Stromausfall in Langnau

04. Dezember 2012 17:21; Akt: 04.12.2012 17:47 Print

Ist die «Rote Laterne» explodiert?

von Klaus Zaugg - Den SCL Tigers bleibt auch gar nichts erspart. Ein Zwischenfall in der Stromzentrale beim neuen Hockeytempel führte am Vormittag zum Stromausfall im Dorf.

storybild

Trotz dem Zwischenfall konnten die SCL Tigers ihr Training normal beenden.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die genaue Ursache des Zwischenfalls ist noch nicht bekannt. Ausgangspunkt ist der Transformator (Stromverteiler) beim Hockeytempel an der Ilfis. Dieser Stromverteiler gehört der Elektrizitäts-Versorgungsfirma und nicht zum Stadion. Dort ist es zu starker Rauchenwicklung gekommen. Die Folge: Stromausfall nicht nur im Stadion. Sondern auch in einem Teil des Dorfes. Der Stromausfall führte zu einem gut halbstündigen Sendeunterbruch des Lokalradio «Neo1». Dank der Versorgung durch eine Notstromgruppe gingen die Lichter im Stadion wenigstens nicht aus und die SCL Tigers konnten das Aufwärmtraining fürs Spiel von heute Abend in Kloten ordnungsgemäss durchführen.

Die Ursache des Zwischenfalles ist noch nicht bekannt. Inzwischen geht im Dorf das Gerücht um, die «rote Laterne» sei im Stadion explodiert. Die SCL Tigers liegen seit Wochen in der NLA auf dem letzten Platz und der Tabellenletzte gilt als Träger der «roten Laterne».

«Alles in bester Ordnung»

Der Zwischenfall führte zu einem Grosseinsatz der Feuerwehr Langnau unter dem Kommando von Ex-Langnau-Goalie Werner Eberle. Die Situation ist inzwischen unter Kontrolle. Nun laufen die technischen Ermittlungen. Ruedi Zesiger, der Manager der SCL Tigers sagt, der Zwischenfall habe gezeigt, dass beim neuen Stadion alles funktioniere. «Dank der Notstromgruppe sind die Lichter nicht ausgegangen und auch alle anderen technischen Einrichtungen für einen Notfall wie die Schliessung der Lüftungsklappen haben einwandfrei funktioniert. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalles war das Aufwärmtraining fürs Spiel am Abend in Kloten praktisch abgeschlossen. Auf dem Eis machten noch ein paar Spieler Abschlussübungen. Wenigstens wissen wir jetzt sozusagen durch einen scharfen Test, dass bei unserem neuen Stadion wirklich alles in bester Ordnung ist.»

20 Minuten Online berichtet heute im Liveticker von der Partie Servette - Bern und hält Sie dabei wie gewohnt über alle Spiele auf dem Laufenden.

National League A

Datum Spiel Resultat
01.03.14  Biel - Ambri-Piotta 4:1 (1:1,2:0,1:0)
01.03.14  Davos - Kloten Flyers 2:1 (2:0,0:1,0:0)
01.03.14  Fribourg - Lausanne 1:2 (0:0,0:2,1:0)
01.03.14  Rapperswil-Jona Lakers - Genève-Servette 5:6 (2:2,0:1,3:2,0:0) n.P.
01.03.14  ZSC - Bern 5:2 (0:0,1:1,4:1)
01.03.14  Zug - Lugano 1:2 (1:1,0:0,0:1)
R Mannschaft Sp S U+ U- N G : E P
1. ZSC 50 32 1 8 9 167 : 111 106
2. Fribourg 50 25 4 3 18 151 : 147 86
3. Kloten Flyers 50 22 9 1 18 147 : 121 85
4. Genève-Servette 50 21 7 6 16 158 : 133 83
5. Lugano 50 23 5 4 18 142 : 114 83
6. Davos 50 22 6 2 20 151 : 133 80
7. Ambri-Piotta 50 22 4 4 20 126 : 123 78
8. Lausanne 50 20 4 6 20 104 : 115 74

9. Bern 50 19 4 5 22 126 : 129 70
10. Zug 50 15 6 9 20 132 : 156 66
11. Biel 50 11 7 3 29 115 : 154 50
12. Rapperswil-Jona Lakers 50 9 2 8 31 117 : 200 39

National League A

Playoff Ergebnisse
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen