Chris McSorley

03. Dezember 2012 07:51; Akt: 03.12.2012 08:58 Print

«Ja, ich versuche, Crosby zu holen»

von Klaus Zaugg - Landet Weltstar Sidney Crosby (25) doch noch in der Schweiz? Servette-Coach Chris McSorley führt mit dem Agenten des Ausnahmekönners erste Gespräche.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Topskorer Logan Couture verlässt Servette nach 22 Spielen (und 23 Punkten) definitiv. Chris McSorley bestätigt den Abgang seines NHL-Stars gegenüber 20 Minuten Online: «Er wollte sich bei uns in Form bringen, um bereit zu sein, wenn in der NHL wieder gespielt wird. Offenbar hat er das Gefühl, dass er jetzt seine Form gefunden hat und ist nach Hause zurückgekehrt.»

Umfrage
Soll Sidney Crosby zu Servette wechseln?
64 %
36 %
Insgesamt 2110 Teilnehmer

Nach Logans Heimkehr hat Servette nur noch drei Ausländer. Chris McSorley dreht nun am grossen Rad. Er bestätigt gegenüber 20 Minuten Online: «Ja, ich versuche, Sidney Crosby zu holen.» Er habe mit Crosbys Agenten, Pat Brisson, erste Gespräche geführt. «So wie es tönt, hat Crosby tatsächlich die Absicht, nach Europa zu kommen. Genf ist eine grossartige Stadt und hier wäre er am richtigen Ort.»

Entscheidung naht

Was kostet der Transfer von Sidney Crosby? Das weiss Chris McSorley noch nicht. «Pat Brisson hat noch keine konkreten Zahlen genannt. Aber ich gehe davon aus, dass wir bis Mitte Woche definitiv wissen werden, unter welchen Bedingungen Crosby bereit ist, nach Europa zu kommen. Wenn ich die konkreten Zahlen weiss, dann kann ich mit unseren Sponsoren und Gönnern über eine Finanzierung verhandeln. Aber ich gehe davon aus, dass noch andere Klubs versuchen werden, Crosby zu verpflichten.»

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sid kid am 04.12.2012 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    Sid the Kid

    Als NHL Fan und in meinem Fall als Penguins Fan wäre es natürlich ein extremer Glücksfall würde er tatsächlich in die CH kommen. Der Junge machte in seinen 22 Saisonspielen 37 Punkte, das sind 1,7 Punkte pro Spiel, in der NHL eine ufassbare Quote (und das nach so langer Verletzungspause)! Ich jendenfals halte es durchaus für möglich da in Russland härter auf den Körper gespielt wird was in seiner Situation kaum von Vorteil ist und wir eine äusserst intakte Liga mit überdurschnittlich schnellem und technischem Hockey vorweisen, die NLA gehört sicherlich zu denn besten Adressen im Hockey.

  • Lecavalier am 03.12.2012 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Uns sonst wird Gejammert...

    Schön, hat McSorley solche Geldgeber im Rücken. Eher unschön, dass er ansonsten dauernd vom schieren Überlebenskampf des Clubs schwadroniert, und vom Staat Genf auch noch Zuschüsse erhält, um das Ärgste abzuwenden. Die Transfers der letzten 2 Saisons (Fritsche, Simek usw.) waren ebenfalls keine Billigposten - irgendwie passt das Gejammere von wegen Geldmangel da nicht ganz dazu, Crosby hin oder her. Aber wenn schon sonst (fast) überall die Milliardäre, Gönnervereinigungen etc. die Klubs subventionieren, darf man das in Genf natürlich auch. Aber dann bitte mit dem Jammern etwas zurückstecken.

    einklappen einklappen
  • Erklärbär am 03.12.2012 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist erstaunlich...

    ...wie viele NullChecker sich hier lächerlich machen. Die NLA ist nach der NHL und der KHL die beste Liga der Welt. Das Crosby nicht nach Russland will ist ja ihm überlassen. Aber selbstverständlich würde er, wenn er denn in die Schweiz kommen sollte, beim ZSC spielen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • sid kid am 04.12.2012 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    Sid the Kid

    Als NHL Fan und in meinem Fall als Penguins Fan wäre es natürlich ein extremer Glücksfall würde er tatsächlich in die CH kommen. Der Junge machte in seinen 22 Saisonspielen 37 Punkte, das sind 1,7 Punkte pro Spiel, in der NHL eine ufassbare Quote (und das nach so langer Verletzungspause)! Ich jendenfals halte es durchaus für möglich da in Russland härter auf den Körper gespielt wird was in seiner Situation kaum von Vorteil ist und wir eine äusserst intakte Liga mit überdurschnittlich schnellem und technischem Hockey vorweisen, die NLA gehört sicherlich zu denn besten Adressen im Hockey.

  • Stamkos am 03.12.2012 21:51 Report Diesen Beitrag melden

    Crosby

    Naja, der ist ja sowiso ständig verletzt, soll er doch zu Genf gehen.

  • mark streitbar am 03.12.2012 14:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum auch nicht...

    Mc sorley hat alleine in Genf etwas aufgebaut... ohne spenglercup ... ohne kristallklub.... ohne dinersclub Arena... ohne grosse VIP Logen wie in Bern, Zürich oder Zug... sondern schlicht mit seiner Seele und seinen Emotionen die Eishockey auf allerhöchster Stufe vorleben ! Und wenn in der Schweiz irgendjemand genug Beziehungen hat um Crosby in die NLA zu holen dann einzig und alleine Mc Sorley! einziges Hinderniss wäre evtl. die Finanzierung... aber auch da findet er durch seine Beziehungen irgendwer der das gerne finanziert... das war schon bei Simek und Fritsche so...

  • Erklärbär am 03.12.2012 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist erstaunlich...

    ...wie viele NullChecker sich hier lächerlich machen. Die NLA ist nach der NHL und der KHL die beste Liga der Welt. Das Crosby nicht nach Russland will ist ja ihm überlassen. Aber selbstverständlich würde er, wenn er denn in die Schweiz kommen sollte, beim ZSC spielen.

    • Schorsch am 03.12.2012 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Flexibilität

      Hornussen wäre der Sport für dich.

    • Fisch am 03.12.2012 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Laber

      Laber nicht... Es gibt noch die Tschechische- , Schwedische- , und Finnische Liga die gleich gut oder besser spielen.

    • HCD Fan am 03.12.2012 22:00 Report Diesen Beitrag melden

      Warum Z?

      Warum denn ausgerechnet für den Z? Weil die sich für die Grössten halten? Der Z ist nichts Besonderes. Vor allem dann nicht mehr wenn ihr Mäzen nicht mehr da ist!

    • Kritiker am 03.12.2012 22:59 Report Diesen Beitrag melden

      Immer schön langsam

      Ich würde die Schwedischen Eliteserien, die Finnische SM-Liiga und die American Hockey League alle als stärker, mindestens gleichwertig, einschätzen. Die NLA wird von uns immer wieder massiv überschätzt, weil wir kaum Spiele aus den anderen Ligen mitbekommen. Was folgt ist meistens eine wahnsinnige Euphorie vor jeder WM, gefolgt von einer depressiven Stimmung à la "Wir haben doch die besten unserer Liga aufgeboten, warum haben wir nicht gewonnen?". Und falls Crosby in Genf landet, würde mich das nicht überraschen. Bei McSorley weiss man nie. Der Z hat gemäss CBC bereits abgesagt, btw.

    • Jonas Rupp, Rheintal am 04.12.2012 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Macht die NLA nicht immer schlecht

      @Kritiker Siehst du die Spiele von Tschechien, Schweden und Finnland, das du dir da so sicher bist? Ich kann pro Woche mindestens je 10 Spiele aus Schweden und Finnland sehen (Schüssel) und ich kann dir garantieren, das ausser der Härte dieser Ligen nichts, aber auch gar nichts besser ist. Das Tempo ist in etwa so wie bei Lausanne gegen Chdf. Technisch sind sie beiden Ligen überlegen, spielerisch sind die Finnen sehr gut. Die Tschechische Extraliga ist etwa gleich gut wie die DEL. Die besten spielen nicht mehr in der Liga. Nun zur AHL. Ich schaue viele AHL Spiele als Aufzeichnung an. Erst kürzlich schaute ich mir Hershey Bears- Norfolk an. Ein Spitzenspiel. Das Tempo in der NLA klar höher, technisch und läuferisch ist die NLA besser. Es wird fast in jeder anderen Liga härter gespielt und auch weniger abgepfiffen. Aber nur mit Härte gewinnt man keine Spiele! Ich kann nicht verstehen wieso möchtegern Eishockey Experten darauf beharren wollen, das diese Ligen besser sind. Es ist leider so das man die NLA nicht überbewertet, sondern genau diese die NLA schlechter machen als sie ist! Von der DEL schreib ich mal nichts. Da gibt es höchstens 4 Teams die in der NLA im Mittelfeld mithalten könnten. Alles andere ist lächerlich!

    • stacy am 04.12.2012 10:11 Report Diesen Beitrag melden

      Schwierig schwierig

      @ jonas rupp aber ohne härte kann man international nicht mithalten. das sieht man gerne jedes jahr wieder an den spielen unserer nationalmannschaft, welche von ländern wie deutschland vom eis gehobelt werden. Das schnelle, trickreiche spiel der schweizer liga kannst du in anderen ländern nicht oder nur sehr erschwert spielen. es ist schön anzusehen aber führt zu nichts. Für mich muss die schweizer liga über die bücher.

    • Kritiker am 04.12.2012 10:46 Report Diesen Beitrag melden

      @ Jonas Rupp (Part 1)

      Die persönliche Beleidigung ("möchtegern Eishockey Experten") lasse ich einmal unkommentiert. Auch ich schaue pro Woche gut und gerne ein Dutzend Spiele der anderen Ligen an. Die Tschechische Liga habe ich bewusst weggelassen, weil ich diesbezüglich, wie auch in puncto DEL, deiner Meinung bin. Und es kann sein, dass unsere Liga vom Talentlevel her sogar mit den anderen Ligen mithalten kann. Was mir aber jedes mal aufs Neue auffällt sind zwei Dinge: Die Strategien, die in unserer Liga gespielt werden, sind denjenigen der Schweden, Finnen und AHL-Coaches DEUTLICH unterlegen. Das Coaching ist ...

    • Kritiker am 04.12.2012 10:50 Report Diesen Beitrag melden

      @ Jonas Rupp (Part 2)

      ... ebenfalls schwächer bei uns. Und die Schwäche in puncto Härte spielst du echt zu stark herunter. Denn zur Härte gehören auch das Durchsetzungsvermögen vor dem gegnerischen und dem eigenen Tor und das effiziente Abdecken der Scheibe. Beides sind ELEMENTARE Dinge im internationalen Eishockey. Und wenn du unsere Nati genauer verfolgst wird dir auffallen, dass uns diese Punkte beinahe bei jeder unserer Niederlagen das Genick gebrochen haben. Wir können spielerisch noch so dominieren, wenn unsere Spieler sich im Slot nicht durchsetzen können!

    • John am 04.12.2012 11:45 Report Diesen Beitrag melden

      @NLA unterstützer

      Gebts auf, diese miesmacher kann man nicht umstimmen. Die haben mit Sicherheit noch nie ein Spiel auserhalb der NLA und vielleicht noch NHL gesehen. Wenn ich hier lese, dass Leute ernsthaft meinen, die Tschechisch Liga sei gleich gut oder besser als die NLA, kann ich nur noch lachen. Und wenn einer wie "Kritiker" die WM als Massstab für NLA nimmt, disqualifiziert er sich gleich selbst! Der Grund weshalb Schweden, Tachechien, Finnland usw. besser sind, liegt schon daran, dass sie bessere Spieler haben, die Spielen aber alle in der NHL oder KHL und nicht in der eigenen Liga!

    • John am 04.12.2012 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      Beispiel

      P.S von Gunten war letzte Saison einer der 3 Produktivsten Verteidiger in Schweden. Danielsson war unter den top 3 oder 5 Scorer der ganzen Liga. In der NLA sind sie bloss Durchschnitt. Ein weiterer Beleg, das die Schweizer Liga ganz sicher nicht schlechter ist als die Schwedisch.

    • P. G am 04.12.2012 16:17 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritiker

      Nun spiel dich mal nicht so auf! In den Spielen gegen Mannschaften aus anderen Ligen haben die NLA Teams meist sehr gut ausgesehen. Auch ich finde, dass unsere Liga etwas härter werden könnte, das Problem liegt da aber an der Regelauslegung der Schiedsrichter nicht an den Spieler. ABER die IIHF Regeln sind da ziemlich ähndlich. Man erinnere sich nur an die völlig übertriebene 5+Spieldauer gegen Bezina im Spiel gegen Frankreich, welche der Schweiz im Grunde genommen das Genick gebrochen hat und das Verpassen der 1/4Finals gekostet hat.

    einklappen einklappen
  • Marc Sigrist am 03.12.2012 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    -Möglicher Transfer in die Schweiz....

    In den kanadischen Medien wird vorallem von einem Transfer zum ZSC oder zum HC Lugano gesprochen....die Sportchefs der jeweiligen Clubs stehen diesbezüglich in Kontakt mit Crosby's Manager.... für Zürich würde vorallem sprechen dass der Coach Marc Crawford kein unbeschriebenes Blatt in der NHL ist, der ZSC in Übersee durch den Gewinn des Victoria Cup und später durch die Verpflichtung von Bob Hartley einen gewissen Bekanntheitsgrad aufweist - bei Lugano denke ich aber das die finanzielle Schmerzensgrenze für eine Verpflichtung von Crosby in diesem Falle höher liegen dürfte als beim Zett...

    • mbriere am 03.12.2012 15:49 Report Diesen Beitrag melden

      faktor bergeron

      lugano hat den vorteil, dass sie mit bergeron einen spieler haben, welcher mit crosby befreundet ist (gewannen 2005 zusammen die u-20-wm und spielten 2006 an der wm in der gleichen linie) und somit für den hcl werben könnte.

    einklappen einklappen
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen