Uups ... daneben!

01. November 2012 07:43; Akt: 01.11.2012 08:52 Print

Ein Befreiungsschlag misslingt gründlich

Nach einem Rückpass will ein rumänischer Goalie weit abschlagen – das geht aber mächtig in die Hose. Der Ball rollt neben seinem Fuss vorbei und direkt ins eigene Tor.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Robert Tufisis fataler Fehler. (Quelle: YouTube/Amrinder Singh) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Robert Tufisi ist Torwart des rumänischen Zweitligisten Ramnicu-Valcea. Das Spiel gegen CS Movieni vom Montagabend würde der Schlussmann wohl am liebsten vergessen: Ein fataler Fehler besiegelt nämlich die Niederlage seines Teams.

Tufisis Teamkollege Florin Plecanciuc spielt in der 75. Minute einen Rückpass auf seinen Goalie. Kein gegnerischer Spieler bedrängt den Torhüter und so setzt dieser zu einem weiten Abschlag an. Doch statt das Leder in die gegnerische Hälfte zu dreschen, schlägt Tufisi neben den Ball und kann in der Folge nur noch zusehen, wie der Ball in sein Tor rollt. Alles Hinterhersprinten nützt nichts mehr.

Nur sieben Minuten nach dem Führungstreffer von Movieni steht es bereits 2:0. Von diesem Schock erholt sich Ramnicu-Valcea nicht mehr. Es fallen keine weiteren Tore bis zum Schlusspfiff.

(fbu)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • remo am 01.11.2012 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    trotz rasen

    mit ein wenig übersicht hätte der Torwart gesehen dass er den Ball auch hätte annehmen können. die gegnerischen stürmer haben nicht nachgesetzt

  • Der Beobachter am 01.11.2012 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    Fail

    Man sieht eindeutig, dass der Ball aufgrund des schlechten Rasens stark verspringt ... Zudem spielt man nie einen Rückpass, der ins Tor gehen kann. Einfach sehr unglücklich gelaufen.

  • Ex-Goalie am 01.11.2012 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Der Ball springt

    Kurz bevor der Torwart den Ball wegschlagen will, springt der Ball vermutlich wegen einer Unebenheit im Rasen hoch. Ganz so doof, wie er auf den ersten blick ausschaut, ist der Torwart nicht.

    • Derby Megg am 01.11.2012 11:29 Report Diesen Beitrag melden

      nun ja...

      doch. Er wird nicht unter Druck gesetzt und kann den Ball in Ruhe annehmen. Allerdings muss man anmerken, dass der Verteidiger einen Rückpass nie in Richtung Tor spielen darf.

    • Stuermer am 02.11.2012 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      autsch

      sorry aber ein rueckpass geht zu 99% allen faellen richtung tor!

    einklappen einklappen
  • Gareth Bale am 01.11.2012 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Verteidiger mitschuldig

    Ich habe bereits bei den E-Junioren gelernt, dass man bei einem Rückpass zum Torwart neben das Tor zielt um bei einem solchen Fail ein Tor zu verhindern.

    • hiob am 01.11.2012 08:50 Report Diesen Beitrag melden

      verteidiger hat sogar mehr schuld...

      als der towart, den der kann ja nichts dafür, dass sie auf so einem drecksrasen spielen müssen.

    • Heya am 01.11.2012 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gut,

      dass der Rasen so schlecht ist, ist ja auch nicht die Schuld vom Verteidiger :D

    einklappen einklappen