Roger Federer

17. Juli 2017 14:03; Akt: 17.07.2017 14:22 Print

«Bin mit Kopfschmerzen aufgewacht»

Bis um fünf Uhr morgens hat Roger Federer seinen Triumph ausgekostet. Wie er im Interview mit SRF verrät, sind die Nachwehen mittlerweile besser.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Wimbledon-Triumph bringt jede Menge Freude, aber eben auch diverse Verpflichtungen mit sich. So lange wie nach dem Australian Open, als die Feierlichkeiten für den Schweizer erst gegen 3 Uhr morgens begannen, musste er sich nicht gedulden.

Umfrage
Trauen Sie Roger Federer weitere Grand-Slam-Titel zu?
58 %
20 %
22 %
Insgesamt 15077 Teilnehmer

Gegen 22.30 Uhr traf er mit seiner Frau Mirka beim traditionellen Champions Dinner in London ein. Viel zu spät, findet der 19-fache Grand-Slam-Sieger tags darauf im Interview mit SRF. Federer begab sich mit seinem Pokal ein letztes Mal zum All England Lawn Tennis and Croquet Club nach Wimbledon, um den Medien Auskunft zu geben, ehe er mit seiner Familie in die Ferien verreiste.

Es gab keine Tanzfläche

«Es ist schade, dass es immer so spät wird.» Aber so sei es nun einmal mit all den Gratulationen, der Medienarbeit, dem Dopingtest, dem Umziehen und der Anreise zum Dinner, die rund eine Stunde dauerte, wie Federer verriet. Wie mittlerweile bekannt ist, kam es nicht zum Tanz mit Frauen-Champion Garbiñe Muguruza. «Es gab keine Musik und keine Tanzfläche», so Federer.

Feier mit 30, 40 Freunden

Ob es in der Bar, in der die Federers den Abend ausklingen liessen, eine Tanzfläche gab, ist nicht bekannt. Alkohol gab es ganz bestimmt. «Ich habe zu viele zu unterschiedliche Drinks gehabt», erklärte Federer seine strapazierte Stimme. Der bald 36-jährige Schweizer hat den Triumph «mit 30, 40 meiner Freunden und Familie, die mich in Wimbledon unterstützt haben», gefeiert.

Um fünf Uhr morgens sei er ins Bett gekommen. «Ich habe ein paar Stunden geschlafen und bin mit Kopfschmerzen aufgewacht. Voilà, jetzt sind wir wieder hier mit Pressearbeit beschäftigt. Es geht mir schon deutlich besser als vor einer Stunde», grinste Federer.

(20 Minuten/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sandra am 17.07.2017 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roger in Bestform

    BRAVO, er hat es wieder einmal allen Rücktrittschreier gezeigt!!!! Nur weiter so Roger

    einklappen einklappen
  • Claudio am 17.07.2017 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interviews....

    Das ist schon eine echte kehrseite der Medaillie. Bis um 5Uhr Morgens sich durchkämpfen und Interviews geben und dann ins Bett und kaum bist du aufgestanden gibst du interviews das du jetzt Kopfschmerzen vom Interview geben hast. Mein Gott lasst den Mann mal chillen!

    einklappen einklappen
  • R. Hunziker am 17.07.2017 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein hoch auf R. Federer

    Wir feiern, was er geleistet hat.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christian am 18.07.2017 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Steuer

    Ich auch aber von der Rechnungen welche muss ich Bezahlen.

  • peter am 17.07.2017 21:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    rosche federer

    warum kann man in der Schweiz nicht einen Feiertag für Federer einrichten. er hätte das schon lange verdient und ich habe das auch verdient.

    • bnc am 17.07.2017 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @peter

      Ja super Idee alle die Tennis Spielen gehen bekommen bezahlt Frei!!!

    • Nikolaus am 17.07.2017 22:24 Report Diesen Beitrag melden

      Für jede ein Feiertag

      Es fehlt nur noch das.

    • Ladyinred am 18.07.2017 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @peter

      das fehlte noch. Langsam ist es genug mit dem Federer Hype.

    einklappen einklappen
  • Rolf am 17.07.2017 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selbst schuld

    ja so ist es zuerst sich mit Drogen voll Pumpen um das Spiel zu gewinnen und das ist jetzt halt die Strafe und zwar Kopf Schmerzen

  • Nina am 17.07.2017 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Habt ihrs mal

    Was sollen eigentlich diese ständigen Berichte über Roger Federer?!

    • Dani E. am 17.07.2017 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nina

      Bravo Nina ! Denke vielen geht es langsam aber sicher auf die Nerven.

    einklappen einklappen
  • Blitz am 17.07.2017 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Also Leute, ich habe Fertig.

    Er hat Kopfschmerzen, er hat Unterhose gewechselt, er hat Zähne geputzt, er ist Zwei mal in Toilette gegangen und, und.

    • Steffi am 17.07.2017 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blitz

      So ist es. Leider. Die Leute merken nicht, dass es genug ist und nervt

    • Bari am 17.07.2017 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steffi

      Kann das nicht verstehen. Wen Roger gewint freuen wir uns doch alle. Meist heist es wir haben gewonnen. Und trozdem gibt es so viele Neider. Schande welche die Meinung so schnell ändern.Weiter so Roger.

    einklappen einklappen