Deutschland-Cup

11. November 2012 15:19; Akt: 21.11.2012 14:18 Print

Schweizer kantern schwache Kanadier nieder

Die Schweizer Eishockey-Nati hat sich nach dem 0:2 gegen Deutschland rehabilitiert. Das Team von Sean Simpson bodigt tags darauf ein nicht besonders überzeugendes Team Kanada gleich mit 6:1.

Bildstrecke im Grossformat »
Den Schweizern gelingt ein versöhnlicher Turnier-Abschluss. Sie bezwingen die bisher sieglosen Kanadier gleich mit 6:1. Zwar gingen die Ahornblätter in der 8. Minute in Führung, doch danach diktierten die Eisgenossen das Spielgeschehen. Die erste Linie der Schweizer mit Andres Ambühl, Roman Wick und Ryan Gardner erzielte fünf der sechs Schweizer Tore. Deutschland gewinnt gegen die Schweiz 2:0. Damit sind die Chancen auf den Turniersieg für die «Eisgenossen» Geschichte. Trotz einer soliden Leistung kann auch Reto Berra die Niederlage nicht abwenden. Die Schweiz gewinnt ihr Auftaktspiel am Deutschland-Cup gegen die Slowakei mit 3:2. Die Partie war hartumkämpft. Am Ende kontrollierten die Eisgenossen die Partie allerdings und brachten den Sieg ins Trockene. Am Freitag gilt es ernst für die Schweizer. Dann steht die erste Partie am Deutschland Cup gegen die Slowakei an. Sean Simpson äussert sich erstmals seit der misslungenen WM im Frühjahr (Platz 11) vor den Medien. Vom neuen Verbandspräsidenten Marc Furrer erhält der Kanadier viel Rückendeckung. Seit dem Abgang von Philippe Gaydoul scheint eine «Klimaerwärmung» spürbar zu sein: v.l.n.r. Nati-Coach Sean Simpson, Verbandspräsident Marc Furrer, Leistungssportchef Pius-David-Kuonen und Nationalmannschafts-Manager Peter Lüthi. Nati-Trainer Sean Simpson will mit seinen Mannen am Deutschland-Cup den Turniersieg. Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft bereitet sich in Winterthur auf den Deutschland Cup vor. Andres Ambühl ist nach seiner Gehirnerschütterung auch wieder dabei.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Eishockey-Nationalteam beendet den ersten Zusammenzug der Saison mit einem Kantersieg. Am Deutschland-Cup in München wird Kanada gleich mit 6:1 besiegt. Trotz zwei Siegen aus drei Partien trat das Team von Sean Simpson nur mit einer durchzogenen Bilanz die Heimreise an. Auf den erfreulichen Turnierstart mit dem 3:2-Erfolg über die Slowakei folgte am Samstag eine weitere ernüchternde Niederlage gegen Deutschland (0:2). Der abschliessende Sieg über das Team Canada, welches alle seine Spiele in München verlor, geriet zur Pflichtaufgabe. Die Kanadier stellten am Deutschland-Cup eine äusserst biedere Handwerkertruppe.

Wie beim Startsieg über die Slowakei führte eine einzige Sturmlinie die Schweiz zum Sieg. Der Block um Center Andres Ambühl mit den Flügeln Roman Wick und Ryan Gardner machte aus dem frühen 0:1-Rückstand den Kantersieg. Diese Linie erzielte fünf der sechs Tore. Captain Ambühl bereitete die ersten drei und insgesamt vier Tore vor. Gardner (1:1) und Tim Ramholt (2:1 und 4:1) erzielten drei Powerplay-Tore (aus nur fünf Chancen). Für Ramholt waren es im 14. Spiel die ersten Länderspieltreffer. Roman Wick (3:1 und 6:1) gelangen ebenfalls zwei Tore. Und äusserst stark spielte auch wieder Goalie Martin Gerber (30 Paraden), der bei beiden Schweizer Siegen das Tor hütete.

Die Schweizer Nationalmannschaft bestreitet in einem Monat in Arosa das nächste Turnier. An der Arosa-Challenge misst sich das Team von Sean Simpson mit der Slowakei, Weissrussland und Norwegen.

Den Turniersieg sicherte sich die deutsche Nationalmannschaft. Das Team des neuen Bundestrainers Pat Cortina setzte sich gegen die Slowakei durch und gewann auch das dritte und letzte Spiel beim Vier-Nationen-Turnier.

Kanada - Schweiz 1:6 (1:1, 0:1, 0:4)
Olympia-Eishalle, München. - 4700 Zuschauer. - SR Bauer/Gebei (De/Un), Hurtik/Lajoie (De).
Tore: 8. Fraser (Pettinger, Mitchell) 1:0. 16. Gardner (Wick, Tim Ramholt/Ausschluss Belle) 1:1. 32. Tim Ramholt (Ambühl/Ausschluss Regehr) 1:2. 42. Wick (Ambühl) 1:3. 54. Tim Ramholt (Grossmann, Gardner/Ausschluss Julien Talbot) 1:4. 56. Romy (Hollenstein) 1:5. 58. Wick (Ambühl) 1:6.
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Kanada, 8mal 2 Minuten gegen die Schweiz.
Kanada: Sebastien Caron; Lee, Katic; Belle, Regehr; Mathieu Roy, Fraser; Zanetti; Dawes, Boyd, James; Stewart, Milley, Mark Bell; Pettinger, Mitchell, Dixon; Lehoux, Julian Talbot, Germyn.
Schweiz: Martin Gerber; von Gunten, Blum; Loeffel, Grossmann; Geering, Tim Ramholt; Kparghai, Chiesa; Simon Bodenmann, Romy, Hollenstein; Wick, Ambühl, Suri; Patrik Bärtschi, Walker, Fabian Schnyder; Stancescu, Gardner, Rubin.
Bemerkungen: Schweiz ohne Berra (Ersatztorhüter), Pestoni und Bürgler (beide überzählig). - Pfostenschuss Katic (4.). - Powerplay-Ausbeute: Kanada 0/4; Schweiz 3/5.

Deutschland - Slowakei 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)
Olympia-Eishalle, München. - 5600 Zuschauer (ausverkauft). - SR Haupt/Schütz (De), Hofer/Kretschmer (De).
Tore: 50. (49:36) Barta (Müller, Wolf) 1:0. 51. (50:27) Festerling (Schütz, Akdag) 2:0.
Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Buchwieser) plus Spieldauer (Buchwieser) gegen Deutschland, 5mal 2 Minuten gegen die Slowakei.
Bemerkungen: Deutschland mit Kotschnew im Tor.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beat Solchinger am 11.11.2012 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Den haben wir's gezeigt!

    Super! Den haben's wir's jetzt aber gezeigt! Es steckt doch noch Leben in der Mannschaft. Immerhin haben wir Kanada geschlagen! Und zwar klar besiegt! Weiter so!!

    einklappen einklappen
  • Ruedi Heubützler am 11.11.2012 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Besser als Deutschland!

    Deutschland hat nur 3:2 gegen Kanada gewonnen, wir 6:1! :-) Leute, wie tut das meiner geschundenen Hockey-Seele gut!

    einklappen einklappen
  • R. Rüdiuehli am 11.11.2012 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr hinfahren

    Tut mir leid, ich kann den Deutschlandcup nicht ernst nehmen. Drittklassige Tschechen und Deutsche und ein kanadisches "Nationalteam", das wohl aus Farmteam-Spielern besteht. Trotzdem kann die Schweiz das Turnier nicht gewinnen. Warum fahren wir da überhaupt noch hin?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • eisgenosse am 11.11.2012 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Habt doch freude!

    Da sind ein Paar mit einem 6-1 Sieg gegen eine Kanadische D-Mannschaft nicht zufrieden? Ihr solltet wissen,dass die Eisgenossen an einem guten Tag auch mit einem kanadische A-mannschaft mithalten kann,a lso können wir mit einem 6-1 zufrieden sein.

    • schwarz am 11.11.2012 22:17 Report Diesen Beitrag melden

      Traurig aber wahr

      Wir Eidgenossen habens halt nicht so mit dem zufrieden sein, wir motzen und nörgeln lieber wenn wir verlieren. Und wenn wir gewinnen ignorieren wird das oder wir suchen das negative am Sieg und finden Ausreden warum der Gegner schwach war und blicken voller unzuversicht in die Zukunft...

    einklappen einklappen
  • Andi Schmid am 11.11.2012 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Martin Gerber 4-ever

    Tinu Gerber der stille Schaffer! Tinu ist extrem wertvoll für die Nati und ist des Lobes würdig! Seine Art auf und neben dem Eis sind grossartig! Danke Tinu National!

  • R. Rüdiuehli am 11.11.2012 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr hinfahren

    Tut mir leid, ich kann den Deutschlandcup nicht ernst nehmen. Drittklassige Tschechen und Deutsche und ein kanadisches "Nationalteam", das wohl aus Farmteam-Spielern besteht. Trotzdem kann die Schweiz das Turnier nicht gewinnen. Warum fahren wir da überhaupt noch hin?

    • Roger am 11.11.2012 22:09 Report Diesen Beitrag melden

      Nun ja

      Die Tschechen kamen aus der Slowakei und waren nicht so schlecht.

    • daniel am 12.11.2012 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Na ja

      Die "Tschechen" hatten 12 Mann vom Olymbia Finale dabei.. Und sag mier mal bitte welche die b oder a Manschafft von Deutschland sein sollte?? die schweiz hatte auch nicht die beste Manschaft dort. also wen die Deutschen eine C manschaft dort hatten, hatten die Schweizwer eine F Manschaft dort.

    einklappen einklappen
  • Urs am 11.11.2012 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Team Kanada C

    nicht überschätzen.. dieses team kanada war nicht "kanada-würdig"

    • toni am 12.11.2012 07:59 Report Diesen Beitrag melden

      richtig...

      aber es war auch höchstens eine B-Mannschaft der Schweizer! Zudem wird (mit der jetzigen Situation) nie eine A-Mannschaft der Kanadier an einer WM teilnehmen!

    einklappen einklappen
  • Sid Crosby am 11.11.2012 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Schande war dieses Team Canada 

    Der Sieg ist schön. Aber das war ein Team Canada welches gegen ein starkes NLB Team mühe hätte. Hoffe die Kanadier werden am Spengler Cup mit einem markannt stärkeren Team auffahren, welches Stolz ist das Ahornblatt zu tragen.

ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen