Eishockey-WM

17. Mai 2017 06:50; Akt: 17.05.2017 07:02 Print

Student lässt Deutschland nach Drama jubeln

Die Deutschen haben sich an der WM in Köln das letzte Ticket für die Viertelfinals gesichert. Matchwinner ist ein Spieler, der nicht einmal Profi ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Deutschen gewannen im entscheidenden letzten Gruppenpiel gegen Lettland nach einem veritabelen Drama mit 4:3 nach Penaltyschiessen. Damit kommt es zu den Viertelfinals Schweiz gegen Schweden und Russland gegen Tschechien in Paris sowie Kanada gegen Deutschland und USA gegen Finnland in Köln.

Die Partie um den letzten Platz in der K.o.-Phase war an Dramatik kaum zu überbieten. Nachdem sie einen 0:2-Rückstand aufgeholt hatten, gingen die Letten in Köln in der 57. Minute durch einen abgelenkten Weitschuss von Andris Dzerins im Powerplay in Führung. Deutschland aber rettete sich 33 Sekunden vor dem Ende - ebenfalls im Powerplay und mit einem sechsten Feldspieler anstelle des Goalies - durch einen Treffer von Felix Schütz in die Verlängerung. Der für Rögle in Schweden spielende Schütz drückte den Puck nach einem Durcheinander vor dem Tor über die Linie. Im Penaltyschiessen verwertete schliesslich Frederik Tiffels als einziger seinen Versuch. Der 22-Jährige, der bei der Western Michigan University spielt und noch kein Profi ist, bezwang Elvis Merzlikins mit Schuss zwischen den Schonern hindurch.

Nachdem Frankreich gescheitert ist, erreichte mit Deutschland immerhin einer der Gastgeber den Einzug in die Viertelfinals. Das Team von Trainer Marco Sturm hatte bereits vor einem Jahr in Moskau und St. Petersburg den Einzug in die K.o.-Phase geschafft.

USA mit Gruppensieg

Die USA hatten sich im Spiel davor den 1. Rang in der Gruppe A gesichert. Die Amerikaner fügten den Russen mit einem 5:3 die erste Niederlage am Turnier zu. Dreimal gingen die Russen in der mit 18'756 Zuschauern einmal mehr ausverkauften Kölner Arena in Führung. Am Ende setzten sich die Amerikaner aber dennoch durch, weil Doppeltorschütze Kevin Hayes in der 38. Minute zum 3:3 ausglich und Anders Lee nach 53 Minuten im Powerplay traf. Brock Nelson machte den Sieg der USA, die lediglich das Startspiel gegen Deutschland verloren haben, mit einem Schuss ins leere Tor perfekt.

Slowakei so schlecht wie noch nie

Schweden feierte im letzten Spiel vor dem Trip nach Paris und dem Duell mit den Schweizern einen 4:2-Erfolg gegen die Slowakei. Die Basis zum Sieg legten die Skandinavier in den ersten neun Minuten, in denen sie dank William Nylander (5.) und Oliver Ekman-Larsson 2:0 in Führung gingen. Für den 21-jährigen Nylander waren es bereits der fünfte Treffer und der zehnte Skorerpunkt an diesem Turnier. Derweil beenden die Slowaken die WM im enttäuschenden 14. Schlussrang. So schlecht waren sie noch nie klassiert. In der Weltrangliste werden die Slowaken mehrere Plätze verlieren und aus den Top acht fallen.

Auch Kanada punktete stets

In der «Schweizer» Gruppe in Paris setzten sich die Kanadier gegen die Finnen 5:2 durch. Die Olympiasieger sind die einzigen nebst den Schweizern, die in jedem Spiel punkteten. Weissrussland gelang ein versöhnlicher Abschluss. Die Osteuropäer, die mit vier Niederlagen ins Turnier gestartet waren, drehten gegen Norwegen in den letzten sechs Minuten ein 2:3 (44.) in ein 4:3. Den Siegtreffer erzielte der zweifache Torschütze Jewgeni Lisowez in der 57. Minute.

WM-Gruppe A in Köln: Resultate: Schweden - Slowakei 4:2 (2:0, 1:1, 1:1). Russland - USA 3:5 (1:0, 2:3, 0:2). Deutschland - Lettland 4:3 (0:0, 2:1, 1:2, 0:0) n.P. – Rangliste: 1. USA 7/18 (31:14). 2. Russland 7/17 (35:10). 3. Schweden 7/16 (29:13). 4. Deutschland 7/11 (20:23). 5. Lettland 7/10 (14:18). 6. Dänemark 7/7 (13:22). 7. Slowakei 7/4 (12:28). 8. Italien 7/1 (6:32).

(fal/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ZSC4ever am 17.05.2017 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nehmt es easy

    nehmt es easy ihr Deutschen Freunde. Ich bin ein Zürcher und uns mag von den anderen Schweizern auch keiner. Die Deutschen Spieler sind wie die Schweizer (inklusive Zürcher) alles geili Sieche! Die Deutschen Fans geben in Köln top Vollgas wie die Schweizer in Paris. Okay, dass im Deutschen TV dann jeweils sofort von einem Sommer, Winter, Frühling oder was auch immer für ein Märchen geschwärmt wird und in der Bundesliga beinahe jeder Kicker nach der WM ein Weltmeister sein soll, ist dann schon etwas übertrieben, doch da können weder die Spieler noch die Fans etwas dafür. Hopp Schwiiz

    einklappen einklappen
  • Roman Shorn am 17.05.2017 07:05 Report Diesen Beitrag melden

    Sportsgeist kommt hier zu kurz

    Schöner Erfolg für den jungen Penaltyschützen. Bravo!

  • marko 32 am 16.05.2017 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

Die neusten Leser-Kommentare

  • jc am 17.05.2017 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spannder Match!

    Toller Kampf der Deutschen, aber gegen Kanada ist "Endstation"!

  • Danydee am 17.05.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Toller Sport

    Dieser Wille, dieses Können, das 3:3 noch schiessen zu wollen. Und dann dieser Junge, der spielt und Interviews gibt, als wäre er schon 10 Jahre Profi. Liebe Nachbarn, ich freue mich für euch und hoffe gegen Kanada das Beste!

  • Pascal am 17.05.2017 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deutschland Top!

    Also ich muss sagen, die Deutsche Nationalmanschaft gefällt mir persönlich besser als die Schweizer an dieser Wm 2017. Sie spielen einfach mit mehr Tempo und die Tore sind wunderschön rauskombiniert, während bei den Schweizern meistens einfach mal irgendwie drauf gesämmelt wird und dan geht man auf mögliche Abpraller. Im Grunde hatt die Schweiz auch die etwas einfacheren Gegner erwischt und trotzdem die gross aufspielenden US Amerikaner geschlagen. Ich denke Kanada dürfte zwar schwer werden aber die

  • Phil am 17.05.2017 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Well done

    Gratulation an unsere nördlichen Nachbarn! Ich finde, das Deutsche Eishockey hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt! Viel Glück gegen Kanada!

  • CH ianer am 17.05.2017 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fehler

    das 1:0 war ein abseits tor. klarer fehltentscheid. beim pp tor zum 3:3 müsste nicht nur ein lette raus, auch ein deutscher. ganz klarer crosscheck vor den augen der schiedsrichter. 2 grobe fehlentscheide die zum sieg DE geführt haben. schade..

    • Chris Trottmann am 17.05.2017 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @CH ianer

      Auf diese Reaktion ist immer Verlass! Gewinnt D irgendein Spiel sind immer Fehlentscheidungen ausschlaggebend?! Freue mich für D das es im Eishockey gut läuft.

    • Fabi Staubli am 17.05.2017 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chris Trottmann

      In D würde niemand gegen die CH sticheln. Warum wohl? Weil es Sport ist.

    • SCBler am 17.05.2017 14:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Fabi Staubli

      ja genau,... die Deutschen sticheln immer und ewig gegen die Schweizer, egal in welcher Sportart es ist. Und gerade weil es Sport ist....

    • hotzenblitz am 17.05.2017 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @SCBler

      total falsch, in Deutschland interessiert sich kaum jemand für den Schweizer Sport. und wieder mal Selbstüberschätzung .

    • Real am 17.05.2017 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @hotzenblitz

      Nicht nur für den Sport nicht, da druckt auch keine Zeitung jedes politische Ereignis, Die Schweizer sind mehr an D interessiert wie sie glauben.

    einklappen einklappen
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen