Prognose, dass die Devils in dieser Saison viel Freude am Walliser haben werden, nicht allzu gewagt.

Ähnliches gilt für Nashville-Stürmer Kevin Fiala (21), dessen Playoff-Höhenflug Ende April jäh gestoppt wurde, als er gegen St. Louis einen Beinbruch erlitt. Davon hat sich der Uzwiler bestens erholt. In der Vorbereitung verzückte er die Fans mit teils brillanten Toren und deutete an, dass er nicht nur ein potenzieller Top-6-Stürmer ist, sondern auch ein Spektakelmacher sein kann.

Ein wichtige Rolle im Angriff wird auch Vancouvers Sven Bärtschi (24) und Colorados Sven Andrighetto (24) zugetraut. Bärtschi hat zwei ansprechende Saisons bei den Canucks hinter sich und darf auf eine tragende Rolle im Sturm hoffen – der Oberaargauer scheint seinen Platz nach schwierigen Jahren in Calgary endgültig gefunden zu haben. Andrighetto blühte nach seinem Wechsel zu Colorado auf, er dürfte in der prominenten Linie mit MacKinnon und Rantanen beginnen.

Mit Timo Meier (20) verfügt auch San Jose über einen hoffnungsvollen Schweizer Stürmer. Dass dem kräftigen Flügel früher oder später der Durchbruch in der NHL gelingt, daran zweifelt kaum jemand. Der Erstrunden-Draft von 2015 kann damit rechnen, in der neuen Saison zur Stammkraft zu werden.

Die Wackelkandidaten

Mirco Müller (22) wird neben Hischier zwar der zweite Schweizer sein, der bei den Devils in die Saison startet. Noch hat der Erstrunden-Draft von 2013 seine NHL-Tauglichkeit aber nicht nachhaltig unter Beweis gestellt. Die Vorbereitung hat immerhin vermuten lassen, dass ihn der Trade von San Jose zu New Jersey beflügelt hat. Gelingt dem Verteidiger nun der Durchbruch?

Stürmer Denis Malgin (20) hingegen hat in der vergangenen Saison bereits angedeutet, dass seine ausserordentlichen technischen und läuferischen Fähigkeiten den Florida Panthers weiterhelfen können, allerdings fehlte ihm die Konstanz. Die Frage ist, welches Gesicht Malgin nun zeigen wird. Spielt er so wie an der letzten WM, findet er sich bald im Farmteam wieder.

Die Wartenden

Reto Berra (30) hat zwar überraschend seinen Vertrag mit Fribourg aufgelöst und bei den Anaheim Ducks einen Ein-Weg-Vertrag unterschrieben, der ihm 700'000 Dollar garantiert. Als Goalie Nummer 3 dürfte er dennoch in der AHL landen und nur bei Ausfällen ins NHL-Kader beordert werden.

Auch die Stürmer Christoph Bertschy (23, Minnesota) und Calvin Thürkauf (20, Columbus) sowie die Verteidiger Dean Kukan (24, Columbus) und Jonas Siegenthaler (20, Washington) müssen sich in der AHL gedulden, bis sich ihnen allenfalls eine Chance auf der grossen Bühne eröffnet. Wobei bei Bertschy auch eine vorzeitige Rückkehr in die Schweiz (Lausanne) zum Thema werden könnte.

(kai)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gretzky am 04.10.2017 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich

    Freue mich sehr auf die Erste Begegnung von Hischier mit Dion Phaneuf :))

    einklappen einklappen
  • Sir83 am 04.10.2017 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yeah! Endlich wieder NHL

    Endlich wieder NHL! Bitte mehr Beiträge über die beste Hockeyliga auch wenn keine Schweizer beteiligt waren! Schade das nicht eine Zeile in 20 Minuten über Jaromir Jagr und seine Unterschrift bei den Calgary Flames zu lesen war... Bitte mehr NHL! Und ich hoffe der Cup geht nach Canada

  • von Arx am 04.10.2017 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    toll

    Toll, dass wir all diese Spieler NICHT an Olympia sehen können (Danke NHL). Da ist ja der Spengler Cup noch besser besetzt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gabriel am 04.10.2017 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1 vs 3 -/ Sui vs Ger

    Hischier soll Leonie Dreiseidel bereits in seiner ersten Punktemässig übertrumpfen und in die Schranken weisen so bin ich zufrieden.

  • Grace Marie am 04.10.2017 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute

    Ich wünsch mir für ihn, dass er es packt und nicht untergeht. Find es schrecklich wie die Presse alles so auf puscht und wenns nicht so läuft, zerreißt man sich das Maul über ihn. Alles gute Nico, wirst sicher mal gegen meinen Sohn spielen.

    • the real Pucki am 04.10.2017 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Grace Marie

      stimmt. aber es ist halt ein first overall pick. aber die richtigen Hockey Kenner wissen was Sache ist.

    einklappen einklappen
  • Thorsten Quängler am 04.10.2017 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderkind ist einmalig

    Haalt Stopp!! Es gibt nur ein Wunderkind, nämlich Thomas Müller

    • Adrian am 04.10.2017 14:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Thorsten Quängler

      Und wer genau sollte das sein?

    einklappen einklappen
  • von Arx am 04.10.2017 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    toll

    Toll, dass wir all diese Spieler NICHT an Olympia sehen können (Danke NHL). Da ist ja der Spengler Cup noch besser besetzt!

    • Optimist am 04.10.2017 16:29 Report Diesen Beitrag melden

      wirklich toll

      Zum Glück hat die Schweiz eine hervorragende Heimliga, könnte eine Olympia ohne NHL-Spieler für die Schweiz nicht ein Glücksfall sein? (starke NLA Spieler ohne NHL Stars als Gegner?)

    • Mario am 04.10.2017 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Optimist

      Nein, da es sich bis anhin bei der Olympiade um das Zusammentreffen der Besten der Welt handelte (vergl. WM im Fussball) Dies geht nun verloren und somit wird es kein internationales Turnier mehr geben, an dem alle Nationen mit ihren stärksten Spieler vertreten sind. Dies schadet dem Eishockey auf internationaler Ebene. Sowohl in Bezug auf die Qualität und Attraktivität dieses wunderbaren Sports!!

    • Seimi08 am 05.10.2017 05:57 Report Diesen Beitrag melden

      Mal schauen

      Wenn ich mir die miserablen Resultate in der Championshockeyleague anschaue, bin ich nicht mehr so zuversichtlich was die Olympiade anbelangt.

    einklappen einklappen
  • Sir83 am 04.10.2017 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yeah! Endlich wieder NHL

    Endlich wieder NHL! Bitte mehr Beiträge über die beste Hockeyliga auch wenn keine Schweizer beteiligt waren! Schade das nicht eine Zeile in 20 Minuten über Jaromir Jagr und seine Unterschrift bei den Calgary Flames zu lesen war... Bitte mehr NHL! Und ich hoffe der Cup geht nach Canada

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen