Formel E

10. Juni 2018 12:07; Akt: 11.06.2018 11:13 Print

Das Rennspektakel in Bildern

Schnappschüsse und Impressionen rund um das Formel-E-Rennen in Zürich.

Bildstrecke im Grossformat »
Auf dem Weg zum Triumph: Der Brasilianer Lucas Di Grassi wird die Premiere in Zürich in angenehmer Erinnerung behalten. (10. Juni 2018) Sébastien Buemi kämpft sich bei seinem Heimrennen in der Enge auf Rang 5 vor. Ungewohntes Bild: Schnelle Rennboliden fahren in Zürich um die Hausecken. Hoch zu Verkehrstafel: Von ganz oben ist die Sicht am besten. Die Boliden sind bereit zum Start. Der Streckenposten ist wachsam. Die Fans der Formel E sind begeistert – endlich Tempo in der Stadt Zürich. Die Zuschauer verfolgen auf provisorischen Tribünen das Geschehen auf den Strassen im Enge-Quartier. Der Start und das Ziel der Rundstrecke. Jede Möglichkeit wird genutzt, um die Strecke besser zu sehen. Ein Kampf um den besten Platz und die beste Sicht. Auch während des Qualifyings. Viele Fans geniessen das schöne Wetter und die tolle Stimmung bei den unzähligen Ständen zwischen dem Bürkliplatz und der Rentenanstalt. In diesem Bereich können die Fans die Strecke von Zürich selbst nachfahren. Der in Genf geborene Edoardo Morata bereitet sich auf sein Heimrennen vor. Seit 2016 besitzt er die Schweizer Staatsbürgerschaft. Sébastien Buemi erklärt vor dem Qualifying einigen Fans Details an seinem Auto. Auch Didier Cuche lässt sich das Rennen nicht entgehen. Er begutachtet die Formel-E-Boliden in der Boxengasse. Rund um das E-Village am See versammeln sich die Leute, um sich die besten Plätze zu sichern. Der Streckenrand füllt sich. Jeder Fan versucht einen Blick auf die Rennstrecke zu ergattern. Diese Fans ergatterten sich früh einige der Stehplätze und schauen dem freien Training zu. Kinder mit Micro Scootern sind auf der Rennstrecke unterwegs. Der Neuseelaender Mitch Evans vom Team Panasonic Jaguar im Training. Hinter Gittern: Zahlreiche Fans verfolgen das Qualifying. Impressionen von der Strecke des Rennens mit den elektrischen Rennautos.

Zum Thema
Fehler gesehen?

(red)