NLA-Abstiegsrunde

11. März 2017 17:26; Akt: 11.03.2017 23:33 Print

Kloten gerettet – Fribourg im Sumpf

Gottéron vermag den Gang in das NLA-Playout nicht mehr zu verhindern. Dafür zieht der EHC Kloten den Kopf aus der Schlinge.

storybild

Aufatmen in der Flughafen-Stadt: Der Ligaerhalt ist definitiv Tatsacher geworden. (11. März 2017) (Bild: Keystone/Patrick B. Krämer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Freiburger verloren gegen die SCL Tigers mit 0:1 und können damit in der Tabelle weder die Emmentaler noch Kloten überholen. Im Playout trifft das Team von Trainer Larry Huras ab dem Dienstag, 21. März, auf Ambri-Piotta.

Für Langnau und Kloten, das gegen Ambri 6:2 siegte, wird die Saison nach den drei noch folgenden Partien in der Abstiegsrunde vorbei sein. Die beiden Mannschaften haben sich den Platz für die kommende NLA-Saison mit den Siegen vom Samstag gesichert.

Historischer Erfolg der Emmentaler

Der Sieg, der für die SCL Tigers gleichbedeutend mit dem Ligaerhalt war, besass gar noch historische Ausmasse. Letztmals hatten sie vor 125 Partien oder am 6. Oktober 2012 eine Auswärtspartie gewonnen, ohne einen Gegentreffer zu kassieren. Beim zweiten Shutout von Ivars Punnenovs in dieser Saison schoss der Finne Eero Elo in der 43. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Kloten feierte gegen Ambri einen problemlosen Erfolg. Für die Differenz sorgten die Zürcher Unterländer im Mitteldrittel, als Matthias Bieber, Romano Lemm und zweimal Daniele Grassi ihr Team innerhalb von 14 Minuten mit 4:0 in Führung brachten.

Fribourg-Gottéron - SCL Tigers 0:1 (0:0, 0:0, 0:1) Kloten - Ambri-Piotta 6:2 (0:0, 4:0, 2:2). - 4139 Zuschauer. - SR Mandioni/Massy, Gnemmi/Obwegeser. - Tore: 25. (24:24) Bieber (Genoway) 1:0. 25. (24:59) Lemm 2:0. 30. Grassi 3:0. 39. Grassi 4:0. 44. Trisconi (D'Agostini) 4:1. 52. (51:56) Lemm (Sheppard, von Gunten) 5:1. 53. (52:20) Cunti (Praplan) 6:1. 59. Berthon (Collenberg, Ngoy) 6:2. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Kloten, 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Shore; Pesonen. Kloten: Boltshauser; Sanguinetti, Ramholt; Gähler, Frick; von Gunten, Back; Harlacher; Grassi, Shore, Sheppard; Praplan, Cunti, Hollenstein; Genoway, Obrist, Bieber; Lemm, Schlagenhauf, Kellenberger; Homberger. Ambri-Piotta: Zurkirchen (ab 41. Descloux); Ngoy, Jelovac; Fora, Gautschi; Berger, Trunz; Collenberg; Stucki, Hall, Pesonen; D'Agostini, Emmerton, Monnet; Guggisberg, Fuchs, Lauper; Duca, Lhotak, Berthon; Trisconi. Bemerkungen: Kloten ohne Gerber, Stoop, Weber und Leone, Ambri-Piotta ohne Zgraggen (alle verletzt und Mäenpää (überzähliger Ausländer). Pfostenschuss Praplan (7.).

Fribourg-Gottéron - SCL Tigers 0:1 (0:0, 0:0, 0:1) 5978 Zuschauer. - SR Fischer/Stricker, Abegglen/Kaderli. - Tor: 43. Elo (Nüssli, Huguenin) 0:1. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 5mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Elo. Fribourg-Gottéron: Benjamin Conz; Rathgeb, Picard; Stalder, Schilt; Leeger, Marc Abplanalp; Glauser; Sprunger, Cervenka, Birner; Marchon, Mauldin, Mottet; John Fritsche, Rivera, Tristan Vauclair; Caryl Neuenschwander, Chiquet, Neukom; Daniel Steiner. SCL Tigers: Punnenovs; Zryd, Koistinen; Huguenin, Lashoff; Weisskopf, Flurin Randegger; Seydoux; Kuonen, Macenauer, Nils Berger; Elo, Albrecht, Nüssli; Dostoinow, Pascal Berger, Sven Lindemann; Claudio Moggi, Schirjajew, Roland Gerber; Lukas Haas. Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Bykow, Loichat, Flavio Schmutz (alle verletzt) und Vesce (überzähliger Ausländer), SCL Tigers ohne Yves Müller und Stettler (beide verletzt). - Pfostenschuss Picard (13.). - Timeout Fribourg-Gottéron (60.).

Rangliste: 1. SCL Tigers 3/68 (131:157). 2. Kloten 3/65 (150:173). 3. Fribourg-Gottéron 3/54 (137:179). 4. Ambri-Piotta 3/48 (117:174). - Fribourg und Ambri-Piotta bestreiten das NLA-Playout, SCL Tigers und Kloten gerettet.

(fal/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SCL - Tigers Fan am 12.03.2017 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Herzliche Gratulation an die SCL-Tigers

    Die SCL - Tigers haben gestern Abend den vorzeitigen Ligaerhalt im Auswärtsspiel in Freiburg geschafft. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Von der Presse, sowie von vielen Medien wurden sie in der Rangliste als 12. gesetzt, sogar von einem Abstieg war die Rede und jetzt vorzeitiger Ligaerhalt. Herzliche Gratulation an den Trainer, an die Mannschaft und alle Personen die im Dienste der SCL - Tigers tätig sind. Weiter so.... die nächste Saison kommt bestimmt.

    einklappen einklappen
  • j.g.t am 12.03.2017 00:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hc Ambri Piotta

    habe noch nie gezitert wie dieses jahr wird also ganz eng für Ambri.. es sieht so aus wie arbeitsverweigerung schämd euch gegen fribourg wird es ohnehin schon ziemlich schwer. Gegen den B meister sowieso hoffe ein bisschen auf den hc ajoe

    einklappen einklappen
  • Jonny sh am 12.03.2017 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragen

    Kloten gerettet ist die Überschrift. Wieso nicht Langnau als Überschrift? Selbst bei der SRG werden die Zürcher erstgenannt und die Emmentaler nur am Rande erwähnt. Wieso ist das wohl so?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • A.Studer am 13.03.2017 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Motivation

    Freut mich für Kloten. Nächste Saison volle Motivation für Euch alle.

  • kari kuri am 12.03.2017 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bravo Tigers

    bravo scl Tigers. nächste Saison werdet ihr noch stärker sein und um die playoffs spielen. Danke an den Trainer und das Team für die tolle Leistung.

  • Sämi de Bäsebinder am 12.03.2017 20:02 Report Diesen Beitrag melden

    HC Ambri/SCL - Tigers gehören........

    Die SCL - Tigers haben es geschafft und verbleiben in der Nat. A. Der HC Ambri muss nun gegen den HC Freiburg antreten. Ich hoffe nun für alle: Club und Ambri-Fans dass sich Ambri gegen Freiburg durchsetzt und ebenfalls in der Nat. A verbleibt. Traditionsvereine wie die SCL - Tigers und der HC Ambri gehören in die Nat. A. In der Ilfishalle "Trueber Bueb" in Ambri: "La Montanara"

    • BWF am 13.03.2017 00:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sämi de Bäsebinder; so isches

      Und Fribourg ist kein Traditionsverein? Naja ... Sportliche Gratulation an die SCLT und EHCK für den Ligaerhalt. Es wird nun für beide schwer im Playout-Final, zurzeit aber sieht es sportlich etwas weniger schlecht aus bei Fribourg(wann hat Ambri das letzte Mal ein Spiel gewonnen?). Wir werden es sehen, der bessere gewinnt, oder bei diesen eher "schwachen" Spielen verliert der Schwächere gegen den Schwachen.

    einklappen einklappen
  • Sämi der Eishockeyexperte am 12.03.2017 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    EHC Kloten Ligaerhalt geschafft, aber...

    Der EHC Kloten hat gestern Abend den Ligaerhalt geschafft. Sie spielen nächste Saison erneut in der Nat. A. Hiobsbotschaft des EHC Kloten, heute unter dem Portal "Hockey-Fans": Der ausländische Spieler Drews Shore verlässt per sofort den EHC Kloten und wechselt in die NHL. Vermutlich nicht der letzte Spieler welcher den EHC Kloten verlässt. Somit, nächste Saison, warm anziehen: Die Liga-Qualifikation steht vor der Tür.

  • Sämi der Eishockeyexperte am 12.03.2017 19:24 Report Diesen Beitrag melden

    EHC Kloten droht Liga-Qualifikation

    Gemäss Portal Hockeyfans von heute verlässt der Ausländer des EHC Kloten Drew Shore per sofort den EHC Kloten und wechselt in die NHL. Somit ist klar, die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Weitere werden folgen!! EHC Kloten, nächstes Jahr warm anziehen, es droht die Liga-Qualifikation.

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen