Verstärkung kommt

31. Januar 2013 15:22; Akt: 31.01.2013 15:23 Print

Neue Ausländer für den HCD und die Flyers

von Klaus Zaugg - Der HC Davos verpflichtet bis Saisonende den dreifachen tschechischen Weltmeister Radek Dvorak. Die Kloten Flyers sichern sich die Dienste des Kanadiers Alexandre Giroux.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nun hat auch der HC Davos einen hochkarätigen Ausländer geholt: Radek Dvorak (35) hat bei Saisonende unterschrieben. Dvorak ist ein sanfter Powerflügel. Will heissen:
Durchsetzungsvermögen wie ein Powerflügel, aber Hände und Spielintelligenz wie ein sanfter Spielmacher. Der dreifache Weltmeister hat die Postur für die NHL (188 cm, 91 kg) und die «weichen» Qualitäten (Passen, Spiel lesen), die er in seinem Alter braucht, um in der Lauf- und Tempoliga NLA eine wichtige Rolle zu spielen.

Der Tscheche kommt mit der
Referenz von 1191 NHL-Qualifikationsspielen (577 Punkte) und 39 NHL-Playoffpartien (7 Punkte) nach Davos. Letzte Saison hatte er für Dallas in 73 Spielen 21 Punkte gebucht. Aber für die neue Saison hat er keine NHL-Offerte erhalten und wechselt nun von seinem «Alterssitz» Florida nach Davos. Er hat sich in Florida fit gehalten.

Kanadier für die Kloten Flyers

Die Kloten Flyers holen aus Riga den Powerflügel Alexandre Giroux (188 cm, 90 kg). Er soll die Aussenbahnen beherrschen und für Tore sorgen. Aber er braucht idealerweise auch gleich einen guten Center, der ihn mit Scheiben füttert.

Sportchef André Rötheli ködert deshalb Brian Willsie (34), den Captain von TPS Turku. Der erfahrene Mittelstürmer könnte der perfekte Sturmpartner für Giroux sein und zudem im Team eine Leaderrolle übernehmen. Die Frage ist jetzt, ob mit Turku eine finanzielle Einigung erzielt werden kann.

Grauwiler in die NLB

Nun hat Lukas Grauwiler (28) doch noch einen Arbeitgeber gefunden: Er wechselt ab sofort zum NLB-Spitzenteam Langenthal. Bei den Lakers darf er nicht mehr spielen und trainieren, bekommt aber noch bis Saisonende sein Gehalt. Zu Ambri durfte er erst nicht wechseln, weil die Lakers nicht wollen, dass er in Direktbegegnungen eingesetzt wird - und da die Lakers voraussichtlich in den Playouts gegen Ambri spielen, hätte dieser Transfer keinen Sinn gemacht. Inzwischen wären die Lakers doch bereit gewesen, Grauwiler für Ambri freizugeben. Aber sie wollten dafür viel zu viel Geld.

Nun hat der SC Langenthal den hochdekorierten Defensivsoldaten bis Saisonende verpflichtet - letztlich für weniger als 30'000 Franken. Grauwiler ist ein Defensivcenter, der die Langenthaler noch stabiler macht und in den Playoffs durchaus eine entscheidende Rolle spielen könnte.

National League A

Datum Spiel Resultat
30.09.14  Genève-Servette - Lausanne 0:3 (0:1,0:0,0:2)
R Mannschaft Sp S U+ U- N G : E P
1. ZSC 9 6 0 2 1 33 : 19 20
2. Davos 7 5 1 1 0 32 : 17 18
3. Lugano 7 4 2 0 1 28 : 17 16
4. Genève-Servette 8 3 2 1 2 23 : 26 14
5. Bern 7 3 1 2 1 23 : 22 13
6. Zug 7 3 1 1 2 24 : 15 12
7. Biel 7 1 2 2 2 22 : 23 9
8. Lausanne 8 3 0 0 5 19 : 22 9

9. Ambri-Piotta 7 1 2 1 3 16 : 20 8
10. Fribourg-Gottéron 8 1 1 1 5 22 : 39 6
11. Rapperswil-Jona Lakers 8 1 1 1 5 20 : 29 6
12. Kloten Flyers 7 1 0 1 5 13 : 26 4

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kloten Flyers am 01.02.2013 00:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer das gleiche

    Ständig das gleiche! Was stört es euch was Kloten macht!!? Wer nichts gespendet hat soll sich doch einfach mal raus halten! Ich habe gespendet und bin immer noch stolz darauf! Keiner hätte einen club mit solchen schulden übernommen! Die schulden sind behoben und nun gehört kloten gaydoul welcher nunmal viel geld hat! Neid oder was? Kloten lebt ob ihr wollt oder nicht akzeptiert es einfach und spahrt euch die immer selben kommentare von wegen steuern usw.!

    einklappen einklappen
  • Simon Gerber am 31.01.2013 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    welch Überraschung

    Welch Überraschung, die Flyers schmeissen wieder mit Geld um sich. Lerneffekt? = 0. oder einfach ein Satz mit X, dass war wohl nix.

  • Ligamafia am 31.01.2013 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kloten cash?

    Und plötzlich hat Kloten wieder Geld... Nach so einer Sommerpause Sollten solche Transfers verboten werden...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alles nur nöd chlote am 01.02.2013 23:19 Report Diesen Beitrag melden

    Stolze Spender

    Na klar...die Steuerzahler haben alle freiwillig gespendet....die sind bestimmt allevauch stolz drauf...keinem Team wünsche ich die Playouts mehr als den Crashflügerlis...go for it!!!

  • Kloten Flyers am 01.02.2013 00:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer das gleiche

    Ständig das gleiche! Was stört es euch was Kloten macht!!? Wer nichts gespendet hat soll sich doch einfach mal raus halten! Ich habe gespendet und bin immer noch stolz darauf! Keiner hätte einen club mit solchen schulden übernommen! Die schulden sind behoben und nun gehört kloten gaydoul welcher nunmal viel geld hat! Neid oder was? Kloten lebt ob ihr wollt oder nicht akzeptiert es einfach und spahrt euch die immer selben kommentare von wegen steuern usw.!

    • Tinu am 01.02.2013 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      So so, saniert nennst Du das...

      Aber für die Putzfrau hat's nicht mehr gereicht! Sorry, das ist lächerlich!

    • Chloootää am 01.02.2013 13:45 Report Diesen Beitrag melden

      Genau Richtig

      Danke endlich einer der es genau so sieht wie ich.

    • Roger am 01.02.2013 15:40 Report Diesen Beitrag melden

      ja so nennt sich das Tinu

      Ja Tinu man nennt das Saniert ... ob Du willst oder nicht es ist so

    einklappen einklappen
  • Bobby Mongrain am 31.01.2013 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Transfer-Stopp!

    Die Transfers von Kloten und Davos sind absolut legitim. Weshalb sich Kloten schämen sollte, leuchtet mir nicht ein. Entweder spielt man mit im Zirkus, oder man lässt es ganz bleiben. Aber ich wiederhole: Es wäre an der Zeit, dass die Liga während der laufenden Saison endlich Transfers verbieten sollte. Nur mit einer vor der Saison bewilligten Budgetierung lassen sich Clubfinanzen tatsächlich kontrollieren.

  • Arno am 31.01.2013 22:29 Report Diesen Beitrag melden

    Moral

    Rechtlich ist alles o.k, leider. Man muss sich einfach der Frage stellen: Wie sieht es aus mit der Moral, vor allem wenn man bei den Kleinsten das Geld abnimmt. Aber leider zählt das heute alles nichts mehr. Man kann nur hoffen, dass der neue Präsident etwas zurück gibt, aber nicht in Form eines Titels, sondern das Sackgeld. Als Milliardär sollte er das vermögen, ausser er kennt das Wort Moral nicht.

    • Mia27 am 01.02.2013 11:29 Report Diesen Beitrag melden

      Wir sind ok.

      lieber Arno Ja es stimmt die kleinsten haben gespendet. Jedoch genau dafür, dass der Club weiterleben kann. Dies geht leider nicht ohne Geld auszugeben. Ich habe gespendet und finde es ok, das man Transfers tätigt.. Also macht euch um uns keine Sorgen.

    • Kloten am 01.02.2013 12:27 Report Diesen Beitrag melden

      Genau so ist es!

      Word Mia! Was soll dieser ganze Moral-Quatsch! Der Verein wurde saniert und nun will man in der Meisterschaft wieder mitspielen. Wie und wie viel der neue Besitzer der Flyers investiert ist ganz alleine seine Sache! Gaydoul hat den Verein zu seinen Bedingungen übernommen und ich denke es ist sein gutes Recht den Verein auch nach seinen Vorstellungen zu positionieren! Ich habe gerne gespendet (im Wissen das dieses Geld in ein schwarzes Loch fällt), da ich auch in Zukunft gerne gutes Hockey in Kloten schauen möchte!

    • flyer4ever am 01.02.2013 13:53 Report Diesen Beitrag melden

      genau so ist es mia

      bin ganz deiner meinung mia auch ich habe gespendet und wir bekommen retour dass wir noch dabei sind und das kloten lebt das war das ziel

    einklappen einklappen
  • Highlander am 31.01.2013 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Immer das gleiche..

    Gewisse Leute werden noch in 10 Jahren schreiben. Wie war das damals als der EHC kein Geld hatte und jetzt so was. Man muss den Club wider auf Kurs bringen wie jeder andere auch dem so was passiert ist. Leute was wollen wir den eigentlich alle. Eine friedliche spannende Meisterschaft. Oder nur 2 Clubs die um die Schale spielen. Ach zum Schluss noch dies wegen den 4 Spielen. Wer ist Meister ? Der ZSC oder. Und wie hat er sich durch die letzt Meisterschaft gewürgt ? Warum sollte das Davos oder Kloten nicht auch gelingen ? Kloten hat das mal vom 7 Platz aus gemacht.

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen