Daniel Lopar

29. November 2012 18:56; Akt: 29.11.2012 22:46 Print

«Vanins ist der Beste der Liga»

von Andy Huber - Daniel Lopar ist statistisch gesehen der beste Goalie der Liga. Doch er bleibt vor dem Hit gegen den FC Basel auf dem Boden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Daniel Lopar, Ihr Trainer Jeff Saibene betonte zuletzt Sie seien der beste Goalie der Super League. Ihre Meinung?
Daniel Lopar: Seine Aussage freut und ehrt mich. Aber das nehme ich nicht in Anspruch. In erster Linie zählt nur die Mannschaft.

Umfrage
Wer ist der bisher beste Keeper der Saison?
26 %
15 %
0 %
3 %
0 %
1 %
21 %
26 %
1 %
5 %
2 %
Insgesamt 2337 Teilnehmer

Wer ist Ihrer Meinung nach der beste Keeper im Land?
Andris Vanins vom FC Sion.

Diese Aussage erstaunt.
Weshalb? Für mich steht er in der Hitparade ganz oben, weil er seit Jahren konstant gute Leistungen zeigt.

Gemäss Statistik sind Sie aktuell die Nummer 1 der Liga, haben in 17 Spielen nur 12 Gegentore kassiert. Hat sich Nati-Coach Ottmar Hitzfeld schon einmal bei Ihnen gemeldet?
Nein. Aber mit Diego Benaglio, Yann Sommer und Marco Wölfli verfügt Hitzfeld ja über starke Torhüter. Andererseits müssen gerade wir Goalies aus der zweiten Garde unsere Leistungen bestätigen, sonst bist du schnell die Nummer 2. Das haben ich und auch andere alles schon erlebt.

Also sind Sie zur falschen Zeit einer der Top-Goalies in der Schweiz?
Ich beschäftige mich nicht mit der Frage, wer nun der Beste ist. Das passt auch nicht zu meinem Charakter. Mein Ziel ist es, meine gute Form von dieser Vorrunde im nächsten Jahr zu bestätigen.

Auch dank Ihnen spielte der FC St. Gallen bisher eine ausgezeichnete Saison. Weshalb läuft es dem Aufsteiger so gut?
Der Teamgeist stimmt, alle ziehen am selben Strick, jeder arbeitet für jeden. Wir kassieren auch wenig Gegentore, weil die ganze Mannschaft für die Defensive arbeitet. Das machte uns bisher so erfolgreich. Also gebührt dem ganzen Team ein grosses Kompliment. Aber man darf nicht vergessen, dass wir aus den letzten drei Spielen nur zwei Punkte geholt haben. Ein Grund mehr für alle, wieder eine gewisse Zurückhaltung zu üben.

Wie erklären Sie sich diesen Dämpfer?
Die Liga ist in diesem Jahr speziell ausgeglichen. Wer hätte beispielsweise erwartet, dass Basel in Thun verliert oder Servette den FCZ schlägt?

In diesem Fall müssten Sie mit der Ambition nach Basel reisen, den Meister zu schlagen?
Auf grosse Worte sollten auch grosse Taten folgen. Natürlich sind wir als Mannschaft gefestigt und haben viel Selbstvertrauen. Wir dürfen jedoch nicht überheblich werden, sonst gehen wir in Basel unter. Und nicht zu vergessen: Der FCB hat nach der Niederlage in Thun bei den Fans am Samstag einiges gut zu machen.

Eine Pleite in Basel wird das tolle Jahr des FC St. Gallen jedoch kaum trüben, oder?
Moment. Wenn wir im Cup gegen Aarau scheitern, würde die ganze Hinrunde einen faden Beigeschmack bekommen. Wir müssen unsere letzten zwei Partien vor der Winterpause nochmals sehr, sehr konzentriert angehen, und wir müssen uns den äusseren Verhältnissen anpassen. Wir konnten beispielsweise am Donnerstag wegen des Schnees nicht richtig trainieren. Da ist Flexibilität gefragt.

Sie sind der treueste Spieler des FC St. Gallen – seit sechseinhalb Jahren in der Ostschweiz. Warum sind Sie dem Klub trotz Rückschlägen, als Sie zwischenzeitlich zur Nummer 2 degradiert wurden, so lange treu geblieben?
Weil ich nie aufgebe. Ich habe immer an mich geglaubt und hatte immer das Gefühl, dass ich mich trotz Gegenwind durchsetzen kann. Und viel wichtiger: Ich fühle mich ganz einfach wohl hier.

Werden Sie ewig beim FC St. Gallen spielen?
Mein Vertrag läuft bis 2014. Ich kann mir durchaus vorstellen, noch länger in der Ostschweiz zu bleiben.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Shinichi am 30.11.2012 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thats it

    alle die Sagen Vanins seie der beste kann ich nicht zustimmen. wen man es es genau betrachtet würde die rangliste woll so ausehen: Sommer (Basel),Lopar(St. Gallen) Bürki(GC), Vanins(Sion) Zibung(Luzern) Faivre(Thun) Da Costa(Züri) Wölfli(YB) FavreLausanne) Gonzàlez(Genf) jeder der was anderes sagt hat von Fussball keine anung

  • Simon Kaiser am 30.11.2012 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Sympathisch

    Danke Lopar. Macht ihn um einiges sympathischer als seine Konkurrenten...

  • daniel mannhart am 30.11.2012 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    lächerlich

    ja warum steht wohl sommer auf platz 1 der umfrag weil die fans des fcb's gut im manipulieren sind, für jeden spieler rufen sie im forum auf zu voten, schrieben scripts damit sie mehrmals vote können etc. siehe abstimmung von salah pffffff solche umfragen sind einfach lächerlich

  • lllal am 30.11.2012 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sommer

    vanins ist sehr konstant, doch wer die eindrücklichsten paraden macht ist ja klar, das ist sommer! er war diese saison nicht immer konstant doch er hält manchmal bälle die nie einen vanins halten würde. und lopar profitiert einfach von seiner abwehrmannschaft, da wäre wölfli genau so gut mit dieser abwehr

  • Fritz A. am 30.11.2012 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Vielen dank herr lopar. Endlich mal einer der einsieht das wir seit 3 jahren den besten torhüter der liga zwischen den pfosten haben!! Allez Vanins und Allez Sion