Bundesliga

14. Dezember 2012 22:23; Akt: 14.12.2012 22:35 Print

Shaqiri rettet den Bayern das Weihnachtsfest

Bayern München verpasst beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach den krönenden Vorrundenabschluss. Xherdan Shaqiri jubelt dafür über sein erstes Bundesliga-Tor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Xherdan Shaqiri setzt bei Bayern München weiter Akzente. Zehn Tage nach seinem Kopfballtor in der Champions League beim 4:1 gegen Bate Borissow erzielte er sein erstes Bundesligator überhaupt.

Xherdan Shaqiri sorgte im Heimspiel der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach für den 1:1-Ausgleich (59.). Der Schweizer Internationale war erst in der 38. Minute für den angeschlagenen Rekordeinkauf Javi Martinez ins Spiel gekommen. Shaqiri etablierte sich nach seiner Einwechslung rasch als Aktivposten. Doch die vom Schweizer Trainer Lucien Favre taktisch bestens eingestellten Gäste standen in der Defensive sehr kompakt, auch wenn die Gastgeber zu mehreren Topchancen kamen. Mit einem herausragenden Marc-André ter Stegen im Tor erkämpften sich die Gladbacher letztlich die Punktteilung.

Borussia hält sich zurück

Gladbach hatte sich nur sporadisch in die Offensive gewagt und wurde dafür auch belohnt. Nach einer Hereingabe von Tolga Cigerci sprang Bayerns Jérôme Boateng der Ball an den Unterarm. Schiedsrichter Tobias Welz entschied sofort auf Penalty, Thorben Marx liess sich die Chance zum 1:0 für Gladbach nicht entgehen (21.). Mit ihrem ersten und einzigen Torschuss in der ersten Hälfte gelang den Gladbachern damit ihr 2600. Bundesliga-Tor.

Mit dem 1:1 vermieste Mönchengladbach den Bayern den krönenden Abschluss einer grandiosen Bundesliga-Hinrunde. Die Bayern werden trotzdem mit mindestens neun Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen in die Winterpause gehen. Gladbach rückte mit 25 Punkten zunächst auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Bundesliga, 17. Runde

Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:1 (0:1)
71'000 Zuschauer (ausverkauft).
Tore: 21. Marx (Handspenalty) 0:1. 59. Shaqiri 1:1.
Bemerkungen: Bayern ab 38. mit Shaqiri, Gladbach ab 76. mit Xhaka.

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

Shaqiris Treffer gegen Gladbach. (Video: YouTube/ FootballGols1)

1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
12.09.14  Bayer Leverkusen - Werder Bremen 3:3
13.09.14  Bayern München - VfB Stuttgart 2:0
13.09.14  Borussia Dortmund - SC Freiburg 3:1
13.09.14  Hoffenheim - Wolfsburg 1:1
13.09.14  Hertha Berlin - Mainz 1:3
13.09.14  Paderborn - 1. FC Köln 0:0
13.09.14  Borussia Mönchengladbach - Schalke 04 4:1
14.09.14  Eintracht Frankfurt - Augsburg 0:1
14.09.14  Hannover 96 - Hamburger SV 2:0
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayer Leverkusen 3 2 1 0 9 : 5 7
2. Bayern München 3 2 1 0 5 : 2 7
3. Hannover 96 3 2 1 0 4 : 1 7

4. Borussia Dortmund 3 2 0 1 6 : 5 6

5. Paderborn 3 1 2 0 5 : 2 5
6. Borussia Mönchengladbach 3 1 2 0 5 : 2 5

7. Mainz 3 1 2 0 5 : 3 5
8. Hoffenheim 3 1 2 0 4 : 2 5
9. 1. FC Köln 3 1 2 0 2 : 0 5
10. Eintracht Frankfurt 3 1 1 1 3 : 3 4
11. Werder Bremen 3 0 3 0 6 : 6 3
12. Augsburg 3 1 0 2 3 : 5 3
13. Wolfsburg 3 0 2 1 4 : 5 2
14. SC Freiburg 3 0 1 2 1 : 4 1
15. Hertha Berlin 3 0 1 2 5 : 9 1

16. Schalke 04 3 0 1 2 3 : 7 1

17. VfB Stuttgart 3 0 1 2 1 : 5 1
18. Hamburger SV 3 0 1 2 0 : 5 1

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anders Ulbricht am 15.12.2012 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Mann

    Geiler Typ und ich bin kein fc Basel Fan. Erst dachte ich ma kieckn ob er sich durchsetzen kann aber scheint er zu können! Guter Mann!

  • Didi am 15.12.2012 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Shaqiri

    Der kleine shaqiri zeigt sich alls grose spieler... Bravo weiter

  • coolio am 15.12.2012 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    welchen spieler?

    wen meinst du?

Die neusten Leser-Kommentare

  • coolio am 15.12.2012 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    welchen spieler?

    wen meinst du?

  • Dr. Feelgood am 15.12.2012 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    "unser" Schweizer

    Wow.... alle sind sooooo stolz auf "ihren" Schweizer. Wenn er aber nicht der begnadete Fussballer wäre, dann hätte er es mit seinem Namen wohl ziemlich schwer, hier irgendwo Fuss zu fassen.

  • artan graniti am 15.12.2012 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    shaq

    der beste

  • Peter Stupsy am 15.12.2012 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Halb voll ist doch schöner als halb leer, oder ?

    Könnt ihr euch nicht einfach darüber freuen oder es einfach ignorieren, als immer negativ zu schreiben? Es gibt schon genügend Negatives was berichtet wird.

  • Didi am 15.12.2012 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Shaqiri

    Der kleine shaqiri zeigt sich alls grose spieler... Bravo weiter