National League

07. Oktober 2017 22:22; Akt: 07.10.2017 23:29 Print

Bern gewinnt Derby – neuer Leader ist Zug

Der SC Bern feiert bei Fribourg-Gottéron in der National League den 6. Sieg in Folge, neuer Leader ist jedoch Zug nach einem 2:0-Erfolg gegen Servette.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 41 Sekunden in der Verlängerung avancierte Mark Arcobello für den Meister Bern zum Matchwinner bei Fribourg-Gottéron. Mason Raymond hatte 70 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit für den zu diesem Zeitpunkt ohne Goalie agierenden SCB die Overtime erzwungen.

Im Duell zwischen Lugano und Biel endete auch das siebente Spiel in Folge mit einem Sieg des Heimteams. Die Tessiner kamen beim 5:2 gegen die Seeländer zum vierten Erfolg de suite.

In der vergangenen Saison hatte ZSC-Coach Hans Wallson gegen Davos' Arno Del Curto alle vier Meisterschaftsduelle gewonnen, beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit gingen nun die Bündner als Sieger hervor (4:1).

Ebenfalls einen Heimerfolg feierte der neue Leader Zug (2:0 gegen das neu Vorletzte Genève-Servette), derweil Ambri-Piotta seine fünf Spiele währende Niederlagen-Serie beendete und in Kloten mit 5:1 die Oberhand behielt. Die SCL Tigers setzten sich in Lausanne mit 4:3 nach Verlängerung durch.

National League. Die Resultate vom Samstag: Zug - Genève-Servette 2:0 (0:0, 1:0, 1:0). Lugano - Biel 5:2 (2:0, 1:1, 2:1). Kloten - Ambri-Piotta 1:5 (0:1, 1:1, 0:3). Lausanne - SCL Tigers 3:4 (1:2, 2:1, 0:0, 0:1) n.V. Davos - ZSC Lions 4:1 (1:0, 1:1, 2:0). Fribourg-Gottéron - Bern 4:5 (1:0, 2:2, 1:2, 0:1) n.V.

Rangliste: 1. Zug 11/25 (35:23).
2. Bern 10/24 (45:22).
3. Lugano 11/23 (40:24).
4. Davos 11/22 (32:26).
5. Fribourg-Gottéron 12/22 (29:31).
6. Biel 11/17 (36:31). 7. ZSC Lions 11/17 (34:32).
8. SCL Tigers 11/11 (27:38).
9. Ambri-Piotta 11/10 (27:38).
10. Lausanne 9/9 (23:32).
11. Genève-Servette 11/9 (20:33).
12. Kloten 11/6 (17:35).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kalle am 07.10.2017 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    Urteilsfähigkeit beim Z ?

    Langsam muss man wirklich auf Unzurechnigsfähigkeit bei den Schweden-Trainern diagnostizieren; Nilson und Sutter in die vierte Linie gesteckt und Petterson in der dritten Linie auflaufen lassen !? Bitte entlasst endlich den Herren Walson in seine wohlverdiente Ferienkur. Sonst droht noch das Playout!

    einklappen einklappen
  • lola am 08.10.2017 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mimimi

    Ich lese den Bericht gar nicht mehr. Ich zappe direkt zu den Kommentaren. Manche sollten wohl echt die Sportart wechseln. In jedem zweiten Kommi ist der Schiri schuld. Werdet doch bitte selber Schiedsrichter und macht es dann besser.

  • bluediver am 08.10.2017 00:10 Report Diesen Beitrag melden

    6 Punkte weekend

    für den HCD , dies mit nur 2 Ausländern und trotz vielen Verletzten ! Die HCD Jungen erhalten viel Auslauf ...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ruedi Tanner am 08.10.2017 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strafenlos??

    Bern ist nun seit 140 Minuten ohne Strafe. Die einen sagen dass sie dementsprechend seeeehr fair spielen, andere (mich eingeschlossen) finden dass das gar nicht möglich ist und die Schiris das ihre dazufügen....

  • Analyst am 08.10.2017 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kloten konkurrenzfähig?

    Die zwei Siege vor einer Woche waren nur ein Strohfeuer! In Kloten ist man auf dem Holzweg, die Rechnung geht vielleicht bei der Gastronomie auf, aber auf der sportlichen Ebene glänzt der neue President mit Denkfehler.

  • Jean-Claude am 08.10.2017 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilfe der "Unparteiischen "

    Wozu brauchen wir 50 Runden, um in die Playoffs zu gelangen. Nach dem Match in Freiburg steht ja schon fest, wer Meister werden wird: Bern. Dieser Klub geniesst alle Vorteile der Schiedsrichter. So muss man Meister werden.

    • Simon am 08.10.2017 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Jean-Claude

      Du weisst das Bern immer Benachteiligt wird und vor allem in den Playoffs, damit ihr anderen anscheinend auch eine Chance habt

    • Marc B. am 08.10.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      Fribourg

      Da ist wohl einer frustriert, weil Fribourg - mal wieder - nach einem guten Saisonstart nach hinten durchgereicht wird und sich die Meisterträume nach 10 Spielen schon wieder in Luft auflösen. Und natürlich ist - mal wieder - der Schiedsrichter verantwortlich. Man sollte ja eigentlich meinen, dass die Fribourg-Fans (aufgrund ihrer grossen Übung) mit Niederlagen umgehen können, aber anscheinend lernen sie es - wie ihre Mannschaft - eben doch nie.

    • Blaue Linie am 08.10.2017 19:29 Report Diesen Beitrag melden

      Einzige Erkenntnis

      Das Einzige, das nach dem Spiel in Fribourg feststeht ist, dass das Publikum (oder zumindest ein grosser Teil davon) über keinerlei Kenntnisse des Regelwerks verfügt.

    • Allez Gotteron am 09.10.2017 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blaue Linie

      Warst du im Stadion? Ich schon... skandal wie bern von den Schiris behandelt wird...

    • Blaue Linie am 09.10.2017 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      Wieso sollte ich ins Stadion?

      @Allez Gotteron: Nein, war ich nicht. In diese unwirtliche Baracke bringen mich keine zehn Pferde mehr. Ich habe das Spiel am TV gesehen. Und ich verrate dir jetzt ein Geheimnis: Dort sieht man sogar noch mehr als im Stadion! Und ich habe keinen Skandal gesehen - nicht mal im Ansatz...

    • Hugo am 09.10.2017 17:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Blaue Linie

      Das klingt, als würde das berner Publikum über mehr Kenntnisse des Regelwerks verfügen...

    einklappen einklappen
  • Walter Portmann am 08.10.2017 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    ZürcherSorgenClub

    Der ZSC steigt so ab, keine Frage. Kein Biss, Kein Können, Trainer hirnlos, Führung schläft und die Fans gehen immer noch an die Spiele (warum eigentlich?) ! Meine Saisonkarte ist beiseite gelegt und falls die Nieten auf Kufen dann doch mal Eishockey zeigen wollen, gehe ich wieder ins HASTA.

  • Jorma Peltonen am 08.10.2017 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    den komischen Leuten

    in der Schweiz, welche so Probleme mit dem EVZ haben, wünsche ich einen schönen Sonntag. Ich lach mich kaputt.

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen