National League

07. September 2017 22:04; Akt: 07.09.2017 22:30 Print

Servette gewinnt Auftakt gegen Lausanne

Der neue Servette-Captain Kevin Romy avancierte zum ersten Torschützen der Saison. Die Genfer gewinnen das Derby mit 3:1.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Genève-Servette und dem neuen Trainer Craig Woodcroft glückt der Start in die Meisterschaft der National League. Im Romand-Derby gegen Lausanne gibt es einen 3:1-Heimsieg.

Die Genfer zeigten sich im Gegensatz zu Lausanne von Beginn weg bereit. Zum ersten Torschützen der Saison vor 6678 Zuschauern avancierte Kevin Romy, der neue Captain von Servette. Der Schweizer Internationale nahm dem Gäste-Keeper Cristobal Huet die Sicht, provozierte damit einen Abpraller, den er gleich selber verwertete. In der Folge war das Heimteam klar überlegen und hätte nach 20 Minuten höher als mit 1:0 führen müssen. Der mittlerweile 42-jährige Huet hielt sein Team jedoch im Spiel.

In der 23. Minute gelang Daniel Rubin nach herrlicher Vorarbeit von Juraj Simek doch noch das 2:0. Sechs Minuten später liessen die Genfer Jonas Junland im Slot zu viel Platz, den der schwedische Verteidiger zum Anschlusstreffer nutzte. Dies gab Lausanne zwar sichtlich Auftrieb. Dennoch war es Servette, das wieder mit zwei Toren in Führung ging. Nathan Gerbe traf in der 31. Minute im zweiten Überzahlspiel seiner Mannschaft mit einem Direktschuss.

In der vergangenen Qualifikation hatten die Genfer mit einer Erfolgsquote von 14,02 Prozent das schlechteste Powerplay der Liga gestellt. Lausanne dagegen, in der letzten Regular Season die Nummer 1 in dieser Statistik, konnte keine der fünf Strafen gegen Servette in Zählbares ummünzen.

Im Schlussabschnitt liessen die Genfer, die im Tor auf einen starken Christophe Bays zählen konnten, nichts mehr anbrennen. Während Servette den fünften Sieg in den letzten sechs Heimspielen gegen die Waadtländer feierte, war für den LHC der Saisonauftakt beinahe schon Usus. Wie immer seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2013 startete Lausanne auswärts in die Meisterschaft, wobei einzig 2016 gegen Biel (2:1) ein Sieg glückte. Dennoch reichte es mit Ausnahme der vorletzten Saison stets für die Playoffs

Genève-Servette - Lausanne 3:1 (1:0, 2:1, 0:0)

6678 Zuschauer. - SR Vinnerborg/Wiegand, Fluri/Kaderli. - Tore: 8. Romy (Mercier) 1:0. 23. Rubin (Simek) 2:0. 29. Junland (Danielsson, Ryser) 2:1. 31. Gerbe (Tömmernes/Ausschluss Gobbi) 3:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 3mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Romy; Gobbi.

Genève-Servette: Bays; Loeffel, Tömmernes; Jacquemet, Fransson; Mercier, Bezina; Petschenig; Gerbe, Almond, Hasani; Riat, Romy, Spaling; Wick, Richard, Holdener; Rubin, Maillard, Simek.

Lausanne: Huet; Gobbi, Frick; Junland, Borlat; Fischer, Genazzi; Trutmann; Zangger, Froidevaux, Herren; Vermin, Jeffrey, Pesonen; Danielsson, In-Albon, Ryser; Schelling, Miéville, Kneubühler; Simic.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Mayer, Antonietti, Traber, Douay, Impose, Massimino, Chuard (alle verletzt) und Vukovic (gesperrt). Lausanne ohne Walsky (rekonvaleszent). - 1. NL-Spiele von Maillard und Simic. - Lausanne ab 57:34 ohne Goalie.

(nag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hockeygott am 07.09.2017 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    So nicht hey

    Blöde UPC mein Geld kriegt ihr sicher nicht! Es ist eine Frechheit den Swisscom Kunden die Eishockey Spiele vor zu enthalten. Ich hoffe ihr schreibt am Ende rote Zahlen.

    einklappen einklappen
  • Philkiss am 07.09.2017 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allez Servette

    Allez Servette. Weiter so!

  • Hockeyfan am 08.09.2017 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Lausanne

    Man kann ja vom Lausanne halten was man will, aber die haben mit abstand die coolsten Trikots in der NLA. Das sind noch Club Uniformen und nicht ein gekleister von Werbung.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hockeyfan am 08.09.2017 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Lausanne

    Man kann ja vom Lausanne halten was man will, aber die haben mit abstand die coolsten Trikots in der NLA. Das sind noch Club Uniformen und nicht ein gekleister von Werbung.

  • RuBa am 08.09.2017 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stadion

    Servette gegen Lausanne gewonnen. Soviel zum Sport den wir so lieben! Dass UPC gegen Swisscom gewonnen hat interessiert den Hockey Fan nicht wirklich,weil er seinen Verein im Stadion unterstützt.

    • Mäsi am 08.09.2017 10:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RuBa

      Einwenig recht geb ich Dir! Aber man wird Älter und dann geh ich auch nicht mehr so oft ins Stadion! Swisscom zahl ich genug, da dollen diese aber auch den Finger raus nehmen, und dem Kunden Hockey bieten!!

    • RuBa am 08.09.2017 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mäsi

      Mir geht's eigentlich mehr darum, dass es egal ist welcher Sender mit welchen Tarifen Eishockey überträgt. Bin seit den 80 er Jahren Fan meiner Fussball und Eishockey Mannschaft. Habe für beide eine Dauerkarte und noch nie einen Fernseh Vertrag gehabt.

    • Chrümu am 08.09.2017 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mäsi

      oder mit dem Preis runter..

    einklappen einklappen
  • a. morf am 08.09.2017 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eishockey im sommer verbieten

    Haben wir nicht fuer energiesparen abgestimmt ?

    • Schneeflocke am 08.09.2017 08:27 Report Diesen Beitrag melden

      autumn breeze

      meteorologisch gesehen ist seit ein paar Tagen Herbst. Heute früh waren die Autoscheiben leicht angefroren. Ich denke es ist ok

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 08.09.2017 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glückwunsch

    Glückwunsch

  • Hockeygott am 07.09.2017 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    So nicht hey

    Blöde UPC mein Geld kriegt ihr sicher nicht! Es ist eine Frechheit den Swisscom Kunden die Eishockey Spiele vor zu enthalten. Ich hoffe ihr schreibt am Ende rote Zahlen.

    • Pitri am 07.09.2017 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      ist leider so, die UPC hat sich die Fernseherechte fürs Hockey geschnappt und hofft so dass viele von Swisscom, Sunrise usw. zu ihnen wechseln, aber auch ohne mich. Da nützt auch eine Buchli nichts. Alles nur noch Abzocke.

    • Marc F am 07.09.2017 23:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      jaja Wasser predigen Wein trinken ;) Swisscom hat die rechte der UPC vorbehalten also macht jetzt UPC das gleiche mit der Swisscom. tja man ernted was man säät ciao

    • Monopoli am 08.09.2017 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Tja, was Teleclub Jahrelang mit UPC gemacht hat kommt halt irgendwann zurück!!!

    • Flöru am 08.09.2017 04:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Und wie siehts den bei der swisscom aus? Überhöhte Preise für Teleclub bzw Sport! Cablecom hat das selbe Spiel gemacht, nur ist dies der Swisscom zu teuer!

    • Hockeygott am 08.09.2017 05:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Flöru

      Nein sie haben nicht das selbe Spiel gemacht, sie behalten es als exclusiv! Das istWettbewerbsverzerrung, wäre genauso als dürfte nur noch Apple Smartphones verkaufen.

    • Stefan am 08.09.2017 05:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Die Swisscom war ja auch nicht besser! Hat ja Fussball und Eishockey zum Beispiel Sunrise auch nicht gegeben!

    • Beat Bern am 08.09.2017 05:19 Report Diesen Beitrag melden

      Wennn zwei das Gleiche tun

      Was tat die Swisscom über Jahre mit UPC Kunden ?

    • Franz am 08.09.2017 05:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Bravo,genau so ist es !

    • Andreas Meier am 08.09.2017 05:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan

      Über sunrise konmte der teleclub genau gleich wie bei swisscom abonniert werden

    • Andreas Meier am 08.09.2017 05:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Monopoli

      Nur ist der grosse unterschied das ein swisscom oder sunrise abo mit teleclub jeder in der schweiz aboniere konnte upc hingegen ist bei weitem nicht überall verfügbar

    • Baselboy12 am 08.09.2017 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Was hat den swisscom bis jetzt auch gemacht?

    • Hockeygoot am 08.09.2017 06:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Baselboy12

      Dass du keine Ahnung hast war ja klar. Was hat den die Swisscom gemacht? Ausser allen Anbietern die Möglichkeit gegeben Teleclub ihren Kunden anzubieten. Ganz böse diese böse Swisscom....

    • marko 32 am 08.09.2017 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pitri

      Super

    • Baselboy12 am 08.09.2017 06:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygoot

      Sie haben mich persönlich auch sehr entäuscht. Sie hatten jahrelang die rechte an der nlb. Keine spiele wurden übertragt, aber den klubs hat man verboten die spiele zu streamen. Upc zeigt jetzt nlb spiele. Also pech gehabt swisscom

    • Tom80 am 08.09.2017 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Meier

      Es ist nicht nur UPC es sind alle Kabelnetzbetreiber die das anbieten

    • Andy am 08.09.2017 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Meier

      Nicht wirklich genau gleich. Bei einem Teleclub Abo mit Sunrise, hatte man nur 3 Sportsender. Heisst das man nicht alle Spiele schauen konnte. Und für das ist der Teleclub einiges zu teuer.

    • rony am 08.09.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Swisscom hat das gleiche gemacht in den letzten Jahren. Das ist die Quittung dafür. Entweder wechseln oder aufhören zu jammern

    • Toni am 08.09.2017 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rony

      Bravo hört doch auf z gränne wechselt einfach

    • K. S. am 08.09.2017 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Servette gew...

      Swisscom hat das auch etliche Jahre gemacht. Mags der Arroganten Swisscom zu 100 % gönnen. Hoffentlich verlieren sie viele Kunden. Recht so.

    • Chrümu am 08.09.2017 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hockeygott

      Swisscom hat UPC den Fussball vorenthalten. Blöde Swisscom.. PS: bin Swisscom Kunde..

    einklappen einklappen
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen